Peter Molyneux über seine Zukunft – „Das beste Spiel werde ich wohl erst noch schaffen“ - insidegames

insidegames

Peter Molyneux über seine Zukunft – „Das beste Spiel werde ich wohl erst noch schaffen“

Veröffentlicht 24. April 2012 | 6:29 Uhr von Sandra




Peter Molyneux_Lionhead_Microsoft_Fable

Ambitionierte Worte von einem ambitionierten Mann, gilt Peter Molyneux doch als ganz Großer seiner Zunft. Titel wie Popolous, Black & White oder auch Fable sind hinreichend bekannt, Verkaufsrenner ihrer Zeit gewesen und natürlich heute noch beliebt. Und doch sollen diese Spiele, geht es nach Molyneux, noch nicht sein persönlicher „Stein der Weisen“ gewesen sein? Ja, sagt Molyneux selbst in einem Interview. So wird der Molyneux dahingehend wie folgt zitiert:

Ich konnte einfach nicht akzeptieren, dass ich meine besten Arbeiten schon abgeliefert haben sollte.

Grund für diese Aussage ist, dass Molyneux bis zu seinem Ausstieg bei Microsoft bzw. den Lionhead Studios, welche an Microsoft angeschlossen sind, diverse Preise bekommen hatte, verliehen durch die BAFTA . Dabei waren u.a. Preise wie der „Lifetime Achievements Awards“. Diese Preise als auch die Frage nach dem „großartigsten Spiel aller Zeit“ gaben offensichtlich den Ausschlag dafür, dass Molyneux Lionheart und Microsoft den Rücken gekehrt hat. Molyneux im Interview dazu weiter:

Ich habe doch noch keines der großartigsten Spiele aller Zeiten gemacht, oder? Aber das zu erreichen ist meine allergrößte Passion. Ich möchte nichts mehr, als etwas kreieren, in dem sich der Wert all dieser Trophäen [BAFTA Auszeichnungen] widerspiegelt, die ich bekommen habe. Ich habe so viele Vorteile in meinem Leben genießen dürfen – viele davon waren oftmals Glück. Ich habe mich profilieren können, ich habe mit unglaublichen Leuten zusammengearbeitet, die große Publishing-Chefs kennen (…) Ich denke, dass genau diese Dinge mich nun dahin geführt haben, wo ich jetzt bin! Ich glaube fest daran, dass das großartigste Spiel, das ich jemals machen werde, immer noch vor mir liegt.

Dann lassen wir uns doch am besten überraschen, welche Ideen Molyneux hat und umsetzen wird. Wie bekannt ist, hat er seit seinem Weggang bei Lionhead bzw. Microsoft sein eigenes Studio mit den Namen 22 Cans gegründet. Er arbeitet bereits an neuen Projekten, wenngleich, so stellt Molyneux auch fest, er nicht mehr den sicheren Schoß von Microsoft genießt, vor allem da ihm dort auch gröbere Fehler verziehen worden wären. Das habe ihn aber auch, so Molyneux weiter, in seiner Kreativität eingeschränkt. Vielleicht muss man doch, so der französisch stämmige Entwickler, gewisse Risiken eingehen und Fehler machen.

Quelle: MCV


- ANZEIGE -


Kategorien: News PC News PS3 News Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • peter molyneux black white 3
  • peter molyneux black and white 3
  • <>Peter Molyneux bestes Spiel kommt noch

- ANZEIGE -


*