insidegames

Just Cause 3 – Offiziell angekündigt mit vielen Infos und erstem Video

Veröffentlicht 12. November 2014 | 14:49 Uhr von Marcel




Just-Cause-3-Artwork-Gameinformer-1

Das Gerücht hielt sich schon länger, dass Square Enix und Avalanche Studios am dritten Just Cause-Teil arbeiten würden. Nun haben Entwickler und Publisher Nägel mit Köpfen gemacht und Just Cause 3 offiziell angekündigt. Passend dazu gibt es erste Bilder als auch ein Video, getauft auf den Namen Coverage Trailer, in dem Entwickler über Just Cause 3 sprechen und zwischendrin ist weiteres Bildmaterial des Open-World Action-Adventures zu sehen. Als Release wird 2015, konkreter Termin: tba, angegeben und Just Cause 3 soll laut Avalanche Studios als Download und Einzelhandelsversion, und nicht wie vermutet wurde als Free-2-Play Titel, für Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

Weiterhin gibt es jede Menge Informationen zum Spiel, die auch in der kommenden Dezember 2014 Ausgabe der Game Informer enthalten sind.

Umfang und Handlung

Auch Just Cause 3 wird, wie seinerzeit Just Cause 2, eine große Karte bieten und gesamt über 1.000 km² groß sein. Dank der neuen Engine werden die Entwickler mehr vertikale Spielmöglichkeiten und Freiheiten integrieren, was direkte Auswirkungen auf Aktionen wie das Base-Jumping, Tauchen oder auch Fallschirmspringen haben wird. Die Hauptfigur, Rico, ist in der Mittelmeerrepublik Medici, die unter der Herrschaft von General Di Ravello leidet, aufgewachsen. Rico hat den Auftrag den General zu entmachten und die Herrschaft zu beenden. Die Aktionen, die Spieler erleben können, folgen jedoch keiner vorgegeben Handlung und bieten stattdessen Sandbox-Gameplay. Innerhalb der Gebiete können, so die Entwickler, Dutzende von Herausforderungen als auch Sammelitems gefunden werden. Außerdem gibt es eine Checkliste, anhand derer Spieler sehen, was schon alles zerstört wurde, u.a. Polizeistation, Militärbasen, Häfen, Gefängnisse oder Kommunikationseinrichtungen.

Just Cause 3 – Coverage Trailer

 

Aktionsmöglichkeiten und Handling

Rico kann viel und wird sich vor allem auch künftig schneller bewegen. Aber nach wie vor wird er keine Ausweichrollen vollführen und auch in die Hocke funktioniert nicht. Dafür kann Rico während des Gleitflugs Feinde erschießen und verfügt über allerlei Waffen: Schrotflinte, Rakentenwerfer, Granaten, Panzerbrecher, Luftschläge, etc.. Wird Rico getroffen bzw. verwundet, verliert das Bild seine Farbe. Überdies gibt es keine Regeneration der Energie und auch keine Medipacks wie noch in Just Cause 2. Hubschrauber zu entern steht ebenfalls auf dem Programm. Rico kann die Piloten aus den Helikoptern werfen und im Anschluss selber hinterm Steuerknüppel Platz nehmen. Alternativ greift Rico auch zu C4 und jagt den Hubschrauber in die Luft.

Mithilfe des Enterhakens und des Fallschirms kann Rico Gebäude erklimmen, Fahrzeuge kapern und generell Objekte aneinander ketten, um Chaos zu verursachen. Mit von der Partie sind auch wieder verschiedene Upgrades, die mit jedem Fahrzeug funktionieren. Im Verlauf des Spiels wird Rico auch Vehikel des Militärs nutzen können. Generell werden u.a. Rennbote, Hubschrauber, Jets, Sportwagen und Motorräder verfügbar sein.

Just Cause 3 wird ein reiner Single/Einzelspieler-Titel werden. Ein Multiplayer wird es nicht geben.

Just-Cause-3-Artwork-Gameinformer-1

Just-Cause-3-Artwork-Gameinformer-2


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gründer von insidegames und der Inhaber von Xbox-Senioren. Ein leidenschaftlicher Gamerscore- und Trophäensammler der vor (kaum) einem Spiel zurückschreckt. Nebenbei ein begeisterter Weltenbummler, Sportler und Serien-Liebhaber.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>just cause 3 release schweiz
  • welche gegenstände sind nicht in just cause 3 enthalten?
  • just cause 3 waffen
  • just cause 3 di ravello erschiesen
  • gibts just cause für ps vita

- ANZEIGE -


*