insidegames

Assassin’s Creed: Origins – Neues Video stellt Animus-Steuerung der PC-Version vor

Veröffentlicht 19. April 2018 | 19:04 Uhr von BigJim




Assassins-Creed-Origins-Artwork

Zur PC-Version des im letzten Jahr veröffentlichten Action-Adventures Assassin’s Creed: Origins soll in Kürze (19. April 2018) ein Update erscheinen, das die Animus-Systemsteuerung integriert. Mit ihrer Hilfe lassen sich diverse Spielparameter verändern, womit es dem einzelnen Gamer laut Ubisoft möglich sein soll, sich seine „ganz eigene Spielerfahrung zu erschaffen“. Beispielsweise lässt sich die Anzahl der tierischen Begleiter erhöhen. Im aktuellen Video gewährt Producer Jose Araiza einige Einblicke in die Animus-Systemsteuerung.

Hier nochmals die Features im Kurzüberblick (offizielle Angaben):

  • 75 Parameter in 11 Kategorien
  • Die von den Spielern erstellten Voreinstellungen können in einem speziellen Bereich des Forums ausgetauscht werden
  • Die Animus-Systemsteuerung ist in das Uplay-Overlay integriert

Außerdem haben die Entwickler drei Voreinstellungen zusammengestellt (offizielle Angaben):

  • “Hardcore-Schleichen: Spielt das Spiel wie wahre Assassinen. Es ist leicht, entdeckt zu werden, aber wenn ihr Erfolgt habt, könnt ihr jeden Gegner mit nur einem Treffer töten.
  • Gottmodus: Spielt das Spiel wie Meister. Entfesselt übernatürliche Kräfte im Kampf gegen eure Gegner.
  • Verrückte Welt: Versucht, in dieser aggressiven Umgebung zu überleben. Haltet euch von Sandstürmen fern!”

Assassin’s Creed Origins ist für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

Assassin’s Creed Origins: Animus Control Panel – Launch Trailer

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*