Microsoft – Analyst prognostiziert „Xbox Marke wird scheitern und an eine Firma wie Sony verkauft“ - insidegames

insidegames

Microsoft – Analyst prognostiziert „Xbox Marke wird scheitern und an eine Firma wie Sony verkauft“

Veröffentlicht 22. Januar 2013 | 8:19 Uhr von Sandra




Microsoft - Logo (Neu)

In einem Gastbeitrag für das durchaus angesehene Forbes-Magazin hat der Analyst Adam Hartung dem Xbox 360 Produzenten und Vertreiber Microsoft eine schwarze Zukunft orakelt. Konkret im Fokus von Hartungs Beitrag ist die Microsoft Entertainment-Sparte, zu der auch Xbox 360 und Kinect gehören. Hartungs Ansicht nach werde es in geschätzt drei Jahren die Xbox-Marke im Ganzen, so wie wir sie heute kennen, nicht mehr geben.

Den Grund für das Verschwinden der Xbox Konsole sieht Hartung darin, dass dieser Geschäftszweig Microsoft keine Gewinne beschere. Daraus resultierend sei, auch auf die Zukunft des Unternehmens gesprochen, eine Konzernstärkung aus diesem Bereich nicht zu erwarten. Folglich sei es nur ein logischer Schritt, dass sich Microsoft von der Entertainment-Sparte trennen werde. Hartung führt das wie folgt aus – Zitat:

Die Entertainment-Sparte wird ausgegliedert und an jemanden wie z.B. Sony oder auch Barnes & Nobles verkauft. Denkbar wäre auch, dass die Kapazitäten der Sparte nachhaltig verkleinert werden.

Ergänzend führt Hartung aus, dass der Entertainment-Zweig unfähig bleibe Profite zu generieren, und zunehmend auch als Ablenkung vom Kampf zur Sicherung von Windows angesehen werde.

Geht es nach Hartung, sehe sich Microsoft auch in den geschätzt kommenden drei Jahren einer Entlassungswelle gegenüber, womit das Aus der Online-Sparte final besiegelt werden würde, da der Redmonder Konzern 75 Prozent seiner Profite mit Windows und Office erziele. Dem gegenüber stehen die verbleibenden 25 Prozent, die mit Servern und den zugehörigen Tools generiert werden. Hartung zu dieser Konstellation:

Während Microsoft Unsummen durch seine Online-Abteilung verliert, erwirtschaften die Xbox und Kinect keine Gewinne.

Hartungs Zukunftsbild bezogen auf Microsoft ist düster. Seiner Ansicht nach sei nicht einmal ein neuer Geschäftsführer in der Lage den Absturz aufhalten. Hartung in der Forbes dazu:

Ballmer (CEO, Microsoft) verliert, das Spiel ist gespielt. Wenn man sein Geld weiter in Microsoft investiert, wird es genau wie das Unternehmen von der Bildfläche verschwinden.

Wie schätzt ihr das ein? Teilt ihr die Ansicht des Analysten? Teilt euch uns mit – hinterlasst euren Kommentar untehralb der News oder diskutiert mit uns im Forum. Wir sind auf eure Meinungen geespannt.


- ANZEIGE -


Kategorien: Xbox 360 Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

  • Volkan sagt:

    Tzzzz was weiss der schon?!?!
    Xbox wird playsation vernichten mit der next gen Konsole!
    Die Verkauszahlen sprechen für sich…………… 72 000 000
    Also BITTE!

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • ps4 news

  • phil harrison microsoft

  • gewinnspiel

  • hartung microsoft

  • microsoft xbox news

  • xbox wird an sony verkauft


- ANZEIGE -


*