insidegames

Call of Duty: Black Ops 4 – Jede Menge Infos, Trailer, Screenshots und Private Beta

Veröffentlicht 22. Mai 2018 | 2:40 Uhr von Sandra




Call-of-Duty-Black-Ops-4-screenshot_05.2018_07

Call of Duty: Black Ops 4 wurde unlängst von Activision offiziell angekündigt. Und wie dieser zu entnehmen ist, heißt der neuste Call of Duty-Teil auch Call of Duty: Black Ops 4 und nicht – wie man einer Einladung zum Enthüllungsevent entnehmen konnte, Call of Duty: Black Ops IIII. Aber dies nur am Rande…

Seit der Call of Duty: Black Ops 4 Ankündigung sind einige Informationen als auch Trailer, Videos und Screenshots verfügbar und um euch einen passenden Überblick zu geben, haben wir alles bis dato Vorhandene nachfolgend für euch zusammengetragen.

Call of Duty: Black Ops 4 soll laut Activision am 12. Oktober 2018 für PC via Battle.net, Playstation 4- und Xbox One-Konsolen erscheinen und wird von Treyarch entwickelt. Versprochen wird vor allem ein neuer Multiplayer-Modus, dessen Fokus auf taktischem Spielen und Entscheidungen durch euch liegt. Außerdem soll es ein Zombies-Angebot geben, welches ab dem Tag der Veröffentlichung mit derzeit drei bestätigten vollwertigen Spielerlebnissen zur Verfügung stehen wird.

Official Call of Duty: Black Ops 4 — Multiplayer Reveal Trailer

Weiterhin wurde der Blackout-Modus bestätigt, in welchem ihr das Black Ops-Universum mit einem Battle-Royal-Erlebnis mit legendären Charakteren und Schauplätzen aus allen vier Black Ops-Teilen erleben könnt. Rob Kostich, EVP und GM von Call of Duty über Call of Duty 4 – Zitat:

Black Ops 4 bietet unserer Community mehr Möglichkeiten, gemeinsam mit Freunden Spaß zu haben, als alles andere, das Treyarch je erschaffen hat. Black Ops 4 führt für jeden Aspekt des Spiels weitreichende Innovationen ein, inklusive einem taktischen Multiplayer-Modus der nächsten Generation, dem größten Zombies-Angebot, das wir je hatten, und Blackout, in dem das gewaltige Black Ops-Universum auf der größten Map zusammengeführt wird, die es je in der Geschichte von Call of Duty gab. Über 200 Millionen Spieler haben bisher Black Ops ihr Zuhause genannt und dabei über 15 Milliarden Spielstunden angehäuft. Diese Community ist einfach unglaublich und hat das Entwickler-Team dazu inspiriert, ihr innovatives Gameplay-Design zu ganz neuen Höhen zu führen.

Schon jetzt könnt ihr euch für die geplanten Call of Duty: Black Ops 4 Private Beta vormerken lassen, wenn ihr euch Call of Duty: Black Ops 4 vorbestellt. Für PC-Spieler wichtig zu wissen: Call of Duty: Black Ops 4 wird das erste Call of Duty-Spiel sein, dass exklusiv für den Online-Gaming-Dienst von Blizzard Entertainment, Battle.net, vertrieben wird. Eine PC-Version via Steam ist damit nicht vorgesehen. Ob sich das ggf. noch ändern wird, muss abgewartet werden.

Während der Call of Duty: Black Ops 4 Ankündigung haben Publisher Activision und Entwickler Treyarch folgende generelle Feature und Spielelemente in Aussicht gestellt:

  • Harte, an der Realität orientierte Kämpfe;
  • Neue Möglichkeiten zur Anpassung;
  • Taktisches Gameplay auf völlig neuem Niveau;
  • Eine Vielzahl neuer Waffen, Maps und Modi;
  • Wiedereinführung des Nimm-10-Systems;
  • Innovationen bei der Waffensteuerung, dem Kampffluss, der Gesundheitsregeneration und der Bewegung im Spiel:
  • Möglichkeit noch tiefer als bisher in die Story des Multiplayer-Modus einzudringen, um die Welt der Spezialisten erkunden zu können;
  • Beweist euer Können alleine oder in Multiplayer-Kämpfen;
  • Eine Kombination aus neuen und wiederkehrenden Spezialisten, von denen jeder einzigartige Waffen, Ausrüstung und Spielstile hat. Alleine sollt ihr schon mächtig sein können, gemeinsam im Team jedoch verheerend!

