Halo 4 - Angespielt - Vorschau - insidegames

insidegames

Halo 4 – Angespielt – Vorschau

Veröffentlicht 8. September 2012 | 16:55 Uhr von Sandra




Halo 4

Gestatten, mein Name ist Chief … Master Chief! Vor inzwischen über zehn Jahren bin ich als Super Marine der Röhre entstiegen und meine besten Freunde sind Plasma-Granaten, Schnellfeuerwaffen und der Warthog. Aliens kann ich auf den Tod nicht ausstehen, Kompromisse gehe ich gar nicht erst ein und im Zweifel erst schießen, dann fragen. Das ich in meiner schimmernden New-Age Rüstung geil aussehe und mit meiner tiefen Stimmen vor allem auch die Ladies kollektiv in die Ohnmacht schicke, geht mir gelinde gesagt sonst wo vorbei. Ich bin die letzte Hoffnung der Menschheit, ich bin John-117 und mein Sprachrohr in die Welt ist Cortana und mehr müsst ihr nicht wissen. Auf geht’s Jungs und Mädels: Are you ready to fight?

Ungelöste Rätsel der Natur
e32012_halo4_pvp6 Ging es euch seinerzeit auch so, als der siegreiche Master Chief in Halo anno 2001 den Helm abgenommen hat und ihr ums Verrecken das Gesicht des Mannes sehen wolltet, der zusammen mit seiner Pixel-Freundin Cortana den Tod vieler Team-Kammeraden ertragen hat, zig Aliens in den Allerwertesten trat und final auch der Flood die Stirn bot? Und dann, der große Moment, nachdem die Flucht gelang, der trügerische Sieg nicht wirklich zum Luft holen einlud und der Master Chief raunt „I think we’re just getting started“? Die Kamera schwenkt und ihr denkt nur noch „Mist – ich hab das Gesicht nicht gesehen“.

Aber ist es nicht genau das, dieses zurückbleiben mit dem Ungewissen gepaart mit der aufkommenden Gewissheit, dass ein Mythos geboren wurde, dessen Aufklärung wir so schnell nicht herbei sehen? Ein Mythos trägt, lässt sich unter Umständen ausschlachten und kann sich auch  fix ins Gegenteil verkehren. Wer die Halo-Serie verfolgt und alle seine Ableger gespielt hat weiß, dass es zwischendrin Momente gab, da schien es beinahe, dass der Master Chief reif für die „beam me up“-All-Bestattung war. Aber sollte es das wirklich gewesen sein? Sozusagen eine unehrenhafte Entlassung? Und was ist mit den Ringen? Den Aliens? Der Allianz oder der Flood? Und überhaupt, was soll aus der Menschheit werden? Zu viele Fragen, die unterm Strich nur eine Antwort zugelassen haben: Der Master Chief muss weiterleben und einmal mehr in den großen Weiten des Alls für Recht und Ordnung sorgen. Ein Mythos kann eben doch nicht sterben, vielleicht etwas schwächeln, aber untergehen – da sind wir uns wohl alle einige, ganz sicher nicht.

