insidegames

Bates Motel – Season Two Blu-ray Test / Review

Veröffentlicht 11. Februar 2015 | 18:09 Uhr von Sandra




Bates-Motel-Season-2

Die wohl berühmteste Duschszene der Filmgeschichte ist zum Serienhit avanciert, wenngleich selbige in Bates Motel gar nicht vorkommt. Muss sie allerdings auch nicht, denn das Psycho-Grundgerüst aus der Feder von Großmeister Alfred Hitchock hat sich, wie seinerzeit attestiert, wunderbar in die Neuzeit als auch in ein Episodenformat packen lassen. Nachdem die erste Staffel dafür gesorgt hat, dass wir Norma und Norman kennenlernen konnten, setzt die zweite Staffel, seit geraumer Zeit als Blu-ray verfügbar, noch einen drauf und lässt um einiges tiefer blicken.

Nichts ist wie es scheint

Miss Watson liegt unter der Erde und eigentlich wäre es an der Zeit, dass Norman, erneut von Freddie Highmore gespielt, zur Ruhe kommt. Aber seine immer wiederkehrenden Blackouts wissen das zu verhindern. Dazu gesellen sich überaus fragwürdige Gestalten und nicht zuletzt Norman seltsames Verhalten treiben den jungen Mann um. Als ob das noch nicht reichen würde, ist da auch noch Normans Mama Norma, gespielt von Vera Farmiga, die es nicht mehr länger schafft die Augen vor den familiären Abgründen, die zweifelsohne vorhanden sind, zu verschließen. Die sich entwickelnde Freundschaft mit dem Drogenboss Nick Ford, gespielt von Michael O’Neill, formiert sich zu einer handfesten Bedrohung. Das Böse hat sich erneut aufgemacht Norman und Norma heimzusuchen oder sind am Ende Mutter und Sohn diejenigen, die White Pine Bay heimsuchen?

Bates-Motel-Season-2-Screen-04

 

(K)ein vorhersehbares Ende!?

Wer Psycho kennt, weiß wie es am Ende ausgehen wird. Allerdings ist dieser Umstand nicht zwingend maßgeblich für die Bates Motel Serie, die trotz den düsteren Aussichten hinsichtlich Normans Schicksals eine ganz eigene Dynamik erlangt hat. Die Darsteller, Haupt- wie Nebencast gleichermaßen, spielen ihre Rolle nicht nur, sie leben sie. Ein hartes Los angesichts der größtenteils verworrenen, kranken Seelen, die in den von den Drehbuchautoren erdachten Figuren wohnen. Als Betrachter erlebt ihr eine elektrisierende Achterbahnfahrt, die, bis auf wenige Ausnahmen, keine Längen, dafür umso mehr Spannung mit sich bringt.

Gelungen ist zweifelsfrei auch, dass, anders als noch in der ersten Staffel, Norman nicht mehr das Zentrum der Geschehnisse bildet, denn es geht vor allem auch um Mama Norma und um Dylan, gespielt von Max Thieriot, Normas Erstgeborener.

Norma und Norman haben schwere Lasten zu tragen, die sich aus Geschehnissen der Vergangenheit als auch der Gegenwart ergeben und eine Priese Schizophrenie als auch Wahnsinn machen die Sache sicher nicht leichter. Scheint es auf den ersten Blick zu viel für eine Staffel, die erneut nur aus zehn Episoden besteht, fällt mit jeder Folge allerdings auf, dass die Autoren es verstanden haben die Ereignisse sowie die Persönlichkeiten der Figuren nebst ihren Handlungen gekonnt miteinander zu verflechten. Trennt man die Mixtur etwas auf, lässt sich unschwer erkennen, dass es insbesondere um per se Unglücke geht, welche die Familie Bates als unausweichliches Ziel auserkoren haben. Wie sie damit umgehen und wie sich Tatsachen ergeben, beispielsweise wenn Mutter Norma ihrer Ahnung nachgeben muss, da sie weiß wer warum die Lehrerin Miss Watson um die Ecke gebracht hat, halten die Spannung als auch das Gefühl des „ich will wissen wie es weitergeht“ aufrecht. Und das es weitergeht, ist so sicher wie das Amen in der Kirche, denn die dritte Staffel startet im März 2015 in den USA. Ein Sendetermin der Bates Motel Season 3 für Europa steht aktuell aber noch nicht fest.

