insidegames

Dead Island Riptide – Die Insel der Toten erwacht zu neuem Leben

Veröffentlicht 31. August 2012 | 18:47 Uhr von Sandra




Dead Island Riptide

Dead Island, in Deutschland indiziert (Liste B / Verbreitungsverbot), gehört nichts desto weniger zu den Zombie-Games, die sich zweifelsfrei großer Beliebtheit erfreuen. Das es einen zweiten Teil geben wird, war fast so sicher wie das Amen in der Kirche. Lediglich Spiel relevante Informationen waren bis dato sehr spärlich gesät. Dem können wir heute jedoch abhelfen, denn es gibt einige aufschlussreiche Angaben zum Spiel als auch passende Screenshots sowie ein Teaser-Video, welches ihr euch komplett unterhalb dieser Meldung zu Gemüte führen könnt.

Der nun offiziell mit dem Namen Dead Island Riptide ins Rennen geschickte zweite Ableger knüpft nahtlos an den ersten Teil und setzt die Geschehnisse auf der Zombie-Insel fort.

Wer Dead Island (noch) sein Eigen nennt und einen Speicherstand auf der Festplatte schlummern hat, kann seine Daten in Dead Island Riptide übertragen. Habt ihr also beispielsweise eine Figur auf Level 50 aufgebaut, könnt ihr diese ohne Probleme in Dead Island Riptide spielen. Darauf bezogen verspricht Entwickler Techland, dass ihr euch keine Gedanken machen müsst, dass es zu einem unausgewogenen Balancing kommen könnte. Auch und gerade daran denke man, dass es eben nicht zu negativen Folgen kommt. Die Zombies werden demzufolge angemessen reagieren, so dass es für Level 50 Spieler kein Spaziergang, sondern auch eine Herausforderung wird und gleichzeitig Spieleinsteiger nicht vor unüberwindbaren Hindernissen stehen. Auch für den wieder enthaltenen Multiplayer, soll es ohne Probleme möglich sein, dass ein hoch gelevelter Charakter mit einem z.B. Level Null Charakter zusammen spielen kann.

Für Techland ist es wichtig, dass auch Dead Island Riptide schlicht Spaß macht. Daher wird man an der bewährten Spielmechanik von Teil Eins nicht groß schrauben und in diesem Fahrwasser die Spuren aufnehmen. Wichtig für Spieler von Teil Eins dürfte dabei auch sein, dass „spielerische Einbahnstraßen“ der Vergangenheit angehören sollen. Das heißt im Klartext, dass die Situationen, in denen man aufgrund von Item-Mangel nicht mehr weiter gekommen ist, entsorgt werden. Was aber nicht heißt, dass es kein Objekt-Management geben wird. Wer nicht mit seinen Ressourcen haushalten kann, gleichwohl in Dead Island Riptide mehr brauchbare Goodies zu finden sein werden, wird ebenso alt aussehen – auch ohne spielerische Sackgasse.

Neben vielen, vielen Zombies, die ganz scharf auf euer lebendes Fleisch sind, kämpfen Spieler auch mit verschiedenen, umgebungsbedingten Widrigkeiten. Nicht nur, dass große Teile des Zombie Eilandes überflutet sind und das Boot auch keine wirkliche Sicherheit bietet, kann auch z.B. plötzlich umschlagendes Wetter eine vermeintlich trockene Schutzzone in das pure Grauen verwandeln, in dem ihr um euer Leben kämpfen müsst. Dazu gesellt sich, dass man den sogenannten Schlauchlevel-Prinzipien abgeschworen hat und mehr „open World“ bieten wird. Erkundungen, Erforschungen, etc. sind damit ein wichtiges Element, mit dem ihr die Chancen wahren könnt, euren virtuellen Hintern zu retten. Hinzu kommt, dass ihr zumeist paarweise unterwegs sein und wenn es keinen Kumpel bei euch zur Hand hat, der mithilft der Zombie-Invasion Herr zu werden, übernimmt die verbesserte KI diesen Part.

Eine durchaus sinnvolle als auch interessante Neuerung ist die Möglichkeit Verteidigungslinien aufzubauen. Dafür nutzt ihr Gegenstände, welche die jeweiligen Umgebungen hergeben, z.B. Zäune, Balken und Co., welche ihr dann zu einem Hindernis zusammenfügt, welches die Zombies zumindest für eine Weile nicht durchbrechen können. So könnt ihr wichtige Vorsprünge erarbeiten bzw. andere Bereiche final sicherer gestalten. Um euch die Untoten vom Hals zu halten, steht wieder ein umfangreiches Waffenarsenal, welches natürlich auch aufgebaut werden kann, zur Verfügung. Selbstverständlich wird euch auch das eine oder andere explosive Item nützliche Dienste erweisen. Dank verbesserter Physik-Engine soll das gesamte Spektakel optisch ansprechender werden.

Dead Island Riptide erscheint europaweit 2013 für PC, Playstation 3 und Xbox 360. Angesichts der Tatsache, dass Teil Eins bedauerlicherweise in Deutschland auf dem Index steht, darf eine Veröffentlichung von Dead Island Riptide in Deutschland leider bezweifelt werden.

 

Dead Island Riptide-01 Dead Island Riptide-02 Dead Island Riptide-03 Dead Island Riptide-04 Dead Island Riptide-05

- ANZEIGE -


Kategorien: News PC PC News Playstation 3 PS3 News Screenshots Screenshots Screenshots Trailers Trailers Trailers Xbox 360 Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • Dead island riptide trophaen
  • dead island riptide
  • dead island riptide trophäe
  • dead island riptide level übernehmen
  • dead island riptide deutschland
  • dead island ps vita
  • dead island level
  • <>dead island riptide trophäen

- ANZEIGE -


*