Wissen ist Macht – nichts wissen, macht aber auch nichts!
halo4_campaign-04 Ein wichtiger Fakt dürfte zweifelsfrei sein, dass nicht länger Bungie für die Umsetzung der Halo-Franchise zuständig ist. Abgetreten, übergeben an 343 Industries, die, das sei an dieser Stelle respektvoll erwähnt, mit dem Reboot von Halo als Halo Anniversary bewiesen haben, dass sie mit dem Master Chief umzugehen wissen. Warum also nicht gleich ein neue Geschichte schaufeln, den Master Chief zu neuen Glanz und Glorien führen, den Mythos Master Chief im besten Sinne ausnutzen? Genau das tut 343 Industries, denen augenscheinlich klar geworden ist, ein Mythos kann nur dann brillieren, wenn sein Umfeld nebulös, undurchsichtig daher kommt und mehr Fragen aufwirft, als das welche geklärt werden. Somit erscheint dann auch einleuchtend, dass 343 Industries selbst auf der E3 oder der Zeit danach wenig bis gar nichts über die weitere persönliche Entwicklung des Chiefs ausgeplaudert haben. Mehr noch, wie sich die Singleplayer-Kampagne gestaltet, erscheint für den Moment durchaus als eine Art schwarzes Loch: Ohne Boden und zu dunkel, um etwas zu erkennen. Einzig die neuen Feinde, welche wir schon in diversen Videos bewundern konnten, tummeln sich in dem neu entstehenden Halo 4 Universum. Damit die Geschichte ihren Anfang nehmen kann, gibt es einen total ins Wasser fallenden Infintiv-Raumschiff-Crew Urlaub. Ganz nebenbei beaufsichtigt der Master Chief wie die Crew mithilfe technisch modernsten Geräts einen Krater in die neue Welt bohrt und hernach ist … ja, was ist dann? Polen offen? Die Sonnenseite des Lebens gefunden? Wir wissen es auch nicht und bis zum Release von Halo 4 fließt noch eine Menge Wasser die Isar runter – aber Spannung erhöht bekanntlich die Vorfreude, oder?!

Altbekanntes neu gemixt
halo_4_new_screenshots_1 Lassen wir den Mythos für den Moment einfach mal Mythos sein und konzentrieren uns auf bekannte Fakten, welche wir uns anhand einer anspielbaren Version von Halo 4 (u.a. während der E3) zu Gemüte führen konnten. An diesem Punkt benennen wir vermeintlich Negatives gleich an erster Stelle, denn eine bahnbrechende  Neuerung, eine extreme Umkehr der Strukturen oder gar ein auf den Kopf stellen des Halo Szenarios braucht nicht erwartet zu werden. Wir gehen auch davon aus, dass ihr das größtenteils auch schon anhand der zahlreichen Videos ausmachen konntet – richtig?! Das Neue, das Frische erweist sich als Nuance, als Wandel im Detail und zeigt in der Gesamtheit, dass die Abstimmungen in den Levels feiner, gekonnter gelungen sind. Passende Effekte hier und da garnieren den bisher sehr wohlwollend wahrzunehmenden optischen Auftritt. Und das Beste: Es steht nicht nur Halo drauf, es ist auch garantiert wieder richtig viel Halo drin!

Dafür sorgt auch das inzwischen über mehrere Teile lieb gewonnene als auch gewohnt gut von der Hand gehende Gameplay, da den Aliens gewaltig eingeheizt werden soll – ein erneut umfangreiches Waffenarsenal bestehend aus Marine- sowie Außerirdischen Wummen sollte für jeden die passende Knarre bereithalten. Neue Gegner, u.a. die Forerunner, halten Einzug und es drängt sich in der Gesamtheit der durchaus positive Verdacht auf, dass der zuletzt etwas überhand genommene Kampf in Halo gegen die vorherrschenden Covenants ein Ende gefunden hat, bzw. wieder in normale Bahnen zurück geführt wird. Wenn dem so ist, was wir sehr hoffen, und dass sich dieser Eindruck nicht nur als Momentaufnahme entpuppt, ist das de Facto ein Grund zur Freude!

Alle für einen und einer für alle
e32012_halo4_campaign7 Seit den Halo-Anfängen gehört es zum guten Ton, das der Master Chief und seine kämpferischen Ab- und/oder auch Unter-Arten sowie Kumpane als auch Team-Kollegen mindestens zu zweit der Alien-Hölle einen Besuch abstatten. Wem der Sinn nach dem Musketier-Prinzip steht, der kann das auch tun, denn die Kampagne lässt sich wohl mit zwei bis zu vier Spielern erledigen. Frischen Wind bekommt das Ganze mit einem freundlichen Gruß von Call of Duty und seinem Spec Ops Modus, nur dass dieser in Halo 4 natürlich passender Weise Spartan Ops heißt. In regelmäßigen Abständen wird es also ergänzende Kampagnen als DLC geben, ordentlicher Umfang inklusive. Im Mittelpunkt steht dabei die Majestic Squad, eine Gruppierung von Infinitiy-Soldaten, die verschiedene Aufträge zu erledigen haben. Wie das aussehen wird, in wie weit das auch die Geschichte des Master Chiefs, etc. tangiert, bleibt abzuwarten.

