Dishonored: Die Maske des Zorns - Angespielt auf der E3 / Gamescom (Vorschau) - insidegames

insidegames

Dishonored: Die Maske des Zorns – Angespielt auf der E3 / Gamescom (Vorschau)

Veröffentlicht 7. September 2012 | 14:03 Uhr von Christian




Dishonored (1)

Nachdem die Arkane Studios mit Dishonored bereits auf der letzten gamescom ihre interessante neue IP vorgestellt haben, war es in diesem Jahr auch endlich anspielbar.

Mit Rachegefühlen durch eine Steampunkwelt

Dishonored - Boyle Guest Als Spieler steuert man den Leibwächter der Kaiserin, der unschuldig für ihren Mord angeklagt wurde. Als Maske des Zorns nimmt man nun Rache an denen, die für den Verrat verantwortlich sind.

Die Handlung von Dishonored findet im London einer alternativen Realität statt. Das Design dieser Welt ist stark von Steampunk-Elementen geprägt. Die Pest wütet, sogenannte Tall Boys, Gegner auf riesigen Stelzen, kontrollieren die Infizierten.

Parallelen zum Half-Life 2  Design sind nicht ganz zufällig, schließlich hat Viktor Antonov unter anderem die City 17 mitentwickelt. Trotz gewisser Ähnlichkeiten schafft es Dishonored jedoch einen ganz eigenen optischen Stil zu pflegen.

Die Qual der Wahl

Als Assassine mit übernatürlichen Fähigkeiten hat man zahlreiche unterschiedliche Lösungswege zur Auswahl, wie man eine Mission nun beendet. Setzt man als Ein-Man-Armee auf den Frontalangriff oder schleicht man sich eher langsam an und lässt die Tat wie einen Unfall aussehen? Oder absolviert man vielleicht eine Nebenquest und setzt die Zielperson ganz ohne Gewalt außer Gefecht? Die Entscheidungen des Spielers wirken sich auch auf den weiteren Verlauf der Geschichte aus. Brutale Rambos erleben eine andere Story als lautlose Schatten. Das animiert zum mehrmaligen Durchspielen.

Dishonored - Distillery Schusswaffen, Nahkampf, Magie, Teleport, Gedankenkontrolle, Rattenschwärme – die Entwickler geben dem Spieler ein ganzes Arsenal an unterschiedlichen Fähigkeiten und Waffen, deren er sich innerhalb des Spieles bedienen kann, mit auf den Weg. Besonders interessant wird es dann, wenn man mehrere Fähigkeiten miteinander kombiniert. Ein ganz gelungenes Beispiel ist: Sobald eine Wache das Feuer auf unsere Spielfigur eröffnet, kann man beispielsweise zuerst die Zeit für einige Sekunden anhalten, um den Geist der Kugel zu übernehmen und sie in eine andere Flugbahn katapultiert. Mit nützlichen Runen, die man innerhalb des Spieles sammelt, kann man übrigens seine Fähigkeiten auch noch nach Belieben verbessern und auftunen.

Dishonored - Arkpylon Im Nahkampf muss der Spieler gegnerische Attacken blockieren und dann parieren, sobald der Kontrahent seine Deckung vernachlässigt und ein verwundbares Ziel mimt. Dark Souls bleibt bei dieser Spielmechanik weiterhin der ungeschlagene Meister, dennoch ist dieses Feature in Dishonored eine interessante und gelungene Ergänzung.

Insbesondere aufgrund der großen Entscheidungsfreiheit dürfte Dishonored einen großen Wiederspielwert bieten. Man wird mit Fähigkeiten und Waffen nur so zugeworfen, dennoch besteht aus unserer Sicht durchaus die Gefahr, dass es nur ein “Gimmick-Shooter” wird. Ob die meisten Möglichkeiten nachher nicht doch vergeudete Liebesmühe sind, die von den meisten Spielern überhaupt nicht genutzt werden, bleibt abzuwarten. Trotz unserer Skepsis hinterlässt Dishonored jedoch einen positiven, guten Ersteindruck. Wir sind auf das End-Resultat im Oktober gespannt.

Tendenz: Sehr Gut.


- ANZEIGE -


Kategorien: News PC News PS3 News Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Christian Ibe oder auf Google+ unterwegs. Inhaber und Chefredakteur von Gamezgeneration.de

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • dishonored lösung inside
  • dishonored distillery
  • Gamescom Gamesaward Die Maske des Zorns
  • <>dishonored waffen
  • Dishonored
  • ps3 cheats dishonored waffen
  • distillery

  • dishonored insidegames ch

- ANZEIGE -


*