insidegames

Ghost Recon: Wildlands – Neue Informationen zu der Splinter-Cell-Mission in “Special Operation 1″

Veröffentlicht 10. April 2018 | 22:52 Uhr von Ewelyn




Ghost-Recon-Wildlands-Splinter-Cell-Mission_01

Vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Sam Fisher aus Splinter Cell Teil Teil des ersten kommenden “Special Operations 1″-Update für Ghost Recon: Wildlands darstellt, schon veröffentlicht Ubisoft neue Informationen zu dem Update – dass zudem auch heute den 10. April 2018 für PC, Play Station 4 und Xbox One erscheint!

“Special Operations 1″ läutet den Start des zweiten Content-Jahres von Ghost Recon: Wildlands ein, dass von drei weiteren großen Updates mit gezielten Themen im Laufe des Jahres gefolgt wird. Dieses Mal wird sich der Inhalt komplett der Splinter-Cell-Thematik widmen und dazu gehört:

  • Kostenlose Splinter-Cell-Herausforderungen, in denen man an der Seite von Sam Fisher einem Diebstahl hinterherjagt. Für den Abschluss der Missionen erhaltet ihr das Nachtsichtgerät von Sam Fisher, einen Aufnäher und eine Spec-Ops-Kiste.
  • Neue Nachtsichtgeräte, die jetzt endlich auch herunter klappen, wenn man die Nachtsicht anschaltet.
  • Das Karambit-Messer von Sam Fisher aus Splinter Cell: Blacklist.
  • Ein neues Splinter-Cell-Outfit.
  • Neue Waffen.

Ghost-Recon-Wildlands-Splinter-Cell-Mission_02

Auch wenn die Mission dauerhaft im Spiel enthalten sein wird, sind die Belohnungen nur bis zum Ende des Events, am 16. Mai 2018, erhältlich. Falls ihr es nicht schaffen solltet die Herausforderung bis zum Ende des Events abzuschließen oder einfach die bequemere Variante wählen wollt, dann könnt ihr die zeitlich begrenzten Inhalte auch durch den Year-2-Pass euer eigen nennen. Zusätzlich erhaltet ihr auch das Splinter-Cell-Ausrüstungs-Paket mit folgenden Inhalten:

  • SC-4000 Sturmgewehr
  • Five-Seven Blacklist-Waffenskin
  • ein neuer, exklusiver Nahkampf-Move
  • weitere Nahkampf-Angriffe mit dem Splinter-Cell-Kostüm
  • zwei neue Nachtsichtgeräte mit eigenen Nachtsichtfiltern
  • drei neue Waffentarnungen

Neben der Nachtmission mit Sam Fisher wird auch die erste von den sechs angekündigten Klassen in die PvP-Modi implementiert! So wird die neue Sturm-Klasse namens “Echolon” eingefügt, wodurch das Ghost-War-Kader auf insgesamt 18 einzigartige Klassen vergrößert wird. Der Echelon ist Teil von Sam Fishers 4th-Echelon-Team und hat daher Zugriff auf Hightech-Ausrüstung sowie eine Sonarimpuls Fähigkeit. Diese Fähigkeit erlaubt euch Feinde auf kurze Distanz durch Wände hindurch zu sehen und so einen taktischen Vorteil gegenüber dem Gegner zu erlangen. Ghost War-Spieler erhalten einen Vorabzugang zu der neuen Klasse, indem sie ihre Prestige-Punkte oder den Year-2-Pass Zugang nutzen.

Ghost-Recon-Wildlands-Splinter-Cell-Mission_03

Darüber hinaus habt ihr vom 12. April bis zum 15. April 2018 freien Zugang zu Ghost Recon: Wildlands! Das kostenlose Wochenende wird auf allen Plattformen verfügbar sein und gibt Neueinsteigern die Möglichkeit, alle Spielinhalte inklusive dem Ghost War-PvP-Modus, der Predator-Mission und “Special Operation I” auszuprobieren. Nachfolgend findet ihr den offiziellen Special-Operation-1-Trailer zu Ghost Recon Wildlands mit der Splinter-Cell Thematik.

Ghost Recon Wildlands – Special-Operation-1-Trailer

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Newsjunkie des IG-Teams und Verehrerin des JRPG-Genres

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*