insidegames

Battlefield V – Enthüllungstrailer, Screenshots, Koop, kein Premium Pass mehr und viele weitere Infos

Veröffentlicht 24. Mai 2018 | 1:19 Uhr von Sandra




Battlefield-V-KeyArt

Electronic Arts hat Battlefield V offiziell angekündigt und passend dazu einen ersten actiongeladenen als auch bildgewaltigen Trailer veröffentlicht, den ihr euch nachfolgend zu Gemüte führen könnt.

Weiterhin hat der heutige Battlefield V Livestream ein paar frische Infos enthüllt und unter anderem das zuvor durch einen Teaser schon vermutetet Zweiter Weltkrieg-Szenario bestätigt. Entwickler DICE verspricht Orte und Schlachten, die man so noch nicht gesehen habe. Eine Einzelspielerkampagne, da ihr Kriegsgeschichten in Episodenform erlebt, werden demnach wieder mit von der Partie sein. Beispielsweise sollt ihr als Widerstandskämpferin in Norwegen losziehen können und es gilt zu versuchen eure Familie vor der deutschen Besatzungsmacht zu beschützen. Auch das von Bomben zerstörte Rotterdam steht auf dem Programm, mit vermutlichen heftigen Häuserkämpfen. Das ländliche Frankreich mag sich friedlich anhören, es wird es mit Sicherheit aber nicht sein und selbst im heißen Wüstensand müsst ihr euch eurer Feinde erwehren.

Battlefield 5 Official Reveal Trailer

Als weitere Spieloption sollt ihr die Gelegenheit bekommen mit bis zu vier Spielern im Battlefield V Koop-Modus in den Kampf zu ziehen. DICE erklärte, dass dieser Modus eine Alternative zum klassischen Mehrspielermodus darstellt. Gemeinsam miteinander statt Kanonenfutter für Battlefield-Pro-Spieler lautet hierbei offenbar die Devise. DICE beschreibt den Koop-Modus in Battlefield V als eine Art dynamische Kampagne inklusive Geschichten und generierten Zielen. Was konkret wir darunter verstehen dürfen, hat DICE jedoch noch nicht aufgeschlüsselt. Es ist jedoch anzunehmen, dass passende Details absehbar in den nächsten Wochen, ggf. auch während der E3 2018, enthüllt werden.

Alleine seid ihr spitze, gemeinsam jedoch unausstehlich – wohl mehr unbesiegbar. Zumindest einmal fast (immer) und auch in Battlefield V wird Teamplay eine essentielle Rolle spielen. Ein Grund auch für DICE das Squad-System zu überarbeiten. Demnach sollt ihr automatisch bei Spielbeitritt einem Squad zugeteilt werden und in der Schlacht selbst sollen sich dann die Änderungen und Anpassungen bemerkbar machen. So sollt ihr jederzeit, ganz gleich ob Medic oder nicht, einen gefallenen Squad-Kollegen wiederbeleben können. Das ist zumindest mal für extrem brenzlige Situationen durchaus nützlich, ersetzt aber den Medic an sich nicht, denn er wird, im Gegensatz zu anderen Mitspielern, als einziger in der Lage sein die Gesundheit (Energie) vollständig wiederherstellen zu können. Sind die Gefechte gar zu heftig und das Wiederbeleben damit zu gefährlich, sollt ihr in Battlefield V euren gefallenen Kameraden in Deckung ziehen und ihm dann dort gesundheitlich wieder auf die Beine helfen können. Verabschiedet euch auch schon einmal davon, dass ihr beim Respawn voll ausgestattet zurück aufs Schlachtfeld gebeamt werdet. Geht ihr drauf und werdet nach einer kurzen Zeit wieder ins Geschehen zurückgebracht, sollt ihr mit weniger Munition und Granaten starten. Hintergrund: das Zusammenspiel innerhalb des Squads soll auf diese Weise gestärkt werden. Außerdem können euch die Supportklassen mit passender Munition versorgen. Zudem soll es ein neues Feature geben, da ihr für eine Verbesserung für alle Squad-Mitglieder sorgen können sollt.

battlefield-v-screenshot_05-2018_10

Zerstörungen werden auch in Battlefield V eine Rolle spielen und das Ganze auch um einiges anders als noch in Battlefield 1. Vordefinierte Animationen und partielle Zerstörungen sollen der Vergangenheit angehören. Stattdessen will euch DICE physikalisch berechneten Schaden auf den Bildschirm zaubern, der zudem auch immer anders aussehen soll. Explodiert eine Bombe innerhalb eines Haus, um ein Beispiel zu nennen, sollen die Wände nach außen weggesprengt werden. Die gerne häufig als auch typisch auftretenden Sollbruchstellen werde es dafür nicht mehr geben.