Official Call of Duty: Black Ops 4 — Power in Numbers Cinematic

Gegenüber Charlie Intel hat Activision zudem die weiteren und nachfolgenden Angaben zu den Möglichkeiten und Features in Call of Duty: Black Ops 4 gemacht:

  • Zehn Spieler können in jeweils 5-vs-5-Kämpfen antreten;
  • Wandläufe (Wall Runnings) werde es nicht geben;
  • Sogenannte Thrust Jumpings, da ihr in die Luft springen und dort etwas länger verweilen könnt, um beispielsweise eine höhere Ebene zu erreichen, sind nicht vorgesehen;
  • Lebensenergie muss manuell aufgefüllt werden, eine automatische Regeneration soll es nicht geben;
  • Es soll gesonderte Aufsätze für Waffen geben;
  • Waffen sollen zudem einen Slot für exklusive Erweiterungen haben;
  • Nur ein Spezialist pro Team ist vorgesehen.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Veröffentlichung des ersten Call of Duty Zombies soll Call of Duty: Black Ops 4 ein „komplett neues und beispielloses Zombie-Erlebnis“ bieten. Mit IX (Gladiatorenarena), Voyage of Despair (Auf der Titanic) und Blood of the Dead sind drei vollwertige Abenteuer bestätigt worden, die Release am 12. Oktober 2018 zur Verfügung stehen sollen und nicht nur neue Geschichten, sondern auch neue Charaktere und bösartige neue Feinde bieten. Nicht zu vergessen auch all die Easter Eggs, die darauf warten von euch aufgedeckt zu werden. Der Call of Duty: Black Ops 4 Zombies-Modus soll demnach folgende Features und Elemente bieten:

  • Neue Systeme zum Erstellen und Abschließen von Community-Herausforderungen;
  • Soziale Systeme, um Spieler miteinander zu verbinden.
  • Wiedereinführung von Schwierigkeitsstufen und einem Tutorial, um auch neue Spieler den Zugang zum Zombies-Modus zu erleichtern;
  • Schwierigkeitsstufen und Tutorial werden aber nicht verhindern, dass hartgesottene Gamer zu kurz kommen;
  • Neuer Modus: Zombiesturm: Veteranen bekommen neue Herausforderungen und Neulinge ein ganz neues Spieltempo.
  • Herausforderungen, die täglich und wöchentlich wechseln, sollen geboten werden.

Official Call of Duty ®: Black Ops 4 Zombies — Blood of the Dead Teaser Trailer

Official Call of Duty®: Black Ops 4 Zombies – Voyage of Despair

Official Call of Duty®: Black Ops 4 Zombies – IX

Aber nicht nur der Call of Duty: Black Ops 4 Multiplayer- und Zombies-Modus wurde vorgestellt, auch das neue Battle-Royal-Erlebnis Blackout. In Blackout heißt es für euch sammeln, Strategien entwickeln, gegeneinander antreten und vor allem überleben, um zu gewinnen! Dafür soll euch die größte Map, die jemals für ein Call of Duty-Spiel erschaffen wurde, zur Verfügung stehen. Diese Map sei laut Acitivsion etwa 1.500-Mal größer als Nuketown. Schlüpft in die Rolle klassischer Charaktere, zusammengestellt aus der gesamten Black Ops-Geschichte inklusive der Original-Charaktere aus Call of Duty: Zombies Origins. Spielt allein oder im Team, kämpft zu Lande, zu Wasser und in der Luft und erkundet dabei legendäre Schauplätze bekannt aus den bisherigen Black Ops-Teilen. Zudem habt ihr die Chance ein großes Arsenal an Black Ops-Waffen als auch –Ausrüstung anzusammeln, getreu dem Motto „Der Sieger kriegt alles“-Action. Neben der in den Ankündigung enthaltenen Informationen hat Dan Bunting, mitverantwortlicher Leiter von Treyarch, gegenüber Eurogamer folgende Infos über den Blackout-Modus bekanntgegeben:

  • Die Idee, für den Battle Royale Modus entstand Anfang 2017, da viele Treyarch-Mitarbeiter Fans eines solchen Modus sind und diesen zu der Zeit auch viel gespielt haben;
  • Subterrain ist eine neue Technologie, die von Treyarch für Blackout entworfen wurde. Dieser würde Level Designern und Artists erlauben riesige und weitläufige Flächen in einer offenen Spielwelt zu erstellen und zu gestalten, die zudem mit der Engine einfach gestreamt werden können;
  • 60 FPS ist das angestrebte Framerate-Ziel für den Battle Royale Modus Blackout;
  • Unklar ist aktuell noch, wie viele Spieler Blackout gleichzeitig spielen können. Noch fände das Feintuning statt und die Crew hat sich noch nicht final festgelegt. Es gehe aber am Ende auch nicht um die meisten Spieler, sondern um die Erfahrung und den Spaß. Aber, man sei bestrebt die höchste Spielerzahl in der Treyarch-Geschichte bieten zu wollen.

