Company of Heroes 2 - Ein würdiger Nachfolger auf der Gamescom angespielt (Vorschau) - insidegames

insidegames

Company of Heroes 2 – Ein würdiger Nachfolger auf der Gamescom angespielt (Vorschau)

Veröffentlicht 19. August 2012 | 9:31 Uhr von eJUNKI3




Company-of-Heroes-2-Logo-530x298

Einige der brutalsten und blutrünstigsten Konflikte der Geschichte dienen Company of Heroes 2 aus dem Hause THQ als Nährboden für taktisch tiefgründige Gefechte. Im Nachfolger des erfolgreichsten Echtzeit-Strategiespiels der letzten Jahre wird der Spieler vom typischen Westfront Szenario an die bitterkalte Ostfront versetzt, welche durchaus ihre Tücken hat. Nach einer kurzen Einführung in Form einer Präsentation haben uns die Entwickler von Redlic die Einsätze »Rzher Meatgrinder« und »Battle on Moscow« selbst spielen lassen und schauten uns dabei mindestens so interessiert über die Schultern, wie wir auf das virtuelle Schlachtfeld.

Das Erfolgsrezept
Nach dem Erfolg von Company of Heroes 1, welches noch heute oft und gerne online gespielt wird, war das Erfolgsrezept im THQ-Kochstudio klar. “Wir wollen das Rad nicht neu erfinden, sondern es verbessern” lautete dabei die Devise. Ein neuer Schauplatz mit neuen Charakteren und einer wirklich guten Engine machen Company of Heroes 2 zu einer richtig guten Fortsetzung, und bringen keine Verschlimmbesserungen mit ein. Die Essence 3.0 Engine sorgt in Zusammenarbeit mit dem ColdTech-System dafür, dass der Kampf an der Ostfront nicht nur kalt wirkt, sondern einen direkten Einfluss auf das Spielgeschehen nimmt.

Company of Heroes 2 Bleiben unsere Truppen ohne Wärme oder Unterschlupf auf dem Kriegsschauplatz stehen, zeigt Mütterchen Russland sich erbarmungslos und zwingt sie in die Knie. Ein kleines Thermometer-Icon zeigt dem Spieler an, welche Truppen nahe dem Erfrieren sind. Fällt das Quecksilber auf Null ab, dann sterben die Soldaten nach und nach einen eiskalten Tod. Im offenen Feld schaffen Techniker ein warmes Plätzchen durch das Anlegen von Feuerstellen. Im Umkreis dieser Feuerstellen bleiben unsere Truppen auf Betriebstemperatur und sind geringstenfalls vor Väterchen Frost in Gestalt von Schneestürmen geschützt.

Doch das ColdTech-System hat noch weitaus mehr in petto. Wie das in der kalten Jahreszeit nun einmal so ist, frieren Gewässer nach und nach zu. Diese gefrorenen Übergänge können eine taktisch kluge Abkürzung darstellen, oder die Truppen ohne Umwege ins Verderben führen. Man bewegt sich sprichwörtlich auf dünnem Eis, denn das ColdTech-System sorgt z.B. für unterschiedliche Stärken der Eisoberfläche. Wird das Gewicht zu groß, bricht die Oberfläche und unsere Truppen saufen jämmerlich im kalten Nass ab.

Ist ein solches Manöver fehlgeschlagen, kann man die Überquerung zu einem späteren Zeitpunkt gegebenenfalls mit einer neuen Formation wiederholt versuchen. Offene und gebrochene Stellen frieren im Verlauf des Spiels wieder zu. Taktisch bietet diese Technologie ganz neue Möglichkeiten. So kann z.B. ein leichter Panzer einen großen Panzer besiegen, indem er anstelle des Gegners das Eis zu seinen Ketten unter Beschuß nimmt.

