Games - Kommt eine "Gewaltspiele-Steuer"? - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

Games – Kommt eine “Gewaltspiele-Steuer”?

Veröffentlicht 22. Oktober 2011 | 13:53 Uhr von Daniel

Letzte Änderung 16. Januar 2013




Videospiele_Dement

Das Videospiele schon oft als Sündenbock für Amokläufe und andere Gewalttaten herhalten mussten, ist ja leider nichts mehr neues. Nun wollen niederösterreichische Eltern die sogenannte Gewaltspielsteuer beantragen. So müsste man als Österreicher im Falle des Durchsetzens des Antrags mehr für Gewalt-Spieler blechen, wobei nicht einmal definiert ist, ab welchem Grad ein Spiel für die Augen dieser Eltern brutal ist. Sind es bloß 18+-Spiele? Gibt es Ausnahmen im 16er- oder sogar 12-er Bereich? Es ist nicht klar und lässt somit viel Raum für Interpretation.

Grund für diese Beantragung sind laut den Eltern Probleme bei der Erziehung, was  laut ihnen auf den Konsum von brutalen Videospielen zurückzuführen ist. Der durch diese Sondersteuer eingenommene Betrag soll in Nachhilfe, Sozialprojekte, Infrastruktur und auch Betreuung investiert werden.

Ob sich das durchsetzt oder nicht, wird die Zukunft zeigen.


- ANZEIGE -


Kategorien: 3DS News DS News PC News Playstation 3 PS3 News PSP News Wii News Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Mein Name ist Daniel und größtenteils bin ich im Netz mit meinem Gamertag TheLivingVirus tätig, sowie im Forum. Man sieht sich!

Kommentare

  • ElPavelo sagt:

    lächerlich…wenn sie amokläufe verhindern wollen, sollten sie in irgendeiner weise dafür sorgen, dass es kein mobbing gibt

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • gewaltspiele

  • gewaltspielesteuer


- ANZEIGE -


*