Modern Warfare 3: Viele neue Infos - insidegames

insidegames

Modern Warfare 3: Viele neue Infos

Veröffentlicht 30. Mai 2011 | 17:38 Uhr von Fabian Mäder

Letzte Änderung 27. April 2015




modern-warfare-3-box-art-rumour-150x150

Vor kurzer Zeit hat Activision den Shooter Call of Duty: Modern Warfare 3, welcher weltweit am 8. November für Xbox 360, PS3 und PC erscheint, in einer Pressevorführung vorgestellt (mittels einer Demo). Dadurch wurden viele neue Infos und Eindrücke bekannt.

 

Handlung

- Modern Warfare 3 knüpft nahtlos an die Geschichte des Vorgängers an. Aus der Sicht der British SAS Force und US Delta Force erlebt ihr dabei den Krieg gegen russische Ultra-Nationalisten. Washington DC brennt lichterloh und die Task Force 141 ist entweder auf der Flucht oder gar tot.

- Schlachtfelder sind London und New York, zu denen Activision auch die oben erwähnte Demo zeigte, welche etwa 25 Minuten lang war. Weitere Schauplätze in Modern Warfare 3 sind Russland, Europa, Afrika sowie der Himalaya.

- Die Szene in New York trägt den Namen “Black Tuesday” und ihr kämpft euch mit dem Delta-Team von Lower Manhattan bis hin zum Börsen-Gebäude. Es warten überall russische Soldaten und Manhattan ist nur noch eine Ruine: Man sieht ausgebrannte Autos und die Gebäude sowie die Strassen sind grösstenteils sehr zerstört oder stehen sogar vor dem Zusammenfall.

- In “Mind the Cap”, dem Level in London, seid ihr zunächst an Bord einer AC-130 und danach am Boden als SAS-Soldat. Es erwarten einem ein Industriegebiet bei Nacht, wo ihr euch schnellstmöglich durch ein heruntergekommenes Gebäude kämpft und dabei Gegner mit einer schallgedämpften Maschinenpistole zur Strecke bringt. Danach verfolgt ihr im Londoner Untergrund Gegner mit einem Truck, welche versuchen zu flüchten. Ihr rast dabei durch Tunnels sowie an Haltestellen und Passanten vorbei, welche dem Treiben zusehen können.

Technik

- In Modern Warfare 3 wird Zerstörung ein Kernthema sein, jedoch ist noch völlig unklar, wie und in welchem Umfang die Zerstörung umgesetzt wird.

- Das Spiel bietet euch eine Framerate von konstanten 60 fps.

Waffen und Ausrüstung

- Eine Waffe liess sich sowohl als Waffe für Nah- als auch für Distanzangriffe benutzen, da man mittels einfachem Tastendruck die Zielerfassung vom roten Punkt (für Nahkämpfe) in ein ACOG (Advanced Combat Optical Gun) ändern konnte.

- Eine andere Waffe sah aus wie ein Scharfschützengewehr, verschoss aber Granaten.

- Die “Reaper Drone” ermöglicht es einem, sich einen Überblick aus der Luft zu verschaffen und man kann damit sogar Feinde am Boden bekämpfen.

Sonstiges

- Wieder mit dabei, jedoch in verbesserter Form, ist der “Spec Ops”-Modus.

- Es befinden sich neue Mehrspieler-Modi in Arbeit, zu denen man aber noch keine genaueren Details verriet.

Eindrücke

- Auch der dritte Teil sieht bis auf einen optischen Feinschliff aus, wie die Vorgänger, jedoch ging auf dem Screen viel mehr ab.

- Die Demo in London zeigte genau das, für was die Reihe bekannt ist, nämlich ein grosses Spektakel sowie Spannung pur.

- Die Vorführung der Demo war atemnberaubend und es entstand zuätzliche Dramatik durch die detaillierten Nachbauten der bekannten Städte.

- Wie in den Vorgängern auch, wurde man “schlauchartig” durch den Level geführt und hatte keine Freiheit, die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden.

- In der Demo sah man bezüglich Spielmechanik leider noch nicht viel Neues.

- Die Demo in New York war für Call of Duty-Verhältnisse recht unspektakulär.

Quelle: Gamefront


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News Playstation 3 PS3 News Xbox 360 Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als o HARDSTYLER o oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • mw3 acog ansicht umstellen


- ANZEIGE -


*