insidegames

Das Dschungelbuch – Blu-ray Test / Review

Veröffentlicht 18. November 2013 | 18:35 Uhr von Sandra




Das-Dschungelbuch

Walt Disney ist ein Synonym für beste Unterhaltung und das vor allem für jegliche Altersgruppen. Fantasievoll, rührend, humorig, traurig oder auch mal den Zeigefinger hebend – Disney hat es einfach raus, wie man gute Filme macht. Das Besondere: Disney bedient sich sehr oft nicht menschlicher Darsteller, sondern schickt erfolgreich seit mehreren Jahrzehnten überzeugende Zeichentrick- sowie Computer animierte Charaktere unterschiedlicher Couleur ins Rennen, versehen mit einem grandiosen Mimik-Spektrum, von dem sich so mancher Hollywood-Mime gerne nochmals eine Scheibe abschneiden darf. So auch bei Das Dschungelbuch, einem Senior innerhalb der Disney-Film-Familie, der aber noch lange nicht zum alten Eisen gehört, schon gar nicht als frisch aufgelegte, überarbeitete HD-Blu-ray-Version.

Geschichte mit Geschichte

Das Dschungelbuch, im englischen Original als The Jungle Book bekannt, ist eine Sammlung von Erzählungen und Geschichten des Autors Rudyard Kipling. Der erste Band erschien bereits im Jahre 1894. Die wohl bekannteste Erzählung dürfte die des Jungen Mogli sein, der als Findelkind im indischen Dschungel bei Tieren aufwächst. Der Leser begleitet Mogli auf seinem Weg zum Erwachsenen, den Erfahrungen, die er macht  und u.a. feststellen muss, dass die Gesetze der Natur hart sind und von ihm ein hohes Maß an Verantwortung verlangen. Es ist der Weg eines verspielten Kindes hin zum Herrscher über die Tiere.

Disney hat sich für seinen 1967 erschienenen Film durchaus an dieser Buchvorlage orientiert, geschichtlich allerdings etwas andere Wege eingeschlagen. Unter der Regie von Wolfgang Reitherman besteht der Film vor allem aus einzelnen Motiven, die zu einer eigenen sozusagen Walt-Disney-Geschichte verarbeitet wurden. Nichts desto weniger hat auch Disney Konflikte und Probleme integriert, diese allerdings versöhnlicher und nicht zuletzt auch – man muss auch an die kleinen Zuschauer denken – Kind gerecht verpackt.

Das-Dschungelbuch-Screenshot-1

Gestatten, ich bin Mogli!

Wie erwähnt, Mogli wächst im Dschungel auf, abseits der Zivilisation und anderen Menschen. Mogli genießt sein Leben bei einer Wolfsfamilie und unter der gestrengen aber stets fairen Obhut der schwarzen Panther-Dame Baghira. Alles könnte so schön sein, wenn nicht der Menschenfressende Tiger Shir Khan zurückkehren würde. Der ganze Dschnugel gerät in Aufruhr und Baghira kann nur eine Entscheidung treffen: Mogli muss zur Menschensiedlung zurück. Allerdings gefällt das dem Jungen ganz und gar nicht. Und seien wir ehrlich: Wer kann es dem sympathischen Kerlchen auch verdenken? Natürlich ist es viel spaßiger mit King Louie den Affentanz aufzuführen, mit den Geiern zu singen, den Elefanten eine Parade abzuhalten oder mit dem Bären Balu einfach nur die Seele baumeln zu lassen. Dass die hinterlistige Schlage Kaa bei all dem fröhlichen Treiben noch ihr eigenes Süppchen kocht und Shir Khan sich an die Fersen des Jungen geheftet hat, dafür wird es garantiert auch noch eine Lösung geben …

Der Dschungel grünt und blüht

Es ist eine wahre Freude Das Dschungelbuch zu schauen und Mogli zu erleben, wie er zusammen mit den Tieren ein sorgloses und fröhliches Leben führt. Es spielt keine Rolle, ob man Mogli das erste Mal auf seinem Weg begleitet oder schon zum dritten, vierten oder gar achten Mal. Fast jeder dürfte Mogli und seine Abenteuer schon einmal gesehen haben und doch ist es jedes Mal wieder neu, erfrischend und einfach nur schön. Disney ist mit Das Dschungelbuch ein Meisterwerk gelungen, in dem alles drin ist, was ein sehr guter Film braucht. Eine gute Geschichte, überzeugende Figuren, dazu viel Musik und an den richtigen Stellen nicht aufgesetzt wirkende Spannung, die sich mit – wie kann es anders sein – einem ordentlich gezeichnetem Happy End auflösen.

Die Restaurierung des Dschungelbuchs hat sich mehr als gelohnt. Es scheint, dass man alle verfügbaren Register für das digitale Remastern gezogen hat. In Sachen Bild und Ton gibt es absolut nichts meckern. Sauber, satt und strahlend erscheint der Dschungel und lädt zum Verweilen ein. Die Neuauflage (Diamond Edition) besticht mit Schärfe und Details. Gleiches gilt für die vorhandenen Farben und Kontraste. Das Besondere, muss man so sagen, ist, dass durch die Überarbeitung der Charme des Originals in keiner Weise gelitten hat und vollständig erhalten geblieben ist.

Gut gefallen hat uns auch, dass der Ton gegenüber dem 1967er Original frischer, satter, sauberer klingt. Surround-Sound sollte man nicht erwarten, das gab das Original nicht her, so dass es „nur“ zu Stereo-Sound kommt – dieser dafür umso besser.

Für Fans der Kategorie Extra hat Das Dschungelbuch Diamond Edition auch mehr als genug zu bieten. Unterteilt in Extras und Klassische DVD-Extras gibt es ergänzend zum Film genug zum Stöbern, Wissenswertes und Neues in Erfahrung zu bringen.

Das-Dschungelbuch-Screenshot-2

Fazit

Das Dschungelbuch ist, darüber herrscht sicher Einigkeit, einer der besten Disney-Filme und es wurde wirklich Zeit, dass das gute Stück digital remastered und als Blu-ray zurück in den Handel gekommen ist. Disney hat alles richtig gemacht, denn es gibt schlicht nichts zu bemängeln oder kritisieren. Das Dschungelbuch grünt, blüht, swingt und es macht einfach Spaß Mogli auf seinen Abenteuern zu begleiten. Garniert mit zahlreichen Extras gehört Das Dschungelbuch Diamond Edition auf jeden Fall in jede Disney- und Animationsfilm- bzw. generell Film-Sammlung.


- ANZEIGE -


Kategorien: Filme Movie News Test
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>dschungelbuch
  • moglie dschungelbuch
  • das dschungelbuch elefanten
  • das dschungelbuch parade
  • dschungelbuch figuren
  • disney dschungelbuch bilder
  • mogli dschungelbuch
  • <>das dschungelbuch

- ANZEIGE -


*