EKGaming – US-Händler will Publisher an Gebrauchtspielen mitverdienen lassen - insidegames

insidegames

EKGaming – US-Händler will Publisher an Gebrauchtspielen mitverdienen lassen

Veröffentlicht 26. April 2012 | 8:18 Uhr von Sandra

Letzte Änderung 10. Februar 2013




Electronic Arts - Logo

Bekanntlich beschweren sich zahlreiche große und auch kleine Publisher über den Gebrauchtspielemarkt. Angeblich würde der Gebrauchtmarkt die Einnahmen schmälern und die Umsätze drücken, so verschiedene Unternehmen wie z.B. Electronic Arts oder auch Activision in jüngster Vergagenheit schon bekundeten.

Einen zugegeben auf den ersten Blick etwas ungewöhnlichen Weg schlägt hier nun der US-Händler EKGaming ein. Dieser erklärt auf seiner Webseite, dass er auf jeden Fall Gebrauchtspiele anbietet, aber die Publisher an den daraus gewonnenen Einnahmen beteiligen will. Zehn Prozent verspricht EKGaming den Firmen von den Erlösen abzutreten, so dass weiter u.a. in neue Spielproduktionen investiert werden könne. Außerdem wolle man auf diese Weise bei EKGaming dem schon mehrfach bei Spielen genutzten Online-Pass wieder abschaffen.

Aber EKGaming will nicht nur Erlöse an die Publisher auszahlen, auch will er offenbar Kunden fangen, wie man so schön sagt, und verkündet, dass Gebrauchtspiele im Schnitt 20 bis 30 Prozent günstiger sein werden als bei der Konkurrenz.

Man darf gespannt sein, wie das Konzept nicht nur von der Kundschaft, sondern auch von den Publishern aufgenommen wird. Bis dato haben sich fragliche Unternehmen/Vertreiber noch nicht dazu geäußert.


- ANZEIGE -


Kategorien: 3DS News PC News PS Vita News PS3 News PS4 News Wii News Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • witcher 2 hebraucht xbox

  • gewinnspiel für publisher


- ANZEIGE -


*