- ANZEIGE -

insidegames

Dark Souls 2 – Tipps & Tricks im Einsteiger Guide für Neulinge

Veröffentlicht 14. März 2014 | 10:23 Uhr von Erzgebirgskind

Letzte Änderung 17. März 2014

Dark Souls 2

Mit unserem Guide wollen wir Euch den Einstieg in Dark Souls 2 etwas erleichtern und euch alle Neuerungen im Vergleich zum ersten Teil der Serie näher bringen. Ihr findet nützliche Hinweise zum Spielstart, sowie Tipps und Tricks für einen schnellen und reibungslosen Einstieg in Dark Souls 2. 

Ihr habt etwas herausgefunden was hier nicht steht? Dann teilt es uns mit! Wir freuen uns immer über Anregungen, Ergänzungen und Hinweise.

ACHTUNG: Der Dark Souls 2 Einsteiger Guide enthält Spoiler!

 

Charaktererstellung

In Dark Souls 2 habt ihr eine kleinere Charakterauswahl als in Dark Souls 1. Der Pyromant, der Wanderer und der Dieb sind nicht mehr dabei. Dafür sind der Schwertkämpfer und der Erkunder hinzugekommen. Der Schwertkämpfer führt gleich zu Beginn rechts und links eine Waffe, hat dafür aber keinen Schild. Der Erkunder startet ähnlich wie der Bettler mit niedrigen Stats, hat aber einige Items mehr als die anderen Klassen von Beginn an dabei. Beide Klassen sind damit eigentlich eher etwas für erfahrene Spieler. Ist das euer erster Lauf durch ein Dark Souls Spiel so solltet ihr mit dem Krieger starten. Der hat zwar ein mieses Schwert aber dafür schon mal einen Schild. Wollt ihr von Anfang an ein gutes Schwert, dann nehmt den Knight. Entweder spielt ihr das Tutorial dann zweihändig oder ihr geht erst nach Majula und dort rechts neben den Häusern die Treppe zum Flammenturm herunter. Im Gang ist eine Kiste mit einem Schild. Das Tutorial  könnt ihr dann immer noch spielen weil es komplett optional ist. Geht mit Schwert und Schild ausgerüstet einfach wieder zurück zur ersten Nebelwand. Seid ihr unbedingt auf Fernkampf aus, dann nehmt den Magier.

Ihr könnt auch dieses Mal wieder Gaben auswählen, aber ohne größeren Vorteil. Alle Items sind relativ schnell im Spiel verfügbar und so etwas wie den Generalschlüssel gibt es diesmal nicht. Als Neueinsteiger nehmt ihr am besten die Lebenssteine, dann habt ihr am Anfang schon mal ein paar mehr. Das „Versteinerte Etwas“ könnt ihr bei Snuggly der Krähe tauschen (Ja, die gibt es auch wieder). Anscheinend gibt es dann auch ein richtig gute Item das zu eurer Klasse passt zurück. Snuggly findet ihr gleich im Tutorial-Bereich. Dort könnt ihr Items (z.b. den glatten seidigen Stein den ihr noch vor dem Haus der Feuerhüterinnen findet) tauschen, ihr erhaltet jedoch ein Zufallsitem zurück, da es keine feste Umtauschliste mehr gibt. Ihr müsst auch nicht mehr das Spiel beenden. Sachen hinlegen, warten und reden lassen. Sachen wieder aufnehmen, und fertig.

ACHTUNG beim Ablegen von Items: Es gibt in DS 2 eine Löschfunktion bei den Items. Drückt ihr auf Löschen anstatt auf Ablegen ist das Item weg! (für immer)

 

Stats und Werte

Die folgenden Angaben in den Klammern beziehen sich auf die deutsche Sprachausgabe.

VIT (Leben, Vitalität): VIT ist ein defensiver Wert und steigert hauptsächlich Eure HP. Eure HP wird auch immer ein klein wenig erhöht wenn ihr alle anderen Werte erhöht, allerdings nicht in dem Umfang wie beim Erhöhen von VIT.

KON (Kondition, Ausdauer): KON erhöht Eure Stamina. Diese benötigt Ihr für Eure Bewegung und wird durch den grünen Balken oben links abgebildet. Stamina benötigt ihr für Rennen, Schlagen und Blocken. In Verbindung mit ANP (Anpassung) erhöht sich auch die allgemeine Resistenz gegen negative Effekte. Wird der niedrigere der beiden Werte erhöht, dann erhöht sich auch die allgemeine Resistenz. Neu ist auch, dass jetzt Rüstungen mit KON skalieren. Der Wert beeinflusst damit auch eure physische Verteidigung.

