Gears of War: Judgment - Multiplayer Vorschau / Preview - insidegames

insidegames

Gears of War: Judgment – Multiplayer Vorschau / Preview

Veröffentlicht 19. Februar 2013 | 17:21 Uhr von Michael




Gears of War Judgment Logo

Mit Gears of War: Judgment erscheint Ende März ein Prequel, der weit bekannten Gears of War Trilogie. Angesiedelt ist Judgment weit vor den Ereignissen mit Marcus Fenix und Dominic Santiago, und erzählt die Geschichte um die Folgen des Emergence Day, dem ersten Tag des Angriffes der Locust. Im Spiel begleitet ihr die von Damon Baird und Augustus „Cole Train“ Cole angeführte Kilo-Squad bei dem Versuch, die Stadt Halvo Bay vor den neuen furchteinflössenden Untergrund-Bewohnern zu verteidigen. Natürlich ist das neue Gears of War auch wieder mit einer Vielzahl von neuen Mehrspielermöglichkeiten ausgestatten worden, wovon wir zwei bereits an einem kleinen Presse-Event in einem dunklen Keller in Zürich anspielen durften. Wie uns diese Mehrspieler-Session gefallen hat und was die neuen Multiplayer-Modis in Judgment mit sich bringen, erfahrt ihr in unserem Multiplayer-Preview zu Gears of War: Judgment.

Kettensägenmassaker!

„Bin ich den der einzige der die Kettensäge des Lancers beherrscht!“, fragte ich meinen Spiel-Nachbarn, nachdem ich zum fünften Mal hintereinander einen meiner Feinde in zwei Teile zersägt hatte. Das heisst jetzt nicht, dass ich ein guter Gears-Spieler bin, aber ich freute mich trotzdem über die hohe Punktzahl, die ich in diesem Match geholt hatte. Ja dieser neue Mehrspielermodus hat es in sich! Wir saßen in einem engen Keller in einer Metal-Bar in Zürich. Der Raum wurde lediglich von zehn Fernsehern erhellt, an denen je eine Xbox 360 mit Controller hing. Die Stimmung war gut, Getränke und ein paar kleine Häppchen waren auch vorhanden. Aber wir kamen ja schliesslich nicht wegen dem Freibier, sondern weil wir eingeladen wurden einen ersten Blick auf die neuen Multiplayer-Modis von Gears of War: Judgment  zu werfen.

Der Overrun-Modus

Gears of War Judgment - VGA 2012 -08 Als erstes durften wir den neuen Modus „Overrun“ auf der Map „Rooftops“ anspielen. Dieser orientiert sich an dem Kampf Mensch gegen Locust und kommt wie eine Mischung aus dem aus Gears of War 3 bekannten Modis Beast und Horde daher. In diesem Fünf vs. Fünf Modus werden zwei Runden gespielt: Einmal als Menschen (COG) und einmal als Locust. Seid ihr im COG-Team (Menschen), gilt es einen Generator zu verteidigen, den das gegnerische Team, die Locust, zu zerstören versuchen. Gewonnen hat schlussendlich das Team, welche wahlweise als Menschen am längsten den Generator verteidigen, oder als Locust den Generator am schnellsten zerstören konnten.

Erstmals übernimmt man in diesem Modus verschiedene Klassen, die von den neuen Haupt-Charakteren aus GOW: Judgment übernommen werden. So agiert ihr mit dem Kilo-Squad Anführer Damon Baird mit Gnasher, Reparatur-Fähigkeit und einem Geschütz. Als Spezialfähigkeit kann Baird als Mechaniker agieren, der Verteidigungs-Vorrichtungen reparieren, und ein Gebiet für kurze Zeit verteidigen kann. “Cole Train” hingegen ist mit dem neuem Granatenwerfer, „Der Booshka“, und mit einem Lancer bewaffnet, und kann hin und wieder ein Munitionspaket fallen lassen. Auch an Granaten scheint es ihm nicht zu mangeln. Garron Paduk, das dritte Mitglied des Kilo-Squads, kommt mit dem neuen Scharfschützen-Gewehr „Markza“ und Beacon Granaten daher, die für kurze Zeit Gegner hinter den Wänden anzeigen können. Das vierte und letzte Mitglied, Sophia Hendricks, fungiert als Medizinerin und ist mit der Lancer bewaffnet. Sie kann mit sogenannten Stim-Granaten Teammitglieder heilen und wiederaufstehen lassen.

Als Locust könnt ihr euch zuerst an einer kleinen Auswahl Locust-Typen bedienen: Dabei sind der altbekanntem Ticker, der Kamikaze-Locust, welcher auf Tastendruck explodiert, der Wretch, der wie gehabt u.a. auch über Barrikaden klettern kann, der Grenadier, normaler Locust mit Lancer und Frag-Granaten bewaffnet und dem Kantus, der Locust’s in seinem Umfeld heilen kann. Holt ihr genügend Punkte durch das Zerstören von Barrikaden und das Vernichten von Gegnern, könnt ihr später auch noch den Mauler, der grosse Locust mit dem Schild, die Serapede, den Riesen Hundertfüssler, den Corpser, der Spinnen-Ähnliche Locust und den Rager, den neuen kleinen Berseker, auswählen.

