insidegames

Outcast – Test / Review Staffel 1

Veröffentlicht 29. März 2017 | 17:08 Uhr von Marcel




outcast-season-1-screen-04

Der Release von Outcast ist noch gar nicht so lange her. Im Dezember ist die erste Staffel auf Blu-ray und DVD erschienen. Bei Outcast handelt es sich um eine Serie, die der Feder von Robert Kirkman (auch bekannt für The Walking Dead) entsprungen ist. Ob die Horror-Serie rund um den Exorzismus und Besessenheit überzeugen kann, verraten wir in unserem Testbericht.

Kyle Barnes (gespielt von Patrick Fugit) hat bereits den blanken Horror durchlebt und das bereits als Kind. Seit Kindheitstagen hat er mit einem bösartigen Dämon in seiner Umgebung zu tun, welcher sein Leben zur Hölle macht. Immer wieder werden seine Nächsten zur Zielscheibe und geraten dadurch in große Gefahr. Aus diesem Grund lebt er zurückgezogen in seinem Elternhaus im Ort Rome. Nach einem Gewaltausbruch ging auch die Ehe mit Allison (gespielt von Kate Lyn Sheil) in die Brüche. Seine kleine Tochter Amber (gespielt von Madeleine McGraw) sieht er seit diesem Zeitpunkt nur noch höchst selten. Megan, seine Adoptivschwester, (gespielt von Wrenn Schmidt) kümmert sich als einzige Person um Kyle, da sie ihm einiges in der Vergangenheit zu verdanken hat. Reverend Anderson (gespielt von Philip Glenister) berichtet Kyle von Joshua (gespielt von Gabriel Bateman), welcher offensichtlich von einem Dämonen besessen scheint. Der Junge weist ähnliche Symptome wie damals Kyles Mutter auf. Kyle entschließt sich dazu zu helfen mit seiner speziellen Gabe. Es stellt sich leider heraus, dass Joshua nicht der einzige Bewohner in Rome ist, in dem eine dunkle Seite haust. Das Übel nimmt allmählich seinen Lauf.

outcast-season-1-screen-01

Robert Kirkman hat sich vor allem mit den Comics und der gleichnamigen TV-Serie The Walking Dead einen Namen gemacht. Outcast ist, wie bereits erwähnt, im Horror-Genre angesiedelt. In rund zehn Folgen liefert die erste Staffel eine umfangreiche und packende Geschichte, die ebenfalls auf Comics von Robert Kirkman basiert. Statt Zombies sind hier dieses Mal von Dämonen Besessenen Menschen das Problem. Die Macher haben es geschafft der Serie einen wahnsinnigen Drive in Sachen Entwicklung der Story als auch Tiefe der Charaktere zu verleihen. Gepaart mit einem zunehmenden Spannungsbogen und glaubwürdigen Schauspielern besitzt Outcast alles, was eine hitverdächtige Serie braucht. So kann es durchaus passieren, dass ihr von der ersten bis zur letzten Minute einer Folge gebannt an den Bildschirm starrt. Wer schwache Nerven besitzt, sollte sich unter Umständen hüten.

Die erste Staffel von Outcast kann aus bildtechnischer Sicht überzeugen. Natürliche Farben sowie die gute Schärfe vermitteln ein tolles Bild für das Auge des Zuschauers. Passend dazu darf eine gute Untermalung der Akustik in einer solchen Serie nicht fehlen. Die audiovisuelle Vermischung fügt sich zu einem atmosphärischen, perfekten Bild zusammen und hätte nicht besser ausfallen können. Die deutsche Sprachausgabe ist ebenfalls ordentlich gelungen. Als Extras gibt es entfallene Szenen, Infos zum Ursprung der Geschichte sowie weitere Informationen über die TV-Serie.

Der Episodenguide zu Outcast Staffel 1 setzt sich aus den folgenden Episoden zusammen:

  • Folge 01 – Dämonen der Vergangenheit
  • Folge 02 – Gefallene Seelen
  • Folge 03 – Die besondere Macht
  • Folge 04 – Tausend Scherben
  • Folge 05 – Das schwarze Gift
  • Folge 06 – Die Warnung
  • Folge 07 – Der Teufel
  • Folge 08 – Letzte Zeiten
  • Folge 09 – Die falsche Seite
  • Folge 10 – Wie Kinder ohne Licht

outcast-season-1-screen-03

Fazit:

Als großer Fan von The Walking Dead war das Interesse an Outcast umso grösser als ich gesehen habe, dass Robert Kirkman seine Finger im Spiel hat. Outcast braucht einen paar wenige Folgen bis es den Zuschauer vollends in den Bann zieht, aber bereits die erste Episode ist mehr als interessant. Wer dem Thema Exorzismus, Besessenheiten und Horror offen gegenüber steht und ein Faible dafür hat, sollte Outcast eine Chance geben. Mit zunehmender Laufzeit nimmt die TV-Serie an Fahrt auf und man möchte unbedingt wissen, was hinter all diesen Geschehnissen steht. Besonders die Schauspieler machen hier einen exzellenten Job und kommen stets glaubwürdig rüber. Nun warte ich, wohl oder übel, auf die zweite Staffel um meinen Wissensdurst zu stillen. Wer schwache Nerven hat, für den ist Outcast garantiert nichts. Für alle Anderen ist es eine packende und spannende Horror-Serie.


- ANZEIGE -


Kategorien: Filme Movie News Test
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gründer von insidegames und der Inhaber von Xbox-Senioren. Ein leidenschaftlicher Gamerscore- und Trophäensammler der vor (kaum) einem Spiel zurückschreckt. Nebenbei ein begeisterter Weltenbummler, Sportler und Serien-Liebhaber.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • outcast staffel 1 handlung


- ANZEIGE -


*