insidegames

Electronic Arts – Spiele-Streaming-Service bis 2020 denkbar

Veröffentlicht 16. November 2017 | 17:01 Uhr von Sandra




Electronic Arts - Logo

Electronic Arts plant offenbar binnen der nächsten zwei bis Jahre, spätestens jedoch bis 2020 einen eigenen Spiele-Streaming-Service auf die Beine zu stellen. Entsprechend hat sich EAs CFO Blake Jorgensen während einer Konferenz geäußert.

Jorgensen erklärte demnach, dass der potentielle EA Spiele-Streaming-Service in Kooperation mit einem Partner entstehen würde, da die Zeit als auch die Rahmenbedingungen mittlerweile passend dafür seien. Bisher hätte man sich allein schon deshalb mit einem solchen Angebot zurückgehalten, da zu wenige Rechenzentren vorhanden gewesen seien. Das würde für mögliche Kunden oft Nachteile mit sich bringen: je weiter weg ein Kunde von einem solchen Zentrum wohne, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass es beim Streamen zu Rucklern oder Abbrüchen kommen kann – oder mehr noch, dass ein Stream gar nicht erst startet.

Aber das hätte sich, so Jorgensen, inzwischen geändert. Dafür stehe eine Zunahme der Rechenzentren von unter anderem Microsoft, Google, Apple, Facebook oder auch Amazon. Daher glaube man bei Electronic Arts, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen sei auch einen Spiele-Streaming-Dienst anzubieten.

 


- ANZEIGE -


Kategorien: Nintendo Switch PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*