insidegames

Assassin’s Creed 4: Black Flag – Eindrücke aus der Xbox One Version

Veröffentlicht 10. Januar 2014 | 17:07 Uhr von Fabrice




Assassin's Creed 4 Black Flag

Passend zum Release hatten wir Assassin’s Creed 4: Black Flag auf der PlayStation 3 einem Test unterzogen. Das Spiel schnitt sehr gut ab, konnte es doch durch eine interessante Geschichte, ein schickes Setting und geniale Seegefechte vollends überzeugen. Trotz einigen Mängeln die noch immer vorhanden sind, ist Black Flag auch auf der aktuellen Konsolengeneration ein richtig gutes Spiel.

Leider konnten wir in der uns zur Verfügung gestellten Testversion sämtliche Online-Features sowie den Mehrspieler Modus nicht ausprobieren. Deshalb sind wir mit der Xbox One Version von Black Flag noch einmal in die Hohe See gestochen, um darin nicht nur die von uns nicht ausprobierten Features auszuprobieren, sondern auch noch der verbesserten Technik auf den Zahn zu fühlen!

Mit der ganzen Kraft der Flotte

Weil wir mit unserer Testkonsole keinen Zugriff auf das PlayStation Network hatten, konnten wir keine der Onlinefunktionalitäten des Spiels ausprobieren. Ein im Einzelspielermodus wichtiges Feature ist jedoch die Flotte. Erledigt man Schiffe auf hoher See, können diese nicht nur dazu genutzt werden das eigene Schiff zu reparieren, sondern können der eigenen Flotte hinzugefügt werden. In einem Minispiel kann man die Flotte dann auf Missionen schicken. Dies ist ähnlich wie die Möglichkeit  in älteren Titeln der Serie, Assassinen Aufträge zu erteilen. Man wählt einen Reiseort, belädt ein Schiff mit Waren und kann diese dann los schicken, um dadurch mehr Geld zu erhalten. Zwischendurch muss man Gefechte gegen andere Flotten antreten, was aber einfach gehalten ist. Solange die eigene Flotte eine 100% Gewinnchance hat, hat man nie Probleme. Es ist zwar kein allzu forderndes Minispiel, es ist aber erstklassige Gelegenheit zusätzliches Geld zu verdienen. Im Verhältnis zu unserem Durchgang auf der PS3, gab es auf der Xbox One nie einen Zeitpunkt in der das Geld knapp wurde. Eventuell war dies möglich durch die bereits gewonnene Erfahrung durch das Spiel, die Flotte hatte jedoch auch ihren Einfluss.

Assassin’s Creed: 4 Black Flag -06

 

Auf der Jagd

Auch der Mehrspielermodus konnte nicht von uns getestet werden. Leider wurde dies auf der Xbox One nicht wirklich viel einfacher. Der Mehrspielermodus ist regelrecht ausgestorben, was nicht weiter verwunderlich ist. Gab es trotzdem die Möglichkeit ein oder zwei Mal eine Runde online zu spielen, war das gewohnt unterhaltsam. Statt den QTE-lastigen Kämpfen aus dem Einzelspielermodus, reicht im Mehrspielermodus ein Treffer um zu Boden zu gehen. Es geht hier darum wirklich leise und unauffällig zu sein. Wer wie von der Tarantel gestochen herum rennt, hat kaum eine Chance ein Match zu gewinnen. Neu dazu gekommen ist das Spiellabor. Darin können Spieler eigene Modi erstellen und mit anderen zusammen spielen. Die Idee ist nett, leider gab es jedoch für uns keine Möglichkeit das Labor wirklich auszuprobieren. Ebenfalls mit von der Partie ist wieder das Wolfsrudel. In diesem kooperativen Modus müssen mehrere Spieler zusammen gewisse von der K.I. gesteuerte Figuren erledigen. Verschiedene Ziele und Vorgaben wie z.B. Kills ausführen, halten den Modus stets interessant. Oft ist es jedoch nicht einfach die Vorgaben mit beliebigen Spielern auszuführen, da diese einfach nur auf Kills aus sind. Besonders mit Freunden bietet der Modus jedoch viel Spielspaß!

Assassin’s Creed: 4 Black Flag -07

 

Im Auge des Sturms

Grafisch ist Black Flag schon auf der aktuellen Konsolengeneration eine Pracht. Es sieht richtig gut aus. Besonders auf dem Meer, wenn das Wasser über das Schiff schwappt und man durch die Wellen pflügt, sieht das super aus. Auf der Xbox One ist es noch ein wenig hübscher. Besonders bei den Feinheiten sieht man eine Verbesserung, auch wenn diese nicht weltbewegend ist. Ein großer Vorteil, zumindest für alle Xbox One Benutzer, ist die Tatsache das die Xbox One jetzt endlich auch Blu-Rays benutzt. Dadurch stehen einem auf der Disc schon sämtliche Sprachausgaben zur Verfügung. Wer keine Lust auf die (doch sehr gelungene) deutsche Sprachausgabe hat, der kann die englische Tonspur laufen lassen, wodurch sich das ganze doch authentischer anfühlt!

Assassin’s Creed: 4 Black Flag -05

 

Abschließender Eindruck

Wer die Wahl zwischen Black Flag auf der aktuellen und der neuen Konsolengeneration hat, der sollte wenn möglich zur neueren Version greifen. Aber auch nur wenn einem der Mehrspielermodus nicht allzu wichtig ist. Der grafische Unterschied mag zwar nicht enorm sein, dennoch ist er sichtbar und gerade Xbox One Besitzer dürfen sich auf mehrere Sprachausgaben freuen. Der Mehrspielermodus scheint, zumindest in unseren Testversuchen, nicht wirklich belebt zu sein auf  Microsofts neuer Konsole. Die Erfahrungen können hier jedoch unterschiedlich sein,  je nach dem um welche Uhrzeit ihr versucht online zu spielen! Die Onlinefeatures im Einzelspielermodus wiederum sind enorm hilfreich und sorgen dafür, dass man immer mit genügend Bargeld versorgt ist!


- ANZEIGE -


Kategorien: News PC News PS3 News PS4 News Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • assassins creed black flag xbox deutsche tonspur


- ANZEIGE -


*