Looper – Blu-ray Review / Test - insidegames

insidegames

Looper – Blu-ray Review / Test

Veröffentlicht 12. April 2013 | 15:55 Uhr von Nicolas

Letzte Änderung 13. April 2013




looper

Looper spielt im Jahre 2044, Zeitreisen sind noch nicht erfunden. 30 Jahre später werden sie es aber sein. Joe ist ein Looper. Er tötet Leute aus der Zukunft und wird dafür bezahlt. Ein origineller Film, der wahnsinnig kompliziert ist …

Man nennt sie Looper. Sie sind gut bezahlte Auftragskiller einer verbrecherischen Organisation in der Zukunft, in der Zeitreisen zwar möglich, aber illegal sind. Das Syndikat nutzt die Technologie und beseitigt Opfer, indem es sie 30 Jahre zurück in die Vergangenheit schickt, wo ein Looper wartet und die Zielperson erschießt. Die Morde sind ebenso kaltblütig wie perfekt. Joe ist ein Looper und einer der Besten im Geschäft. Für ihn gibt es keine Regeln, außer der einen: Er darf nicht versagen. Joe erledigt seine Jobs zuverlässig, bis er eines Tages einem neuen Opfer gegenübersteht: Seinem 30 Jahre älteren Ich. Joe zögert einen kurzen Augenblick … zu lang! Es beginnt eine Jagd auf Leben und Tod …

 

Endlich wieder etwas Frisches
Looper ist nicht der erste Film, bei dem es sich um Zeitreisen dreht, sticht im Einheitsbrei von Sequels, Reboots und Buchverfilmungen jedoch klar heraus. Looper spielt mit der Wissenschaft des Zeitreisens. Der Film spielt im Jahr 2044, Zeitreisen sind noch nicht erfunden. In der Zukunft werden sie es aber sein und sofort verboten werden. Nur noch Verbrecher verwenden die Technologie und schicken Opfer, die sie tot sehen wollen, in die Vergangenheit. Dort wartet ein Looper auf sie und schießt sie über den Haufen. Um der Story nicht die Magie zu nehmen, verraten wir hier nichts weiter, denn hinter diesem Film steckt viel mehr, als der Trailer vermuten lässt. Eins vorweg: Looper ist wahnsinnig kompliziert, wenn man beginnt darüber nachzudenken. Niemand kann genau sagen, wie Zeitreisen funktionieren, da es noch niemand ausprobiert hat. Grundsätzlich gab es bisher zwei grobe Ansichten, wie es funktioneren könnte. Die Variante mit sofortiger Wirkung auf die Zukunft und die Variante einer alternativen Zukunft. Looper mischt beide Versionen. Diese Tatsache sorgt dafür, dass dieser Film noch viel verzwickter und verwirrender wird, als er eigentlich schon ist.

Gordon-Levitt macht den Willis
Die Hauptfigur Joe gibts in Looper gleich zweimal. Die junge Version wird von Joseph Gordon-Levitt gespielt, die alte von Bruce Willis. Gordon-Levitt wurde ein Make-Up verpasst, so dass er aussieht, als wäre er Willis in jung. Wenn sich die beiden gegenüber sitzen, sieht man, dass die beiden tatsächlich dieselbe Nase haben. Zudem wurden die Augenfarbe und -Brauen angepasst. Gordon-Levitt versucht immer wieder, den Bruce-Willis-Blick aufzusetzen, was ihm erstaunlich gut gelingt. Bruce Willis spielt – einmal mehr – sich selbst, keine besondere Leistung. Die weibliche Nebendarstellerin Sara, gespielt von Emily Blunt, kommt erst im dritten Akt des Films vor, dennoch ist ihre Rolle von großer Bedeutung für die Story. Emily Blunt überzeugt, mehr zu ihrer Rolle verraten wir nicht. Der restliche Cast kann sich auch sehen lassen, mehr sei dazu aber nicht gesagt.

 

Glaubwürdiges Szenario
Looper
spielt im Jahre 2044, also in nicht allzu ferner Zukunft. Diese Zukunftswelt wirkt erstaunlich glaubwürdig und dies durch ganz viele kleine Details. Die Stadt Kansas, in der das Ganze spielt, ist eine Stadt mit riesigen Hochhäusern, vor den Toren der Stadt ist es aber dennoch ländlich. Auf den Autos befinden sich Solarzellen, welche die Vehikel zum Laufen bringen. Die Schlucht zwischen Armut und Reichtum wird immer größer und größer. Zudem scheint etwa jeder zehnte Mensch telekinetische Fähigkeiten zu haben. Dass dies möglich ist, wissen Forscher schon lange, deshalb ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir diese Fähigkeiten tatsächlich erreichen. Solche Kleinigkeiten schaffen in Looper eine beinahe schon realistische Welt, in die man sich reinversetzen kann.

Fazit
Looper
scheidet die Geister, aber eines ist er ganz bestimmt: Originell, und zwar vom Anfang bis zum Schluss. Es wird eine glaubhafte Atmosphäre geschaffen und der Film regt zum Denken an. Kaum jemand wird nach dem Ende nicht noch weiter über Looper nachdenken. Ob die Zeitreise-Logik im Film funktioniert, liegt ganz allein bei euch. Auf jeden Fall ist Looper einen Blick wert, wenn man einmal Abwechslung vom Einheitsbrei der heutigen Filmauswahl möchte.

Epilog: Komplexe Story regt zum Nachdenken an
Die Story von Looper ist äußerst komplex. Vom Anfang bis zum Schluss bietet dieser Film immer wieder Szenen, über die gegrübelt werden kann. Wie sehr man auch über die Sequenzen und Geschehnisse nachdenkt, man wird nie wirklich zu einem Schluss kommen, was geht und was nicht. Oftmals verläuft der Gedankengang etwa wie folgt: Wenn das so passiert ist, dann muss das ja so folgen. Und wenn dieser dann das macht, ist dies dann nicht so? Oder gar andersherum? Wieso ist der jetzt immer noch da? Jeff Daniels als Abe bringt es im Film auf den Punkt: “This time travel crap just fries your brain like an egg”.

Diskutiert mit uns im Forum, welche Szenen euch unklar sind, wer was warum tut und ob Looper allgemein für euch funktioniert oder nicht. Wir bitten euch aber, die Kommentare spoilerfrei zu halten!


- ANZEIGE -


Kategorien: Filme Test
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als FreeZZa oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

  • marshel87 sagt:

    Also ich fand den Film durchwachsen… er war okay, ganz interessant. Aber hat mich nicht wirklich gefesselt noch vom Hocker gehauen. Da hat das gewisse Etwas gefehlt! … Und den kleinen Jungen habe ich innerlich die ganze Zeit verabscheut, der war mir immer total unsympathisch :-|
    So Zeitreisenfilme sind halt immer kompliziert und jeder legt die Geschehnisse anders aus. Ich finde aber der war gut durchdacht und man hat alles verstanden. Lediglich eine Szene, welche ich auch Spoiler-Gründen nciht erkläre, war für mich einfach nur hineingeworfen und hat überhaupt nicht zum ganzen Kontext gepasst…

  • Nicolas sagt:

    Ich denke, ich weiss, welche Szene du meinst ;). Spoilern darfst du gerne bei uns im Forum, aber bitte alles mit den Spoilertags versehen :).

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • blu-ray weiß
  • <>looper blu ray

- ANZEIGE -


*