Conan the Barbarian - Blu-ray Test / Review - insidegames

insidegames

Conan the Barbarian – Blu-ray Test / Review

Veröffentlicht 20. Februar 2012 | 8:13 Uhr von Marcel




Conan-3D-2011-Movie-Posters-1-150x150

Die Neuverfilmungskiste scheint kein Ende zu nehmen. Mit Conan the Barbarian erwartet uns eine weitere grosse Neuverfilmung, doch wird der Film demnächst auch schon Kultstatus geniessen können. Arnold Schwarzenegger legte damals mit dem Original einen guten Grundstein für seine Filmkarriere. Wir haben die Blu-ray Fassung von Conan the Barbarian einem Test unterzogen. Lest dazu unseren Blu-ray Test. Zum Start haben wir euch zuerst den Trailer rausgesucht

Der junge Conan wurde auf einem Schlachtfeld geboren. Kurz nach der Geburt verstarb seine Mutter und so wuchs der Junge unter der Fittiche seines Vaters, dem Barbarenanführer Corin (gespielt von Ron Perlman), auf. Eines Tages wird sein Heimatdorf unterwartet von einer grausamen und brutalen Armee überfallen. Deren Anführer Zym (gespielt von Stephen Lang) ist auf der Suche nach dem letzten Teilchen, für seinen mythischen Gegenstand, durch die er über nekromantische Kräfte fortan verfügen wird, so laut der Saga. Der Barbarenanführer hatte das letzte Puzzleteil in seinem warmen Zelt versteckt und musste mit dem Tod bezahlen. Conan wurde zwar verschont, doch er musste den schmerzhaften Tod seines Vaters grauenvoll mit ansehen.

Nach einer jahrelanger Reise gespickt mit zahlreichen Abenteuern bietet sich Conan (gespielt von Jason Momoa) plötzliche die Möglichkeit seinen Vater zu rächen. Zym ist mit seiner Tochter (gespielt von Rose McGowan) auf dem Weg zu einem abgelegenen Kloster. Im besagten Kloster versteckt sich die junge Tamara (gespielt von Rachel Nichols). Deren Blut braucht der Tyrann um die Kraft des mythischen Gegenstands zu entfesseln.

Als Regisseur fungiert Marcus Nispel in Conan the Barbarian. Er hat dem Conan einen düsteren Touch eingehaucht und man könnte fast meinen, der Regisseur versucht einen auf “Batman Begins” im Barbarenstil zu machen. Die Geschichte wurde gut inszeniert und fängt im Kindheitsalter von Conan an. Schon da fliessen reichlich Blut und Körperteile (der FSK 18 Stempel ist also nicht ganz umsonst) und das zieht sich durch den ganzen Film weiter. Bis es zum finalen Showdown kommt, reist der Barbar fleissig durch die zahlreichen Ländern und hat gelegentlich mal einen Hormonschub in dem er die schöne Rachel Nichols begattet.

Sowohl sound- wie auch bildtechnisch sieht Conan the Barbarian unglaublich gut aus und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Das Bonusmaterial bietet diverse Audiokommentare und Making-Ofs. Wer auf Conan oder noch mehr Zusatzmaterial steht, der ist mit dem Bonusmaterial gut ausgesorgt.



- ANZEIGE -


Kategorien: Filme Movie News Test
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gründer von insidegames und PSN-Senioren als auch der Inhaber von Xbox-Senioren. Ein leidenschaftlicher Gamerscore- und Trophäen Sammler der vor (kaum) einem Spiel zurückschreckt. Nebenbei ein begeisterter Sport-Junkie und Serien-Liebhaber. Im Forum ist er als Frosch oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • conan der barbar bluray test
  • conan blu ray test
  • conan blu ray review
  • test conan blu ray
  • conan erfolge
  • conan trophäen leitfaden
  • <>conan erfolge leitfaden
  • conan der barbar blu ray review

- ANZEIGE -


*