insidegames

GTA 5 – Zu viel Gewalt? Australische Händler bieten Titel nicht mehr an

Veröffentlicht 5. Dezember 2014 | 12:44 Uhr von Sandra




GTA V Logo_Rockstar_Teaser_New_150x150

Sich beklagende Kunden und eine Petition mit inzwischen weit über 46.000 Unterschriften ist der Grund dafür, dass die australische Einzelhandelskette Target Rockstars Action-Shooter Grand Theft Auto 5 (GTA V) aus den Regel verbannt hat und folglich nicht mehr länger zum Verkauf anbietet. In einem Statement von Target heißt es, dass viele Kunden gefordert hätten, dass GTA 5 aus dem Programm genommen gehöre, da es explizite Gewaltdarstellung vor allem gegen Frauen zeigen würde.

Eben diese Gewaltdarstellung ist auch der Aufhänger für die nach wie vor laufende Petition, die ebenfalls dazu beigetragen hat, dass Target GTA 5 aus den Regalen nimmt. Die Initiatorin der Petition begründet ihre Forderung nach einem Verkaufsstop von GTA 5 u.a. damit, dass Spieler „regelrecht ermuntert würden Frauen einfach zum Spaß zu töten“ und dass das „Ausüben von sexueller Gewalt, das Misshandeln und Töten von Frauen (Prostituierten) außerdem gebraucht werde, um Fortschritt zu erzielen oder Gesundheitsupdates zu bekommen“. Die inzwischen enthaltene Ego-Perspektive würde diese Aktionen noch drastischer wirken lassen.

Aber nicht nur die australische Kette Target hat Grand Theft Auto 5 aus dem Programm genommen. Nach, wie es heißt, sorgfältigen Kontrollen, ist man auch bei bei Kmart Australia zu dem Schluss gekommen, das Spiel aus den Angebotsregalen zu entfernen.

Inzwischen gibt es auch eine Stellungnahme von Take Two Interactive Softwares Geschäftsführer Strauss Zelnick. Er zeigt sich enttäuscht angesichts des Handels der beiden australischen Einzelhandelsketten, vor allem da GTA 5 ein von Kritikern und Spielern gleichermaßen gelobter Titel sei. Zudem betonte Zelnick, dass die verwendete Erwachsenenthematik sich nur wenig bis gar nicht von anderen Medien (Film, Bücher, TV-Serien) unterscheide, die ebenfalls häufig solche Inhalte böten. Zelnick stehe voll und ganz hinter GTA 5, dessen Spielern und natürlich auch dem verantwortlichen Entwicklerteam.

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PS3 News PS4 News Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Leben, lieben, lachen – spielen! Die Pixel und ich sind seit Anfang der 80er Jahre beste Freunde. Mit einem Schneider CPC fing alles an – der Rest ist Geschichte ^-^ Ich mag sie - fast - alle: J-RPGs, Shooter, Action, Adventure, Puzzle… Bei der Achievement/Trophy-Jagd helfe ich euch gerne, selbst sind sie mir nicht so wichtig ;-) Außerdem liebe ich Katzen, mag Action- & Horror-Filme, bin ein Netflix- /US-Serien-Addict und Musik (Metal, 80er, Dance, Oldies, etc.) ist das Nonplusultra (für mich ;-))!

Kommentare

  • Arosafahrer sagt:

    Filme,Bücher alles mit hohen Gewaltgrad und sexuellen Anzüglichkeiten…das Interessiert den Kunden nicht…aber ein Spiel…da wird sofort rumgeheult….die kennen das Spiel nur vom Hören…und bilden sich gleich ein….ein Urteil bilden zu können…lächerlich!

  • Sanjai sagt:

    Genau bin deiner Meinung.

  • phimema sagt:

    Das kann doch nicht denen ihr Ernst sein!

  • Mok1984 sagt:

    Finde es auch etwas überzogen, vorallem wieder der zusatz es würde explizit gewalt gegen frauen ausgeübt werden.
    Naja gut das ich nicht in Australien lebe und gut das ich das spiel schon habe :)

    Mein Forumsnick: Mok1984

  • Gooner66 sagt:

    Das Problem mit der Petition ist, dass sie einfach die Tatsachen verdreht. Nirgendswo ruft GTA zu sexueller Gewalt auf und auch der nie bewiesene Mythos vom Spiel, welches aus armen Jungs böse Gewaltverbrecher und Sexualstraftäter macht wird wiederholt. Die gesamt Petition steckt voller Fehlinformationen und das ihr so bereitwillig nachgegeben wird, ist einfach nur ein Zeichen dafür, dass Videospiele in unserer Gesellschaft noch immer nicht akzeptiert werden. Und das ist einfach sehr schade, denn Videospiele sind Kunst. Insbesondere die beißende Satire eines GTA V.

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*