Aktuelle News Mehr »

- ANZEIGE -

insidegames

Mad Catz F.P.S. Pro Controller – Hardwarecheck

Veröffentlicht 9. November 2011 | 12:23 Uhr von Fabrice




Mad Catz Logo

In der Regel zockt jeder von uns allen mit den ganz normalen Controllern die von Sony respektive Microsoft für ihre Konsolen entwickelt wurden. Es gibt zwar einige Alternativen von anderen Zubehörherstellern, qualitativ sind die Standardcontroller jedoch sehr hochwertig. Dennoch haben auch sie Verbesserungspotential und genau an diesem Punkt will der Peripherie-Spezialist Mad Catz ansetzten. Der Mad Catz F.P.S. Pro ist für PS3 und Xbox 360 erhältlich und versucht die Standardcontroller mit sinnvollen Erweiterungen zu verbessern. Wir haben beiden Controllern einer vierwöchigen Testsession unterzogen und herausgefunden für wen sie eine Alternative sein könnten.

Allgemeiner Überblick über den F.P.S. Pro

Am Design des F.P.S. Pro wurde weder für die PS3 noch für die Xbox 360 etwas geändert. Der Teufel steckt nämlich eher im Detail. So unterscheiden sich die Analogsticks zu denen der normalen Controllervarianten. Die Sticks stehen mehr hervor und können so besser bedient werden. Auch die normalen Tasten stehen mehr hervor und können so einfacher bedient werden. Zu guter Letzt sind auch die Trigger leicht anders kombiniert, wodurch sie schneller gedrückt werden können. Die grösste Neuerung sind hingegen zwei frei belegbare Zusatztasten die sich an der Rückseite der Controller befinden. Darauf kann man die normalen Tasten legen, damit man eine neue Möglichkeit hat diese zu bedienen. Leider liegen diese neuen Tasten nicht allzu gut und wer auf sie zurück greifen will, muss seine Finger schon fast verknoten was nicht allzu komfortabel ist. Ein weiteres Feature des F.P.S. Pro sind die beleuchteten Analogsticks. Das bringt zwar keinen effektiven Vorteil, sieht jedoch cool aus. Wer gerne mal beim Zocken an den Händen anfängt zu schwitzen, wird sich über die speziell bearbeiteten Halteflächen freuen. Diese sind so konzipiert, das man sie in allen Situationen und auch bei längeren Sessions einfach sowie bequem halten kann. Der F.P.S. Pro ist für beide Konsolen in den Farben (Stealth) Schwarz, (Army) Grün und (SWAT) Blau verfügbar. Ausserdem sind die Gehäuse leicht durchsichtig, weshalb man z.B. den Rumblemotoren bei der Arbeit zu sehen kann.

Nachdem nun die Grundbedingungen bekannt sind, machen wir uns an die Erfahrungsberichte zu den beiden getesteten Controllern.

F.P.S. Pro für die PlayStation 3

Ich muss gleich am Anfang klar stellen das ich kein allzu grosser Freund des PlayStation 3 Controllers bin. Trotz einer ergonomischen Form und einfacher Erreichbarkeit von allen Tasten kann ich mich nicht wirklich mit ihm anfreunden. Die nach aussen gewölbte Form der Analogsticks und die „hängenden“ Trigger sagen mir persönlich nicht wirklich zu, was jedoch nicht wertend ist.

