insidegames

Metro: Last Light – Entwickler 4A Games nach Malta umgezogen

Veröffentlicht 13. Mai 2014 | 15:30 Uhr von Lasse




Metro: Last Light

Wie die Times of Malta aktuell berichtet hat Entwicklerstudio 4A Games (Metro 2033, Metro: Last Light) seine ukrainische Heimat verlassen und ist nach Malta aufgebrochen. Als Grund dafür nennen die Verantwortlichen die so ausgebaute Konkurrenzfähigkeit für den europäischen Raum. Dies liegt nicht zuletzt an der Mitgliedschaft Maltas in der Europäischen Union.

By basing our new headquarters in Malta, a member state of the EU, 4A Games will be able to better compete on the international stage.

Ein weiterer Grund für die Umsiedlung der Haupt-Geschäftsstelle soll die Aufmerksamkeit von potenziellen Mitarbeitern sein. Darf man Studio-Chef Dean Sharpe Glauben schenken, dann bietet Malta den Spiele-Entwicklern viele Anreize und macht sie außerdem attraktiver für junge kreative Köpfe aus der Region und darüber hinaus.

Malta offers fantastic incentives for game development, and we are confident 4A Games will be able to attract the very best talent from Ukraine, Malta and beyond.

Wir gratulieren 4A Games zu dem Umzug und wünschen ihnen viel Glück für die Zukunft. Manchmal tut frischer Wind gut und sorgt auch für die nötige Kreativität. Natürlich bleibt auch eine kleine Außenstelle in Kiev bestehen. Die Hauptarbeiten werden von nun an jedoch von Malta aus erledigt.


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS3 News PS4 News Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Casso oder auf Google+ unterwegs. Trophäen sind ein Muss!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*