BEL (Belastung): Ist ein neuer Wert und bestimmt wieviel Ausrüstung ihr insgesamt tragen könnt.

ZAU (Zauberei, Slots): Der Wert bestimmt die Anzahl eurer Slots für Zauber, Wunder und Pyromantien. Gleichzeitig wird durch diesen Wert eure Zaubergeschwindigkeit beeinflusst.

STK (Stärke)/ GSK (Geschicklichkeit): Beide Werte sind Angriffswerte und bestimmen welche Waffen ihr benutzen könnt. ACHTUNG: Der Wert für STK (Stärke) für das zweihändige Führen von Waffen ist positiv verändert worden. Die Werte für das zweihändige Führen von Waffen wurde von 50 auf 100 Prozent erhöht. Das heißt, wenn ihr eine Stärke von 10 habt, dann könnt ihr zweihändig eine Waffe mit einer Anforderung von 20 Stärke zu führen. GSK (Geschicklichkeit) solltet ihr vor dem ersten Boss auf 12 bringen wenn ihr einen Bogen nutzen wollt. Diesen findet ihr in einer Kiste beim Schmied in Majula.

ANP (Anpassung): Erhöht eure allgemeine Widerstandsfähigkeit, aber nur in Verbindung mit Ausdauer (END). Wird der niedrigere von beiden Werten erhöht, dann erhöht sich damit eure allgemeine Widerstandsfähigkeit.

INT (Intelligenz): Bestimmt die Anforderung für Zaubersprüche und deren Ausführungsgeschwindigkeit.

WIL (Wille): Bestimmt die Anforderung für Wunder und deren Ausführungsgeschwindigkeit.

Powerstats: In Dark Souls 2 gibt es für Waffen sogenannte Powerstats. Die könnt ihr aber erst nutzen wenn ihr 150 Prozent der Anforderungen einer Waffe erfüllt habt. Benötigt eure Waffe also 10 Stärke und 5 Dex werden die Powerstats erst bei 15 Stärke und 10 Dex aktiviert. Ihr habt dadurch z.B. neue Movesets zur Verfügung.

Dark-Souls-2-Merchant-Hag-Melentia (1)

Seelen und Leveln

Seelen erhaltet ihr durch das Töten von Gegnern und Bossen. Ihr könnt Seelen auch in Form von Loot finden, müsst diese dann aber erst benutzen damit sie im Counter dazugezählt werden. Der Vorteil als Item im Inventar ist, dass sie bei Tod nicht verloren gehen.

Seelen sind auch in Dark Souls 2 die Ingame Währung. Mit Seelen könnt ihr bei den Händlern einkaufen oder aufleveln. Achtung, das Leveln könnt ihr NICHT mehr an den Leuchtfeuern sondern nur noch bei bestimmten Personen in bestimmten Gebieten machen. Im Anfangsgebiet ist das die Smaragd-Botin in Majula. Ihr müsst mit euren Seelen immer zu ihr um zu leveln. Da man über die Leuchtfeuer von Anfang an schnellreisen kann, ist das aber kein großes Problem.

Achtung: Auch in Dark Souls 2 gilt, sobald ihr einmal sterbt, dann verliert ihr alle gesammelten Seelen, die im Counter angezeigt werden. Ihr habt dann noch eine Chance eure Seelen wieder aufzusammeln. Sterbt ihr auf den Weg zu euren Klamotten ein zweites Mal, dann sind die Seelen unwiederbringlich verloren.

 

Kampfsystem, Gegner und Covenants

Das Kamfpsystem ist leicht verändert worden. Es ist jetzt NICHT mehr möglich Gegner zu treten. Stattdessen könnt Ihr die Aktion “Abwehr durchbrechen” ausführen. Bewegt dazu gleichzeitig den linken Stick nach vorn und drückt RB(Xbox)/R1(PS3).

Der Sprung ist leicht abgewandelt worden und schneller verfügbar. Euer Charakter muss nicht erst mind. eine Sekunde rennen, sondern springt schon viel früher. Allerdings macht euer Charakter im Anschluss an den Sprung immer eine Rolle geradeaus, plant das also beim Landen mit ein! Ihr könnt für den Sprung im Menü die Tastenbelegung zwischen zwei Varianten wählen.