Mission Rzher Meatgrinder
Company of Heroes 2 Die grundlegenden Steuerungen des Spiels werden uns anhand der Mission Rzher Meatgrinder gezeigt. Typisch für RTS, geht einem das Hantieren recht gut von der Hand. Wie schon im Vorgänger können die Truppen in eine bestimmte Blickrichtung ausgerichtet werden und auch das Deckungssystem ist uns erhalten geblieben. Eine große Neuerung, welche ebenfalls für taktische Tiefe sorgt, ist die von Relic als Truesight bezeichnete Technik. Anders als üblich können Soldaten nicht ihr direktes Umfeld in einem definierten Umkreis sehen, sondern nur das wahrnehmen, was ihrem natürlichen Blickfeld entspricht. Kurz um bedeutet dies, das man nicht um Ecken, über Hügel oder Mauern schauen kann. Hinter jeder Ecke könnte ohne sorgfältige Aufklärung unbemerkt ein gegnerischer Trupp auf der Lauer liegen.

Mit diesem Basiswissen machen wir uns Sektor für Sektor an die Eroberung des feindlichen Territoriums. Für das Abarbeiten der einzelnen Missionsziele gibt es Hilfeleistungen in Form von frischer Infanterie, MG-Stellungen oder einem Luftangriff. Letzterer zeigt die Power der Engine, denn beim Sturzflug wird ordentlich Schnee aufgewirbelt und man kann jedes Detail am Flieger und den Auswirkungen dessen Angriffs erkennen. Die KI zeigt sich bereits in dieser frühen Alpha-Version von einer durchaus guten Seite. So werden wir stets unter Beschuss genommen, müssen Angriffe neu planen und koordinieren, da sich der Gegner stets eine neue Hinterlist einfallen lässt. Diese klassische Karte, wie man sie später auch als Mission in der Singleplayer-Kampagne spielen wird, konnte uns einen sehr guten Einblick in den taktischen Tiefgang von Company of Heroes 2 liefern.

Mission Battle on Moscow
Company of Heroes 2 Die in Rzher Meatgrinder gesammelten Erfahrungen wurden in der Mission Battle on Moscow durch das ColdTech-System gestärkt. In einem typischen “2 vs. 2″-Geplänkel wurden uns im Gegensatz zur ersten Mission, die taktischen Vor- und Nachteile der Witterungsverhältnisse vor Augen geführt. Hier hat das ColdTech-System gezeigt, was es wirklich in sich hat. Ein Fluss durchquerte das Schlachtfeld, welcher uns und dem Gegner als Übergang dienen konnte, oder durch gezielten Beschuss ein unüberwindbares Hindernis darstellte. Im Unterschied zur ersten Mission musste man nun zusätzlich darauf Acht geben, dass die eigenen Truppen nicht erfrieren. Das heißt im Klartext, dass man nun auf das Ressourcenmanagement, Truppenbewegungen und die Frontlinien ein Auge haben muss. Neue Truppen laufen z.B. direkt in die Map ein. Befindet sich am Sammelpunkt keine Feuerstelle und die Einheiten werden vernachlässigt, dann erfrieren diese kläglich.

Augen und Ohren
Company of Heroes 2 Die Essence Engine 3.0 unterstützt DirectX 11 und sorgt insgesamt für eine dynamische und äußerst detailreiche Umgebung. Beim Zoomen wird schnell klar, das hier viel Liebe zum Detail mit eingeflossen ist. Jeder Soldat, jedes Fahrzeug, jedes Haus, ja einfach alles strotzt nur so vor liebevoll gestalteten Texturen. Der Sound trägt wesentlich zur Atmosphäre bei und war geradezu bombastisch. Der Sturzangriff der Flieger in der ersten Mission hätte direkt aus einem Hollywood Streifen entsprungen sein können.

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass dank der ausgefeilten Engine, dem satten Sound, dem ColdTech-System und Truesight, sich jeder RTS-Fan auf ein authentisches Spielerlebnis an der Ostfront freuen darf.

Das Spiel wird Anfang 2013 für den PC erscheinen. Weitere Informationen findet Ihr auf www.companyofheroes.com und in Kürze hier auf unserer Seite.

 


- ANZEIGE -


Kategorien: Gamescom 2012 News PC PC News Previews Spielemessen
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gaming, Gadgets, Technolust... GeekLike.de - simply a gamer!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • company of heroes für ps3
  • company of heroes ps3
  • company of heroes 2 für ps3
  • company of heroes 2 neuerungen
  • company of heroes 2

  • coh 2 ps3
  • <>company of heroes 2 ps3
  • ps3 company of heroes

- ANZEIGE -


*