Free-for-All

In der zweiten Hälfe des Events konnten wir auch noch kurz den “Free-for-All” Modus auf der Map „Gondola“ anspielen. Im “Free-for-All” Modus gewinnt der, der zuerst 25 Punkte hat, und für den Sieg ist fast alles erlaubt. Es kämpfen erstmals Menschen gegen Menschen (COG vs. COG), und ihr könnt so ziemlich jede Figur aus der Gears of War Reihe, die Rang und Namen hat, wie z.B “Marcus Fenix” oder die hinzu gekommene „Sophia Hendricks”, als Spielcharakter auswählen. Auch verschiedene Bewaffnungs-Sets stehen zur Auswahl. Im “Free-for-All” Modus geht es ziemlich zur Sache, und um ordentlich zu punkten, braucht es ein gewisses Mass an Erfahrung und Können. Spezielle Waffen, wie z.B. das Markza-Scharfschützengewehr, werden auf der Map angezeigt und spawen immer wieder an anderen Orten. Somit hat Epic seinen Worten Taten folgen lassen und sieht keine festen Spawn-Punkte mehr für Waffen vor wie z.B. noch bei Gears of War 3. Holt ihr in den Matches genügend Punkte, könnt ihr euch verschiedene Extras, wie beispielsweise Kriegsbemalung und Rüstungsembleme, freischalten.

Call of Duty: The Gears War

Gears of War Judgment - VGA 2012 -16 Gears of War: Judgment bringt viele Neuerungen mit sich. Auch an der Steuerung verschiedener Elemente wurde einiges verändert. So ist es nun möglich durch drücken der LB-Taste Granaten direkt ins Schlachtfeld zu werfen. Alternativ kann man die Taste auch gedrückt halten, um wie früher die Granate gezielt zu platzieren. Mit der Y-Taste wechselt man nun schnell zwischen den beiden Waffen hin und her, und auch das Nachladen ging unserer Meinung nach ein bisschen schneller von der Hand, wobei ihr immer noch die Möglichkeit habt das Nachladen durch die RB-Taste zu vereinfachen. Auch ist es nun möglich an gewissen Stellen auf den Maps hinunter zu springen. All das erinnert ziemlich schnell an ein Call of Duty Spiel, wobei wir euch versichern können, dass es nicht so schlimm ist, wie es sich vielleicht anhören mag. Zwar bewegen sich die Figuren jetzt ein bisschen schneller, dies aber vermindert das Spielvergnügen keines bisschen. Schliesslich gibt auch in diesem Gears of War Spiel keine Fahrzeuge, Drohnen oder Ähnliches.

Insidegames’ Einschätzung:

Gears of War: Judgment wird gut, zumindest die angespielten Multiplayer-Modis haben Spaß gemacht und vor allem der Overrun-Modus hatte es uns angetan. Immerhin haben wir auch während unserer Anspiel-Zeit mehrmals gewonnen. Die neuen und verbesserten Elemente bringen frischen Wind in die Marke und erfordern mehr den je taktisches Vorgehen um zu Gewinnen. Vor allem das Einsetzten der richtigen Granate will jetzt geübt sein. Das Gameplay wirkt relativ frisch und auch an der Grafik gibt es, bis auf einige kleine Fehler, für unseren Geschmack wenig bis nichts zu bemängeln. Ob die Handlung rund um Baird und den Kilo-Squad die Spieler fesseln kann, muss sich erst noch zeigen. Wie viele wissen, haben es Prequels und Sequels oft sehr schwer Fuß zu fassen. Wir sind nichts desto weniger auf jeden Fall von Gears of War: Judgment überzeugt und haben uns den Titel fett im Kalender markiert.

Um euch selbst von den neuen Elementen zu überzeugen, erscheint am 19 März 2013 eine Demo auf XBox 360 Live, in der ihr den “Overrun”-Modus anspielen könnt, bevor dann am 22. März 2013 Gears of War: Judgment europaweit im Handel erscheinen wird.


- ANZEIGE -


Kategorien: Previews Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Dikau oder auf Google+ unterwegs. Leidenschaftlicher Erfolge Sammler!

Kommentare

  • zulu761 sagt:

    Hi Michel,
    schön das Du deinen Spaß hattest…doch der Multi interessiert mich nicht die Bohne…hatte es bei den Vorgänger auch nicht ;) Kannst du etwas über die Story sagen u nd den Co-Op ?

    Das sie die Steuerung verändert haben finde ich Klasse !!

    Gruß
    Maria

  • Michael sagt:

    Ey Maria, leider durften wir nur in den Multiplayer reinschnuppern, zur Kampagne sagte man uns das vieles beim Alten bleiben wird. Abgesehen von den Declassified Mission, die den Challenges von Bulletstorm ähneln wirst du dort auch immer noch die Waffenauswahl auf dem Steuerkreuz haben und auch die Locust sollen stärker sein denn je :)

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • gears of war judgement keine steuerkreuz für waffen
  • keine locust mehr im multipayer
  • gears of war judgement live event schon am 19 märz an
  • gears of war judgement multiplayer locust dlc
  • <>gow judgment event zürich
  • gears of war judgement multiplayer beta
  • gears of war judgment nur 4 multiplayer maps
  • gears of war judgement charaktere freischalten

- ANZEIGE -


*