insidegames

Microsoft – Physikengine Hersteller Havok übernommen

Veröffentlicht 5. Oktober 2015 | 16:47 Uhr von Ricky




Havok-logo

Microsoft hat offiziell bekannt gegeben, dass sie den renommierten Physikengine-Hersteller Havok gekauft haben. Die Havok Engine wurde bereits in mehr als 600 Videospielen, u.a. Halo, Assassin’s Creed, Call of Duty, Dark Souls, Destiny oder auch The Elder Scrolls eingesetzt und ist z.B. für die physikalische Berechnungen von 3D-Objekten zuständig. Durch das Einsetzen der Havok-Software ist es unter anderem möglich, dass sich die verschiedensten 3D-Objekte in Spielen physikalisch korrekt verhalten, wenn sie angestoßen oder anderweitig bewegt werden.

Microsoft sieht Havok als eine fantastische Ergänzung zu den bereits vorhandenen Tools wie Microsoft Visual Studio, Microsoft Azure oder auch DirextX 12.

Die Firma Havok wurde zuletzt von Intel gekauft, welche das Unternehmen im Jahre 2007 übernommen hatten und jetzt an Microsoft übergegangen ist. Nach Angaben von Microsoft sollen die Tools von Havok auch weiterhin als Lizenz für andere Hersteller wie Activision, Ubisoft, Sony, Nintendo, Electronic Arts zur Verfügung stehen.


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS3 News PS4 News Wii U News Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Zsadist oder auf Google+ unterwegs. Heavy Metal/Hardrock und Horror-Movie-Liebhaber!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*