Assassins’s Creed – Creative Director muss von Wachmännern eskortiert Ubisoft verlassen - insidegames

insidegames

Assassins’s Creed – Creative Director muss von Wachmännern eskortiert Ubisoft verlassen

Veröffentlicht 9. Mai 2013 | 9:36 Uhr von Sandra




ubisoft_logo

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir euch darüber berichtet haben, dass der einstige für Assassin’s Creed zuständige Creative Director Patrice Desilets wieder an Board von Ubisoft ist. Gleichwohl Desilets Ubisoft 2011 verlassen hatte und zu THQ Montreal wechselte, fand er sich in Januar 2013 auf der Payroll von Ubisoft wider, welche bekanntlich THQ Montreal in einer Auktion gekauft hatten.

Die Entlassung von Desilets kam wohl wie der berühmte Blitz aus heiterem Himmel, denn wie Desilets selbst schildert, wurde ihm die Kündigung persönlich überbraucht und ausgesprochen und just im folgenden Moment sah sich Desielts von Wachmännern flankiert das Ubisoft Gebäude verlassen. Desilets dazu:

Man sprach mir persönlich meine Kündigung aus, überreichte mir die Kündigung schriftlich und führte mich mit zwei Wachen hinaus, ohne dass ich mich von meinem Team verabschieden oder meine persönlichen Sachen packen konnte.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage was vorgefallen ist, dass Ubisoft Desilets mit recht drastischen Mitteln aus ihren Reihen entfernt hat. Angaben zu den Gründen, die eventuell für seine Kündigung sprechen würden, liegen, so die Aussage von Desilets gegenüber den Kollegen von Polygon, demnach nicht vor. Auch erklärt Desilets, dass es gesamt keine Grundlage gäbe, welche dieses Verhalten von Ubisoft rechtfertigen würde. Daher werde er auch für seine Rechte, sein Team und sein Spiel kämpfen.


- ANZEIGE -


Kategorien: PC PC News Playstation 3 PS3 News PS4 News Wii U News Xbox 360 Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

  • X30 Niche sagt:

    Das ganze scheint aber ne längere Geschichte zu sein. Der jute Mann soll ja damals auch Kollegen von Ubisoft abgeworben haben zu THQ. Im übrigen finde ich die AC-Reihe schon recht ermüdend :p

  • Ricky sagt:

    Gebe ich dir Recht, X30 Niche – mal abgesehen von den Dingen die “i-wie mal gewesen sein solle”, von wg. möglichem Abwerben. Der Verlauf dieses Herren ist, von außen betrachtet, nicht wirklich bewertbar. Erst geht er weg zu THQ, dann geht THQ Pleite, Ubisoft kauft und damit scheint erstmal alles ok. Seit Januar 2013 muss es wohl erst geklappt haben. Bleibt die Frage: Was ist passiert? Sehr undurchsichtig das Ganze. Aber es scheint wohl recht gravierend zu sein, denn dass man so fix mit Wachmännern anrückt und ihn nicht einmal packen lässt, usw. passiert zwar bei in den Staaten / Kanada häufiger, aber dann eben wg. begründetem Verdacht, die betreffende Person könne noch in den verbleibenden paar Minunten was anstellen (Daten löschen, was mitgehen lassen, etc.pp.).

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • ubisoft patrice
  • paul desilet ubisoft
  • creative director assasins creed
  • <>assassins creed creative director

- ANZEIGE -


*