Die Gegner sind genauso wie im ersten Teil: Gemein, untot, bewaffnet und meist in der Überzahl … Also lasst euch Zeit, den Schild immer schön oben halten wenn man um eine  Ecke oder in unbekanntes Gebiet kommt (also im ersten Durchlauf eigentlich immer). Seht ihr Leichen auf dem Boden liegen oder an Wänden sitzen, die keinen Loot haben, so ist das zu 90% ein Gegner der aufstehen wird wenn ihr an ihm vorbeirennt und euch dann von hinten angreift. Also immer schön alles genau anschauen und im Zweifelsfall auch noch die Körper auf dem Boden bearbeiten.

Eine weitere Neuerung ist, dass die Gegner nach einer bestimmten Anzahl von Spawns nicht mehr erscheinen. Das ist einerseits gut, weil es zur Abwechslung mal schön ruhig ist, aber auch ärgerlich wenn man bestimmte Items farmen möchte.

Es gibt auch wieder unzählige Covenants die überall im Spiel versteckt und verstreut sind. Um diese zu entdecken, müsst ihr mit eurer Umgebung interagieren bzw. die NPC’s befragen. Habt ihr euch aus Versehen für einen falschen Covenant entschieden, so kann der Eid bei der Katze in Majula ohne Kosten rückgängig gemacht werden.

Dark-Souls-2-Maughlin-the-Armourer

Inventar

Das Inventar ist größer geworden. Waffen und Rüstung können jetzt auch einfach so und nicht mehr nur am Leuchtfeuer gewechselt werden. Es gibt eine Inventarkiste in der überflüssiger Krempel verstaut werden kann. Die Inventarkiste ist allerdings nur am Leuchtfeuer zugänglich.

 

Heilen, Lebensenergie und Leuchtfeuer

Hier ist die bisher größte Änderung: Immer wenn ihr sterbt, wird euer Gesamtlebensbalken etwas kleiner. Das geht solang bis nur noch die Hälfte da ist. Den Effekt könnt ihr aufheben indem ihr ein Menschenabbild benutzt, euch damit wieder menschlich macht und so den vollen Lebensbalken wieder zur Verfügung habt.

Prinzipiell verliert ihr Lebensenergie wenn ihr von Gegnern getroffen werdet oder Fallschaden erleidet. Durch eine Rast an einem Leuchtfeuer werden euch 100 Prozent eures noch vorhandenen Lebensbalkens wieder aufgefüllt. Ist gerade kein Feuer in der Nähe, dann habt ihr mehrere Möglichkeiten der Heilung, die wichtigsten sind die Lebenssteine und der Estus-Flask.

Die Lebenssteine sind reichlich vorhanden und können öfters gefunden oder auch gekauft werden. Sie geben euch nicht sofort 100 Prozent wieder sondern euer Lebensbalken füllt sich innerhalb von ca. 2-3 Sekunden wieder auf. Wenn ihr einen Lebensstein benutzt, seid ihr weiterhin agil und könnt laufen oder rollen, damit sind die Steine im Kampf zu Heilung sehr gut geeignet. Den Estus-Flask füllt ihr immer wieder am Bonfire auf. Allerdings habt ihr am Anfang nur einen Flask zur Verfügung. Ihr könnt aber im Spiel versteckte Scherben finden. Bringt diese zur Smaragd-Botin, diese erhöht die Anzahl der Flasks entsprechend der Anzahl der abgelieferten Scherben.

Heimatliche Gefühle kommen auch wieder in Dark Souls 2 an den Leuchtfeuern auf. Diese sind in den Gebieten verstreut und müssen von euch gefunden werden. Habt ihr eines gefunden, dann könnt ihr es entzünden und daran rasten. Damit werden allerdings alle Feinde im Gebiet wieder zurücksetzt, vorausgesetzt dass deren Spawnzahl noch nicht abgelaufen ist.

Das Leuchtfeuer sorgt dafür, dass;

  • euer vorhandener Lebensballen wieder auf gefüllt wird
  • eure Estus-Flasks wieder erneuert werden
  • die Waffenabnutzung auf Null zurückgesetzt wird
  • ihr am Feuer vor Zugriff von Feinden geschützt seid
  • Zugang zu eurer Inventarkiste habt
  • ihr zwischen den bereits entdeckten Feuern schnellreisen könnt
  • alle negativen Effekte wie Vergiftung oder Blutung werden aufgehoben

Dark-Souls-2-Schmied-Lenigrast

 

Rüstungen, Waffen und Waffenabnutzung

Rüstungen können jetzt auch mit Stats skalieren. Also bitte beim Leveln und der Auswahl der Wunschrüstung darauf achten.

