Destiny – Neue Massively-Multiplayer-Shooter-Serie von Bungie vorgestellt - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

Destiny – Neue Massively-Multiplayer-Shooter-Serie von Bungie vorgestellt

Veröffentlicht 23. Mai 2012 | 10:27 Uhr von Sandra




destiny-bungie

Wie heute bekannt wurde, haben Entwickler Bungie (Halo) und Entwickler & Publisher Activision (u.a. Call of Duty) einen Vertrag über zehn Jahre geschlossen. Basierend auf einem offen einsehbaren Gerichtsdokument sind verschiedene Vereinbarungen zwischen den beiden Unternehmen getroffen worden.

Kern des Abkommens ist die neue Shooter-Serie Destiny, die bei Bungie derzeit am Entstehen ist und durch Activision vertrieben werden soll. Bereits im Herbst 2013 wird dem Dokument zufolge der erste Teil der Destiny-Reihe für Xbox 360 sowie die Next-Gen Xbox (Xbox 720/Durango) Zeit-exklusiv erscheinen. Weitere Destiny-Teile sind für 2015, 2017 und 2019 geplant. Optional wird auch Sonys Playstation 3 nebst Folgekonsole mit Destiny ausgestattet werden. Der geplante Release des Playstation-Destiny-Ablegers ist mit Herbst 2014 angegeben. Ferner sind verschiedene, ergänzende Download Contents geplant. Der erste DLC mit Codenamen „Comet“ werde laut Vertragswerk zwischen Bungie und Activison 2014 erscheinen; Weitere DLCs ergänzen die geplanten Serien-Ableger und erscheinen nach derzeitigem Stand jeweils ca. ein Jahr nach den Destiny-Hautptteilen, d.h. DLCs sind für 2016, 2018 und 2020 geplant. Die gesamt vier Erweiterungen verstehen sich als Erweiterung zum Hauptspiel.

Destiny 2 soll, so die Vertragsunterlagen, für PC, Playstation 4, Xbox 360 und Xbox 720/Durango erscheinen. Ergänzt wird dieser angepeilte Release des zweiten Destiny Spiels mit der vertraglichen geregelten Option, dass eine Plattform auch „fallen gelassen werden kann, wenn sich die Umsetzung für selbige nicht mehr lohnt oder die Hardware nicht mehr leistungsstark genug“ sei.

Bungie ist gemäß Vertragsdetails zur Leistung verpflichtet, d.h. dass es Zielvorgaben gibt, die es gilt einzuhalten; Andernfalls kann Activision die vertragliche Vereinbarung vor Ablauf der zehn Jahre auflösen. Verkauft sich z.B. Destiny nicht mindestens fünf Mio. Mal in den ersten sechs Monaten nach Auslieferung, kann Activision vom Vertrag zurücktreten. Bungie hingegen kann eine Sonderzahlung in Höhe von 2,5 Mio. US-Dollar erhalten, wenn Destiny für Xbox 360 binnen 30 Tagen nach Veröffentlichung eine 90er Wertung oder höher auf GameRankings.com einstreicht.

Doch was ist Destiny? Zunächst einmal gilt festzuhalten, dass Destiny als vorläufiger Name, bzw. Codename für die neue, vierteilige Spielreihe von Bungie steht. Destiny wird als Shooter-Serie eingestuft mit „massively-multiplayer-style“. Für das Setting sei eine Art Sci-Fantasy Action Shooter Umgebung geplant und „Missions-basierte Strukturen“ seien vorgesehen. Die Reihe ist auf vier Hauptspiele sowie vier DLCs ausgelegt und soll ergänzend auch mit u.a. Micro-Transaktionen, die im Spiel vorgenommen werden können, versehen werden

Bungie hat die Angaben als auch das Zustandekommen des Vertrags bestätigt, hüllt sich allerdings in Bezug auf weitere Details in Schweigen und verweist auf 2013.


- ANZEIGE -


Kategorien: News PC News Playstation 3 PS3 News PS4 News Xbox 360 Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • destiny multiplayer
  • destiny mehrspieler
  • <>bungie destiny multiplayer
  • destiny multiplayer wie cod

- ANZEIGE -


*