Dark Souls 2 – Erscheint nicht für Next-Gen und "bleibt ganz sicher bockschwer“ - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

Dark Souls 2 – Erscheint nicht für Next-Gen und “bleibt ganz sicher bockschwer“

Veröffentlicht 12. April 2013 | 16:33 Uhr von Sandra




Dark Souls 2 - Logo

Gemeinhin hatte der eine oder andere Spieler damit geliebäugelt, dass Dark Souls 2, der Rollenspiel-Nachfolger von Demon Souls und Dark Souls vielleicht auch mit die Next-Gen Konsolen (Playstation 4, Xbox 720-Durango) erscheinen könnte. Dem erteilt Dark Souls 2 Entwickler From Software nun eine Absage, wie die Kollegen von Videogamer unter Berufung auf From Software Director Yui Tanimaru berichten.

Der Grund, dass Dark Souls 2 definitiv nur für die aktuellen Konsolen Playstation 3 und Xbox 360 entwickelt wird, sei das nach wie vor vorhandene Potenzial beider Geräte. Gleichwohl man bei Form Software durchaus die Next-Gen in Betracht gezogen habe, aber inzwischen sind diese Pläne verworfen und nicht mehr relevant.

Dark Souls 2 soll auch, anders als noch sein Vorgänger, Server basiert sein und nicht mehr auf dem Prinzip des Peer-to-Peer System beruhen. Tanimura erklärt dazu, dass man mit diesem Schritt neue Features ins Spiel integrieren möchte, die nur mit einer Server basierten Struktur möglich wäre. Ergänzend erklärt Tanimura, dass Dark Souls 2 abseits dieser Option natürlich auch Offline gespielt werden kann.

Auch greift Tanimura nochmals den gern als “bockschweren” zitierten Schwierigkeitsgrad auf und gibt an, dass Dark Souls 2 nicht leichter werden wird. Mit dieser Aussage nimmt er Bezug auf die Fans, welche Befürchtung hatten, Dark Souls 2 könnte an Biss verlieren, da From Software zuvor schon mehrfach erklärt hatte, dass man Dark Souls 2 zugänglicher als seinen Vorgänger gestalten wolle. Tanimura erläutert bezüglich dieser Aussage, dass man offenbar missverstanden wurde, denn es gehe in erster Linie darum, dass man den Spielablauf in sich optimieren und straffen wolle, um z.B. „Backtracking“ zu vermeiden. Backtracking lässt sich am einfachsten damit beschreiben, dass unnötige Weg beispielsweise zur Item-Beschaffung vermieden werden. Tanimura zudem führt weiter aus, dass sich vor allem die Hardcore-Fans keine Sorgen machen bräuchten, man wisse um ihre Wünsche. Man nehme Abstand davon den Massenmarkt ansprechen zu wollen – nicht einmal der Publisher des Spiels, Namco Bandai, haben hierzu eine Anweisung erteilt.

Last not least gibt es noch Neuigkeiten bezüglich der Bildrate zu vermelden. Demnach sieht man bei From Software vor, dass man für Dark Souls 2 eine konstante Bildrate von 30 fps auf Konsole erreichen wolle. Hintergrund sei, dass man verhindern möchte, dass die Bildrate einbricht, wie es beim Vorgänger der Fall war, da es oft Beschwerden gab, es würde „zu arg ruckeln“.


- ANZEIGE -


Kategorien: Playstation 3 PS3 News PS4 News Xbox 360 Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>dark souls 2 next gen
  • dark souls 2 trophäen
  • dark souls 2 nicht für next gen
  • dark souls schwierigkeit
  • dark souls 2 für next gen

- ANZEIGE -


*