Microsoft - Creative Director Adam Orth wegen "negativer Aussagen" gefeuert - insidegames

insidegames

Microsoft – Creative Director Adam Orth wegen “negativer Aussagen” gefeuert

Veröffentlicht 11. April 2013 | 15:25 Uhr von Ricky

Letzte Änderung 28. November 2014




Microsoft - Logo (Neu)

Microsoft’s Creative Director Adam Orth ist offenbar nicht mehr im Redmonder Unternehmen angestellt. Dies wurde u.a. durch eine Meldung der Kollegen von Polygon bekannt.

Orth hat in den letzten Wochen durch immer wieder negativ auffallende Tweets auf sich aufmerksam gemacht. So behauptete er zum Beispiel, Spieler müssten “damit klar kommen”, dass eine Konsole (bezogen auf die neue Xbox / Next-Gen Xbox) eine permanente Internetverbindung benötigen. Fans der Konsole und Gegner von Microsoft gingen daraufhin auf die Barrikaden. Auch darf davon ausgegangen werden, dass dieses Vorgehen von Orth dem Image des Unternehmens definitiv geschadet hat. Es wird gemeinhin davon ausgegangen, dass Adam Orth aus dem Unternehmen geworfen wurde, jedoch gibt es dazu noch keine offizielle Stellungnahme. Auch ist unklar, welche der beiden Parteien die Zusammenarbeit gekündigt hat.

Diese Meldung bringt vielleicht eine nicht zu unterschätzende Wende in der ganzen Next-Gen Xbox Diskussion, da Microsoft eventuell doch eine andere Schiene verfolgen könnte, als ein “Online-Zwang” bei der neuen Xbox.

 

Herzlichen Dank an Testave für diesen News-Artikel.


- ANZEIGE -


Kategorien: Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Zsadist oder auf Google+ unterwegs. Heavy Metal/Hardrock und Horror-Movie-Liebhaber!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • adam orth entlassen

  • adam orth

  • microsoft xbox creative director


- ANZEIGE -


*