Electronic Arts – Mikrotransaktionen doch nicht sicher - insidegames

insidegames

Electronic Arts – Mikrotransaktionen doch nicht sicher

Veröffentlicht 7. März 2013 | 13:30 Uhr von Nicolas




Electronic Arts - Logo

Noch vor einer Woche hatte Blake Jorgensen, Central Financial Officer bei EA, gesagt, dass jedes zukünftige Spiel des Publishers Mikrotransaktionen enthalten wird. Wie er nun bekannt gab, wurde er in diesem Statement missverstanden.

Jorgensen korrigierte seine Aussage an der Wedbush Technology Conference:

Ich habe im Rahmen der Konferenz unter anderem gesagt, dass unsere Spiele in Zukunft Mikrozahlungen beinhalten. Die Community las dies als «alle unsere Spiele», was absolut nicht stimmt.

Mikrotransaktionen sollen seiner Aussage nach nur in allen Mobilen Spielen für Smartphones, Tablets, usw. integriert werden, nicht aber in die komplette Produktpallette von Electronic Arts.

Electronic Arts gebe jedem Entwickler die Möglichkeit, Mikrotransaktionen in ihr Spiel zu implementieren – wenn sie möchten. Jedoch wird jedes Game auf den mobilen Plattformen Mikrotransaktionen enthalten, da die praktisch alle Free-2-Play sein werden. Mobile Systeme dürften vorerst nur die Smartphones betreffen und nicht den Nintendo DS oder die Playstation Vita.


- ANZEIGE -


Kategorien: News PC PC News Playstation 3 PS3 News PS4 News Wii News Wii U News Xbox 360 Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als FreeZZa oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*