Alle Episoden der Bates Motel Season 2 in der Übersicht:

  • Vergangen aber nicht vergessen (Gone but not forgotten)
  • Im Schatten des Zweifels (Shadow of a Doubt)
  • Bruder Caleb (Caleb)
  • Nicht ganz er selbst (Check-out)
  • Gewalt ist eine Lösung (The Escape Artist)
  • Der andere Norman (Plunge)
  • Normas Schweigen (Presumed innocent)
  • Stadt der verlorenen Kinder (Meltdown)
  • Wirklich frei ist niemand (The Box)
  • Die Wahrheit geht zu Ende Ende (The immutable truth)

Bates-Motel-Season-2-Screen-03

 

Atmosphäre für Augen und Ohren

In Sachen Bild- und Tonqualität wurde im Vergleich zur ersten Staffel nochmals ein Schippchen drauf gelegt. Freut euch auf eine gute, stabile als auch detaillierte und scharfe Bildqualität. Die Wiedergabe erfolgt in 1080p HD 1.78:1 Widescreen (FHA).Vor allem die Kontraste, für diverse Szenen überaus wichtig, haben einen Sprung nach vorne gemacht und auch die Schwarzwerte präsentieren sich jetzt stimmig. Auch das sonst vorhandene Farbspektrum, im Ganzen eher minimalistisch, erdig gehalten, überzeugt auf natürliche Weise.

Die Sound-Abmischung ist einwandfrei und ohne Beanstandungen. Manche Actionszenen poltern zwar etwas arg laut aus den Boxen, aber wenn gleichzeitig auffällt, dass auch unterschwellig leise gesetzte Töne ihr Ziel nicht verfehlen und für passende Untermalung der Situation sorgen, gibt es nichts an den gebotenen Tonspuren zu meckern. Das gilt insbesondere auch für  den Mix Dialoge und Hintergrundmusik, da beide Komponenten jeweils für sich als auch in der Kombination gut hörbar bzw. die Spracheausgabe sauber und verständlich ist.

Wie bereits bei der ersten Staffel empfohlen, legen wir euch bei Bates Motel Season 2 erneut die englische Tonspur ans Herz. Im Original wirken die gestörten Figuren authentischer, greifbarer, lebendiger als wenn sie die Worte von den deutschen Synchronsprechern in den Mund gelegt bekommen. Sämtliche verfügbare Sprachausgaben (Deutsch, Englisch, Spanisch) liegen in DTS-HD Master Audio 5.1 vor. Deutsche Untertitel sind, falls gewünscht, verfügbar.

In Sachen Extras gibt sich Bates Motel Staffel 2 eher bescheiden. Enthalten sind die obligatorischen Deleted Scenes sowie Inside Bates Motel, in dem die Weiterentwicklung der Figuren etwas näher beleuchtet wird. Sehenswert dagegen sind Bates Motel: After Hours – Premiere der 2. Staffel und Bates Motel: After Houres – Finale der 2. Staffel. Dahinter verbergen sich TV-Special, jeweils gut 20 Minuten lang, in denen u.a. die Darsteller aber auch die Leute hinter der Kamera sowie die Macher selbst zu Wort kommen und sehens- als auch hörenswerte Anekdoten vom Dreh zu erzählen haben, die am Ende mit witzigen Pannen vom Set getoppt werden. Bates Motel Season Two wird mit einer Gesamtlaufzeit von ca. sieben Stunden angegeben.

Bates-Motel-Season-2-Screen-02

 

Fazit

Bates Motel steht definitiv nicht im Schatten des großartigen Kultfilms aus dem Jahre 1960, sondern liefert ein ebenbürtiges, vor allem aber eigenständiges Prequel und ergänzt damit den Film auf gekonnte Weise. Den Verantwortlichen ist gelungen dem Ursprung treu zu bleiben und trotzdem eine eigene, neue Welt zu schaffen. Wem in der ersten Staffel noch nicht aufgefallen sein sollte (was wir allerdings stark bezweifeln), dass Norman, umgangssprachlich formuliert, einen totalen Dachschaden hat, wird spätestens am Ende von Bates Motel Season 2 die absolute Gewissheit genau darüber haben. Und dieses Wissen wird, nebst dem, was ihr als Zuschauer erlebt, dafür sorgen, dass ihr mit Ablauf des Abspanns der letzten Folge beginnen werdet mit den Hufen zu scharren, da ihr auf jeden Fall erfahren wollt, was die dritte Bates Motel Staffel bereit halten wird.


- ANZEIGE -


Kategorien: Filme Movie News Test
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Leben, lieben, lachen – spielen! Die Pixel und ich sind seit Anfang der 80er Jahre beste Freunde. Mit einem Schneider CPC fing alles an – der Rest ist Geschichte ^-^ Ich mag sie - fast - alle: J-RPGs, Shooter, Action, Adventure, Puzzle… Bei der Achievement/Trophy-Jagd helfe ich euch gerne, selbst sind sie mir nicht so wichtig ;-) Außerdem liebe ich Katzen, mag Action- & Horror-Filme, bin ein Netflix- /US-Serien-Addict und Musik (Metal, 80er, Dance, Oldies, etc.) ist das Nonplusultra (für mich ;-))!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • bates motel


- ANZEIGE -


*