Und was wäre Halo 4 ohne groß angelegte vor allem Online-Multiplayer? Genau, es wäre nur noch ein halbes Spiel! Red vs.Blue, wer kennt es nicht, in der Version Spartan-IV-Modell, und es heißt nichts anderes als sich die Granaten und Patronen um die Ohren zu beuteln. Wer mit Grausen an vergangene Sessions in älteren Halo-Teilen und damit an Feiglinge und Weicheicher denkt – hallo ihr lieben Camper und Waffen-Spawn-Punkt-Besetzer, der darf aufatmen, denn diesen gern mal für Ärgernis sorgenden Gruppierungen wurde von 343 Industries der Kampf angesagt. Wie? Nun, ein guter Spartan-Marine wird nur, wer fleißig Erfahrungspunkte im aktiven Dienst sammelt. Die so gewonnenen Punkte servieren euch den Zugang zu Skills, mit welchen ihre euren Spartaner verbessern könnt. Dazu gehört u.a. eine Art „durch die Wand guck“ Option, so dass vermeintlich gewiefte Multiplayer-Zocker, die sich meinen verstecken zu müssen, leichter gefunden werden können. Gehen wir selbst einmal drauf, muss keine Uhr mehr runter ticken – ein Knopfdruck reicht und wir sind „back in the Game“. Eine gute Lösung ist auch, dass es keine festen Waffenspawn-Punkte mehr gibt und diese durch zufällige Waffendrops ersetzt wurden. In diesen Kontext passt dann auch wieder die hin und wieder eher negativ wahr genommene erhöhte Spielgeschwindigkeit im Multiplayer, die vor diesem Hintergrund dann doch gar nicht mehr so schlecht aussieht, oder meint ihr nicht?!

 

Unser Einschätzung:
Wir rollen das Feld von hinten auf und das heißt fürs erste, dass wir den „alten-neuen“ Multiplayer und seine kleinen, aber sehr feinen Veränderungen bzw. Anpassungen mehr als zu schätzen wissen. Wer zu Halo 3- oder auch Reach-Zeiten frustriert die Online-Lobby verlassen hat, weil er mit Campern und Spawnpunkt-Besetzern konfrontiert war, darf auf jeden Fall aufatmen. Online zocken in Halo 4 scheint de Facto wieder fair und anständig zu werden und sich auf Skills der Spieler zu konzentrieren. Genau das, was wir haben wollen! In diesen Belangen erweist sich 343 Industries als würdiger Nachfolger der Halo Serie und sie vermitteln den Eindruck, dass sie die Welt rund um den Master Chief gut im Griff haben.

Ob das jedoch auch auf den Singleplayer, die Kampagne zutrifft, muss abgewartet werden. Nur anhand von Fragmenten, die zu viel Spekulationsspielraum übrig lassen, sind ein schlechter Ratgeber für eine Einschätzung. Und doch lehnen wir uns so weit aus dem Fenster und sagen „der Mythos lebt“; Der Master Chief ist erstarkt und bekommt offenbar mit 343 Industries wieder den Background, den der große Rächer des Alls mit der scheinbar „alles egal“ Attitüde dringend wieder gebraucht hat. Und solange 343 Industries diesen Mythos weiterhin pflegt, den großen Unbekannten seine Arbeit machen lässt und „nur“ die Welt um ihn herum verändert, könnte der Master Chief noch ein langes, virtuelles Leben leben. Ob er dafür gemacht ist, werden wir am 6. November 2012 exklusiv auf der Xbox 360 erleben!


- ANZEIGE -


Kategorien: News Vorschau Xbox 360 Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>halo 4 preview
  • halo 4 angespielt
  • halo 4 spartan schlächter meister
  • <>halo 4 vorschau
  • halo 4 gegenstand spawnen
  • halo 4
  • halo 4 was ist spartan schlächter meister
  • halo frustriert

- ANZEIGE -


*