insidegames

Ghost of Tsushima – Erster E3 2018 Gameplay-Trailer, Screenshots und Infos veröffentlicht *UPDATE*

Veröffentlicht 14. Juni 2018 | 1:04 Uhr von Ricky




Ghost-of-Tsushima-E32018-Screenshot-08

Nachdem Ghost of Tsushima erstmals während der Paris Games Week 2017 angekündigt wurde, ist es etwas still um den Titel von Sucker Punch geworden. Dieser Stille hat Sony ein Ende bereitet und während dem E3 2018 Showcase den Zuschauern erste Ghost of Tsushima Gameplay-Aufnahmen präsentiert.

Passend zu diesen Gameplay-Impressionen wurden auch ergänzende Informationen zum Open-World-Titel Ghost of Tsushima veröffentlicht.

Ghost of Tsushima: Gameplay Debut Trailer [PS4, deutsche Untertitel] E3 2018

Während des E3 2018 Gameplay Debuts von Ghost of Tsushima machen wir Bekanntschaft mit der Onna-Bugeisha Masako, welche zuerst an der Seite des Samurai-Kriegers Jin Sakai, dem Protagonisten von Ghost of Tsushima, kämpft. Diese beiden Samurai treten zusammen gegen die mongolischen Invasoren an, um ihre Heimat zu retten. Beeinflusst durch die persönliche Geschichte von Masako, werden beide aber zu Feinden, was in einem harten Kampf endet.

Dieser kurze Zusammenschnitt stellt einen Teil von Masakos Storyline dar, welche abseits der Hauptstory seinen Platz findet und aufzeigen soll, welche große Rolle Nebencharaktere in Ghost of Tsushima einnehmen und die Basis des Spiels bilden. Die meisten Nebencharaktere, auch NPC genannt, halten Nebenquest bereit, welche es außerdem zu meistern gilt.

Da diese Informationen doch etwas spärlich ausgefallen sind, konnten während des Ghost of Tsushima Gameplay Rewinds dem zuständigen Sucker Punch Creative Director Nate Fox noch einige weitere Informationen entlockt werden.

Ghost of Tsushima – Gameplay Rewind | PlayStation Live from E3 2018

 

Bei Ghost of Tsushima handelt es sich um ein Open-World Abenteuer, welches euch sowohl in Bambuswälder als auch urbanen Zentren und kunstvollen Schlössern entführt. Wie das Beispiel der Gameplay-Demo anhand von Masako aufzeigt, soll es viele Geschichten im Spiel geben, welche womöglich nicht alle von Spielern entdeckt werden.

Der spielbare Hauptcharakter Jin Sakai muss im Laufe der Geschichte nicht nur seine Samurai-Fähigkeiten weiter ausbauen, sondern sich auch neue Techniken aneignen. So sollen zwei Fähigkeitenbäume im fertigen Spiel enthalten sein, welche zwar verzweigt sind, aber völlig unterschiedliche Kampftechniken bereit halten. So konzentriert sich der Samurai-Baum auf Verteidigung, Schwertkampf und Pfeil und Bogen als Fernkampfwaffe. Als zweiter Fähigkeitenbaum soll der Ghost-Baum enthalten sein, welcher sich auf Alchemie, Stealth und Beweglichkeit konzentriert. Wie üblich, stehen nicht alle Fähigkeiten sofort zur Verfügung, sondern werden im Spielverlauf nach und nach freigeschaltet. Auch NPCs können beim Erlernen von neuen Fähigkeiten oder dem Benutzen von neuen Waffen helfen. Durch das Trainieren bei solchen NPCs soll es Jin ermöglicht werden, stetig seine Fähigkeiten zu erweitern, um z.B. einen Greifhaken oder Wurfsterne nutzen zu können.

Es sollen in Ghost of Tsushima noch weitere Waffen vorkommen, doch zum aktuellen Zeitpunkt möchte Sucker Punch nur dass im Video zu sehende Katana zeigen. Wie im Gameplay-Video bereits zu sehen, ist „Bewegung“ ein Schlüssel-Element der Grafik. So sollen Blätter zu Boden fallen, oder auch Bäume und Felder sich mit dem Wind bewegen.

Es sollen zwei zentrale Städte und viele weitere Außenposten und kleinere Ortschaften im Spiel enthalten sein. Um diese schneller erreichen zu können, steht ein Pferd namens Nobu bereit, auf welchem Jin reiten kann. Ein Beispiel, welche die Größe des Spiels aufzeigen soll ist, dass alle Orte, welche in der Ferne zu erkennen sind, auch im Spiel erreicht werden können. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um eine Pagode oder ein Schiff der Mongolen handelt. Auch der geschichtliche Ruf der Samurai soll in Ghost of Tsushima eine Rolle spielen. Zwar wurden die Samurai in Japan sehr respektiert, dennoch wurden sie auch von vielen gefürchtet. Dieser Umstand soll sich auch im Spiel zeigen, sodass sich einige NPCs vor Jin verstecken werden. Andere wiederum werden Jin angreifen, um sich zu beweisen, was das Spiel sehr lebendig machen soll.

Der Name Ghost of Tsushima soll im Spiel eine wichtige Rolle einnehmen, da das der Spitzname von Jin Sakai darstellt, da er in Japan zu einer Legende geworden ist.

Zwar soll im fertigen Spiel auch ein HUD (Bildschirmanzeige) enthalten sein, diese soll aber sehr minimalistisch ausfallen und zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gezeigt werden. Neben der englischen Sprache soll es im fertigen Spiel auch eine optionale japanische Sprachausgabe geben. Außerdem wurde erwähnt, dass der Detailgrad, der im Gameplay-Video gezeigten Grafik auch auf das fertige Spiel übertragen und erwartet werden kann. Darüber hinaus wird auch bereits über den bei Playstation 4-Spielern beliebten Photo-Mode nachgedacht.

Mit dem Ausdruck „Schlamm, Blut und Stahl“ wird das grundlegende Motto der Kämpfe in Ghost of Tsushima umschrieben, was auch bereits im Gameplay-Video präsentiert wurde.

Ghost of Tsushima wird Playstation 4 exklusiv erscheinen, ein genauer Release-Termin wurde aber noch nicht genannt.

 

Frisch von der E3 2018 wurde ein weiteres Ghost of Tsushima Gameplay-Video veröffentlicht, in welchem auch Jason Connell von Sucker Punch zu Wort kommt und weitere Einblicke in das Spielgeschehen und den Umgebungen gibt.

Ghost of Tsushima’s World and Story | PlayStation Live From E3 2018

 

ghost-of-tsushima-e32018-screenshot-01

Bild 1 von 16

 


- ANZEIGE -


Kategorien: E3 2018 PS4 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Zsadist oder auf Google+ unterwegs. Heavy Metal/Hardrock und Horror-Movie-Liebhaber!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*