Mark Gordon, Co-Studioleiter von Treyarch ergänzt zudem über den Blackout-Modus als auch die ebenfalls geplante Call of Duty: Black Ops 4 PC-Version – Zitat:

Die Black Ops-Community ist einfach alles für uns, also wussten wir, dass wir uns und unsere Technologie bis an die allerletzte Grenze treiben müssen, um unseren Fans etwas ganz Besonderes wie Blackout, die größte Map, die wir je für Call of Duty erschaffen haben, zu bieten. Das gleiche gilt für unsere PC-Community. Sie hat uns inspiriert und angetrieben, einen Standard für PC zu setzen. Das gilt für jeden Aspekt, von dedizierten Servern bis zur vollständigen Optimierung, um sowohl Black Ops als auch Battle.net gerecht zu werden.

Official Call of Duty® Black Ops 4 – Blackout Introduction

Für die Realisierung der Call of Duty: Black Ops 4 PC-Version hat sich Entwickler Treyarch mit Beenox zusammengeschlossen, um zusammen mit Blizzard den Shooter für das Battle.net zu optimieren. Für Call of Duty: Black Ops 4 habe man das bisher größte Team für die Entwicklung eines PC-Titels der Reihe zusammengestellt. Activision verspricht für die PC-Version von Call of Duty: Black Ops 4:

  • Framerate ohne Obergrenze;
  • 4K-Auflösung;
  • HDR und Unterstützung von Ultrawide-Monitoren;
  • Möglichkeit, die Leistung und Grafikqualität für verschiedene Hardware-Zusammenstellungen anzupassen;
  • Option aus voreingestellten Steuerungsoptionen auszuwählen, inklusive Optionen für Linkshänder, oder Tastatur und Maus vollständig nach eigenen Vorlieben anzupassen.

Spieler unter euch, die auf einen Singleplayer bzw. eine Einzelspieler-Kampagne in Call of Duty: Black Ops 4 hoffen, müssen vertröstet werden. Treyarch Senior Producer Yale Miller erklärte gegenüber dem Daily Star Online, dass man für dieses Mal auf einen Singleplayer verzichte. Man reagiere damit auf Fan-Wünsche und Feedback aus der Community, wie Miller zitiert wird:

Ich denke, mit jedem Spiel, das wir bisher gemacht und zu Ende gebracht haben, haben wir im Anschluss die Fans gefragt, was sie am meisten mögen. Wenn eine weitere traditionelle Kampagne gefordert worden wäre, hätten wir eine weitere traditionelle Kampagne gemacht. Aber aktuell und auch für die Ziele, die wir uns mit Black Ops 4 gesetzt haben, konzentrieren wir uns auf Multiplayer, Zombies und Blackout.

Somit schließt Miller einen Singleplayer zwar generell für den kommenden Ableger Call of Duty: Black Ops 4 aus, aber nicht per se für die Call of Duty-Serie an sich. Es ist gut möglich, dass beispielsweise Sledgehammer Games oder auch Infinity Ward das Thema Singleplayer aufgreifen und in einem neuen Ableger anbieten werden. Und, um es mal weitläufig zu formulieren: Infinity Ward wäre nächstes Jahr dran seinen Call of Duty-Ableger zu liefern, und dann womöglich auch mit einer umfangreichen Einzelspieler-Kampagne.

call-of-duty-black-ops-4-screenshot_05-2018_01

Bild 1 von 10

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Leben, lieben, lachen – spielen! Die Pixel und ich sind seit Anfang der 80er Jahre beste Freunde. Mit einem Schneider CPC fing alles an – der Rest ist Geschichte ^-^ Ich mag sie - fast - alle: J-RPGs, Shooter, Action, Adventure, Puzzle… Bei der Achievement/Trophy-Jagd helfe ich euch gerne, selbst sind sie mir nicht so wichtig ;-) Außerdem liebe ich Katzen, mag Action- & Horror-Filme, bin ein Netflix- /US-Serien-Addict und Musik (Metal, 80er, Dance, Oldies, etc.) ist das Nonplusultra (für mich ;-))!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*