insidegames

Mass Effect: Andromeda – Kein „Open World-Spiel“ sagt BioWare

Veröffentlicht 15. Februar 2017 | 23:07 Uhr von Sandra




Mass-Effect-Andromeda-Screen

Mass Effect: Andromeda ist kein „Open World-Spiel“ wie Entwickler BioWare in in der aktuellen Ausgabe des Official Xbox Magazines erklärt. Auch wenn das für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinende Weltraum-Abenteuer aufgrund großer Areale und Bereiche den Eindruck erwecken kann.

Laut Producer Michael Gamble handle es sich bei Mass Effect: Andromeda natürlich schon um eine Art Open-World-Spiel, aber mehr im weitläufigen Sinn, weshalb er auch diese Genre-Beschreibung nicht verwendet. Vielmehr wäre der Terminus Erforschungs-basiertes-Spiel zutreffender, so Gamble und erklärt – Zitat:

Ihr werdet natürlich ein dicht gewobenes Story-Konzept erhalten und all die großartigen Dinge, die ihr von einem Mass Effect-Spiel erwarten dürft. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf der Erkundung. Das kann manches Mal in offenen Arealen passieren, aber nicht immer. Ihr könnt im Nomand auf einigen Planeten cruisen, aber es ist eben nicht das traditionelle Sandbox-Spiel.

Damit scheint Mass Effect: Andromeda dem Erstling, Mass Effect, vom Aufbau her recht ähnlich zu sein. Bekanntlich konntet ihr euch in bestimmten Bereichen frei bewegen, wahlweise zu Fuß oder mit dem Mako, aber die Hauptstory und die Nebenmissionen waren eher von linearer Natur.

Mass Effect: Andromeda soll am 23. März 2017 für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • mass effect andromeda gewinnspiel


- ANZEIGE -


*