In DS 2 könnt ihr beidhändig Waffen führen. Ihr solltet aber darauf achten dass es ähnliche Waffen sind. Ein Großschwert rechts und ein Dolch links ist z.B. keine gute Idee und bringt euch keine Vorteile. Der Sprungangriff ist auch wieder möglich. Es sind auch wieder Backstabs und Ripostes möglich, allerdings sind diese noch schwerer geworden im Vergleich zu Dark Souls 1. Da sich die Waffen diesmal auch schneller abnutzen, solltet ihr neben eure Hauptwaffe immer eine zweite brauchbare Waffe für den Notfall oder Reparaturpulver dabei haben. Ihr habt jetzt links und rechts drei Slots zur Verfügung um Waffen oder Schilde auszurüsten.

Bekommt ihr die Anzeige dass eure Waffe in Gefahr ist, dann solltet ihr sofort auf eure Zweitwaffe wechseln. So repariert sie sich am nächsten Leuchtfeuer quasi von allein. Zerbricht die Waffe weil sie weiter benutzt wird, dann müsst ihr sie bei einem Schmied für teure Seelen reparieren lassen. Ihr habt in der Anzeige unter eurer ausgerüsteten Waffen einen kleinen roten Balken, der euch anzeigt wie weit die Abnutzung der Waffe vorangeschritten ist.

Waffen und Rüstungen können auch wieder aufgelevelt und mit verschiedenen Effekten versehen werden.

 

Umgebung

Auch hier gilt wieder: Sucht jedes Areal ab und schaut auch über Kanten wo ihr runter springen könnt oder Lücken über die ihr springen könnt. In fast jedem Gebiet gibt es Geheimnisse oder gut verstecktes Loot.

Tür die verschlossen sind können eventuell mit einer zweihändig geführten Waffe zerschlagen werden, manchmal hilft auch einfach anklopfen ….

Kisten aus Holz sind ebenfalls zerstörbar, allerdings ist dann der Inhalt nur noch Schrott also aufpassen. Es gibt auch Kisten aus Metall die nicht zerstört werden können. Diese enthalten dann meist Items die wichtig oder spielrelevant sind. Achtung anscheinend gibt es aber auch wieder Kisten die einen gern fressen wollen sowie Kisten die mit Fallen gesichert sind.


- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Jung gebliebenes Spielekind, zockt meist alles was bis Drei! nicht aus der Konsole springt. Im wahren Leben als Jacqueline Track unterwegs ....

Kommentare

  • OldieFluppie sagt:

    Danke für den Guide, hat mir sehr weitergeholfen :)

  • Lion88 sagt:

    Vielen Dank auch von mir. Bin Neueinsteiger im Dark Souls Universum und schon ganz gespannt auf den knackigen Schwierigkeitsgrad. Da kommt der Einsteigerguide wie gelegen ;)

  • Axelent sagt:

    Vielen Dank für die toll zusammengefügten Innfos.
    Das hilft Anfängern echt die Spielmachanik schneller zu verstehen.

  • Sascha sagt:

    ich hab das spiel seit ca 2 Stunden, es macht spass jedoch hab ich keinen plan wie man gegenstände im inventar wechseln kann ( ich habe einen Dolch und möchte einen anderen Dolch ausrüsten) finde dafür keine Taste. Als einziges kann ich equipment droppen oder löschen aber nicht umequipn. was mich echt nervt, ich hab viele rollenspiele gespielt, aber die pc steuerung bezüglich optionen und tastenkürzel ist bei dem spiel ein scheiß.

    Lg hoffe ihr könnt mir helfen.

Hinterlasse einen Kommentar zu Lion88 Antworten abbrechen

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • dark souls 2 Belastung
  • dark souls 2 klassen guide
  • dark souls 2 waffen reparieren

  • dark souls 2 tipps

  • <>dark souls 2 versteinertes etwas
  • dark souls 2 wunder
  • dark souls 2 beste klasse

  • dark souls 2 beste waffe

- ANZEIGE -


*