Nachdem wir das nun aus dem Weg haben, ist eigentlich klar das ich mich auf den F.P.S. Pro gefreut habe, da dieser Controller in diesen Punkten einen anderen Weg geht. Die Analogsticks sind (wie beim Xbox 360 Controller) nach innen gewölbt, was in Ego-Shootern präzises zielen und in Racern genaues lenken zulässt. Auch die Trigger hängen nicht so sehr wie beim Standardcontroller, sondern sind in das Gehäuse eingelassen was ein einfacheres und vor Allem auch ein schnelleres Drücken möglich macht. Wichtig zu erwähnen ist, dass man um den Controller überhaupt nutzen zu können, zuerst einmal noch einen Empfänger an der PS3 anbringen muss, wodurch logischerweise ein USB-Slot belegt werden muss. Leider hat dieser nicht durchgehend gute Arbeit geleistet, weshalb, zwar nur extrem selten, die Verbindung zum Controller während dem Spielen verloren ging. Spielt man offline ist das nicht weiter schlimm, befindet sich man jedoch gerade im Online-Krieg kann es doch etwas nerven. Nicht ganz so gelungen ist das Steuerkreuz, da sich dieses nicht wirklich gut bedienen lässt. Hier macht der Standardcontroller einen deutlich besseren Job und gerade für Beat’em Ups eignet sich der Controller fast gar nicht. Präzise Richtungseingaben sind nämlich nur sehr schwer einzugeben.

Nichts desto trotz ist der F.P.S. Pro für die PS3 eine sehr interessante Alternative zum Standardcontroller, da er die gleichen Stärken hat und gleichzeitig einen neuen Weg geht. Wer jedoch mit dem Controller von Sony selbst sehr zufrieden ist, braucht die Mad Catz Alternative nicht wirklich.

F.P.S. Pro für Xbox 360

Im Gegensatz zum PS3 Controller handelt es sich beim Xbox 360 Controller um eine kabelgebundene Variante. Das Kabel ist 3 Meter lang, bietet dadurch viel Spielraum und verliert garantiert nie die Verbindung zur Konsole.

 

 

Der F.P.S. Pro für die Xbox 360 fühlt sich gut an und ist definitiv eine interessante Alternative zum normalen Controller. Er verfügt über die gleichen Pluspunkte wie der Standardcontroller und bietet einige Goodies für den gewillten Spieler. Die hervorstehenden Tasten lassen sich gut bedienen und die sensitiven Trigger erlauben z.B. in Ego-Shootern schnelles schiessen.

 

 

Wie schon beim PS3 Controller liegt der grösste Kritikpunkt beim Steuerkreuz. Selbst der alte Xbox 360 Controller verfügt über ein Steuerkreuz das nicht unbedingt für Prügelspiele geeignet ist, doch der F.P.S. Pro fühlt sich noch schlechter an in diesem Bereich. Das Steuerkreuz ist zu tief in das Gehäuse eingelassen, weshalb man keine schnellen Richtungseingaben tätigen kann. Ansonsten ist die Verarbeitung gelungen.

Fazit

Der F.P.S. Pro für die PS3 und die Xbox 360 ist eine interessante und günstigere Alternative zum Standardcontroller. Ausser den nicht wirklich gelungenen Steuerkreuzen, bieten sie eine gute Verarbeitung und ermöglichen sie bequemes sowie genaues Zocken. Wirklich brauchen tut man ihn jedoch nicht. Die programmierbaren Tasten sind nicht wirklich gut zu erreichen und bieten einem erfahrenen Spieler dadurch kaum mehr Möglichkeiten. Auch die beleuchteten Analogsticks sehen zwar cool aus, bieten aber keine Vorteile und saugen (zumindest bei der PS3) unnötigerweise an der Akkuleistung.


- ANZEIGE -


Kategorien: Hardware, Hardware, Playstation 3, PS3 News, Xbox 360, Xbox 360 News
Tags: , , ,

Weitere News und Spiele zum Thema

Autor: Fabrice

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

  • Max sagt:

    Hallo,
    hätte eine Frage.
    Ist der Controller nur für Shooter geeignet, oder auch für andere Spiele wie Fifa oder sowas?
    Und außerdem hab ich noch eine Frage. Ob bei Shootern die normale Steuerung gilt, oder das Spiel anders zu steuern ist?
    mfg
    Maximilian E.

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • f p s pro controller

  • mad catz fps pro
  • mad catz fps pro controller
  • fps controller
  • fps pro
  • mad catz fps pro ps3
  • fps pro controller ps3
  • fps pro controller


- ANZEIGE -

*