Auch wenn Wiederaufbaumaßnahmen nicht zwingend vorgesehen sind, so sollt ihr doch die Möglichkeit bekommen bestimmte Vorkehrungsmaßen zu treffen. Ein Schutzwall aus Sandsäcken sollt ihr beispielsweise errichten können oder Schützengräben ausheben sowie Stacheldraht auslegen. Generell sollen sich Häuserruinen als Festung nutzen lassen. Bauen kann wieder jede Klasse, aber der Supporter hat mehr Auswahloptionen und braucht weniger Zeit dafür. Weiterhin sollt ihr an Flaggenpunkten Nachschubpunkte errichten können. Das spart Zeit und Wege, denn ihr müsst nicht immer zum Supporter, um euch mit weiterer Munition auszustatten. Aber Vorsicht, nicht nur ihr könnt euch an solchen Orten versorgen, auch der Feind hat die Möglichkeit. Ihr im Umkehrschluss natürlich auch, da ihr euch beim Gegner und seinem Nachschub bedienen könnt. Da heißt es in jedem Fall: wachsam sein und nicht erwischen lassen! Zu der weiteren Beschaffung von Munition gehört selbstverständlich auch das Untersuchen und Ausbeuten gefallener Feinde.

Beweist ihr als Squard gute Teamarbeit, soll diese laut DICE auch belohnt werden. Die V1-Rakete, die auch im Battlefield V Trailer zu sehen ist, gehört offenbar zum Reigen der Belohnungen. Weitere Rewards sind außerdem Nachschublieferungen und andere, bisher nicht näher genannte Vorteile.

battlefield-v-screenshot_05-2018_12

Von Operations in Battlefield 1 geht es zu Grand Operations in Battlefield V, das heißt, dass mehrere Gefechte mit unterschiedlichen Modi zu einer großen Schlacht zusammengefügt werden. Diese Grand Operations können sich über vier Tage erstrecken. Nicht erschrecken: der sogenannte Tag beschreibt in dem Fall nichts weiter als ein Gefecht auf einer Karte. Ihr sollt demnach mit einer bestimmten Aufgabe in einem vorgegebenen Gebiet beginnen und müsst, natürlich, erfolgreich sein. Der Ausgang dieser Operation entscheidet zudem über den weiteren Verlauf der nächsten noch verbleibenden drei Tage. Das geht solange, bis ihr zum vierten Tag kommt, und je nach vorherigem Ausgang, mitunter nur noch ein Leben übrig und super wenig Ausrüstung habt. Ja, dann ist guter Rat teuer und die richtige Strategie als auch Taktik Gold wert! Dieser Eliminierungsmodus wird es offenbar mehr als in sich haben, oder meint ihr nicht?

Auch optisch will DICE bei Battlefield V nochmals einen drauf legen. Vor allem viele, viele Details sollen es richten. Bei der Wiederbelebung beispielsweise sollt ihr euch wirklich über euren Kompagnon beugen, eine Spritze setzen und ihn dann hochziehen. Beim Laufen auf bzw. durch Matsch sollt ihr sicher ins Rutschen kommen können, im Wasser soll man sehen, dass fürs Waten die Beine mehr gehoben werden müssen und so weiter. Der obligatorische Sprung aus dem Flugzeug als Fallschirmjäger? Den sollt ihr in Battlefield V realistischer erleben können, freie Landeplatz-Wahl inklusive. Oder, sofern ein Squad-Mitglied bereits gelandet ist, diesen als Spawn-Punkt nutzen.

Eine kleine Überraschung dürfte wohl sein, dass Spielmodi und Karten nicht mehr nur für bestimmte Gruppen zu bestimmten Zeiten zur Verfügung stehen, heißt im Klartext: Premium Pass ade! Spielvarianten und Maps für alle heißt das neue Credo, wenn auch die Neuerungen wohl im Grand Operations-Modus ihren Anfang nehmen werden, bevor diese dann auch im Rest von Battlefield V spielbar sein werden.

Last not least wurde natürlich in Aussicht gestellt, dass es ein paar weitere Informationen zur E3 2018 im kommenden Monat geben wird und  auch der Battlefield V Release-Termin wurde noch verraten: Demnach soll Battlefield V für PC, Playstation 4- und Xbox One-Konsolen im Oktober 2018 erscheinen. Als EA Access-Member könnt ihr laut DICE und Electronic Arts ab dem 11. Oktober 2018 loslegen, Käufer der Battlefield V Deluxe Edition ab dem 16. Oktober 2018 und angehende Besitzer der Battlefield V Standardvariante ab dem 19. Oktober 2018.

battlefield-v-screenshot_05-2018_01

Bild 1 von 13

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*