Atlus – Mutterkonzern des auf RPGs spezialisierte Publisher ist pleite - insidegames

insidegames

Atlus – Mutterkonzern des auf RPGs spezialisierte Publisher ist pleite

Veröffentlicht 27. Juni 2013 | 18:55 Uhr von Sandra




Atlus - Logo

Vor allem für vorzugsweise Rollenspiel-Fans sicherlich ein herber Schlag, denn wie CNET unter Berufung auf die offizielle Webseite berichtet, ist der Mutterkonzern von Atlus, der japanische Index-Konzern, pleite. Ein entsprechender Insolvenzantrag wurde bereits beim japanischen Civil Rehabilitation Law gestellt.

Atlus war bis 2010, bevor man vom Index-Konzern gekauft wurde, eigenständig und hat u.a. Spiele wie die Shin Megami Tensei Reihe oder auch Tactics Orgre, Persona, Magna Carta, Maken X oder auch die Etrian Odyssey Serie wahlweise entwickelt, vorzugsweise jedoch veröffentlicht. Auch gründete Atlus verschiedene Niederlassungen, so dass die vor allem Japan-typischen RPGs in den USA als auch Europa veröffentlicht wurden.

Bleibt nun die Frage, was aus Atlus wird?! Möglich wäre, dass das Unternehmen ggf. seine Aktienanteile, deren Mehrheit derzeit noch beim Index-Konzern liegen, zurück kauft und wieder eigenständig wird oder ob, im schlimmsten Falle, Atlus zerschlagen und die IPs verkauft werden. Alternativ könnte das grundlegend recht erfolgreiche Atlus auch bei einem anderen Konzern unterkommen.

Wir bleiben an der Sache dran, was mit dem RPG-Publisher passieren wird.


- ANZEIGE -


Kategorien: 3DS News DS News PC Playstation 3 PS Vita News PS3 News Wii News Wii U News Xbox 360 Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • was passiert mit atlus


- ANZEIGE -


*