Playstation 4 - Details, Fakten und FAQ - Seite 2 von 3 - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

Playstation 4 – Details, Fakten und FAQ

Veröffentlicht 22. Februar 2013 | 17:48 Uhr von Sandra

Letzte Änderung 24. September 2015




PlayStation 4 - Logo

Was kann der neue Controller, was ist anders?

Wie Sony während des Playstation Meeting erläutert, hat der Playstation 4 DualShock Controller einige Modifikationen erfahren, wobei am grundlegenden, bekannten Design festgehalten wurde. So ist u.a. das Six-Axis-System wieder mit am Start, jedoch durch einen weitaus sensibleren Sensor ersetzt worden. Auf diese Weise wolle Sony sicherstellen, dass eine erstklassige Bewegungssteuerung geboten wird. Wer z.B. die Bilder in unserer Galerie aufmerksam betrachtet hat, dem wir sicher aufgefallen  sein, dass Sony die L2/R2-(Schulter)Tasten deutlich abgerundet hat. Auch hat sich Sony deren Funktionalität angenommen und erklärt, dass speziell diese beiden Tasten wieder besser, einfacher und flüssiger zu bedienen seien. Getrennte Select- und Start-Tasten gehören mit dem Playstation 4 Controller der Vergangenheit an. Diese wurde verschmolzen und ergeben eine Taste mit der Bezeichnung Option, mit der das Ingame-Menü aufgerufen wird.

Neun hinzu gekommen, sind, wie erwähnt, ein Touchpad sowie die Share-Taste. Während weiter keine Angaben zum Touchpad als auch seiner Funktionen gemacht wurden, stand der Share-Button im Fokus der Präsentation. Mit dieser Taste zielt Sony auf die Vernetzung u.a. mit Facebook und anderen  vorzugsweise sozialen Netzwerken und Angeboten ab. In der Präsentation heißt es dazu auch, dass die Share-Taste es ermögliche, dass man seine Freunde einladen kann, dass sie bei einem laufenden Spiel, wenn auch etwas zeitversetzt, zuschauen können. Durch simples Drücken des Share-Buttons zeichnet die Konsole die Geschehnisse der letzten Minuten im Spiel auf und erstellt einen Videoclip. Dieser wird dann im Hintergrund zur Veröffentlichung, z.B. auf Facebook hochgeladen und geteilt.

Bisherige Möglichkeits- und Funktionsangebote der Playstation 4

Aber nicht nur auf Facebook können diese Videos veröffentlicht werden. Bekanntlich hat Sony letztes Jahr den Streaming-Dienst und gleichzeitig Anbieter Gaikai gekauft und ergänzt wird diese Übernahme mit einer Partnerschaft, die mit dem Streaming-Anbieter UStream eingegangen wurde. Auch in dieser Konstellation lässt sich der Share-Button des neuen Playstation 4 Controllers verwenden. Sony erläutert, dass via UStream Spielszenen in Echtzeit direkt auf UStream nicht nur veröffentlich werden können. Andere Spieler erhalten auf diese Weise die Option, das Gezeigte zu kommentieren oder aber sie Nutzen die Möglichkeit dem laufenden Spiel des Erstellers beizutreten, um diesem z.B. in einer brenzligen Situation weiterzuhelfen.

Mit der Playstation 4 wird es auch möglich sein, dass Spiele, die noch nicht fertig herunter geladen als auch installiert wurden, dennoch schon gespielt werden können. Wie Sony erklärte, hängt dies mit einem speziellen Chip zusammen, der es möglich macht, dass Spiele, Patches und Updates im Hintergrund laufen, unabhängig davon, was der Spieler aktiv gerade macht (ein anderes Spiel spielen, Video schauen, etc.).

Anders dagegen der Service, der von Gaikai in der Zukunft der Playstation 4 angeboten werden soll. Bekanntlich wird Sonys Playstation 4 nicht in der klassischen Weise abwärts kompatibel sein, d.h. Spiele voriger Generation, wie z.B. Playstation 3, Playstation 3 oder auch PSX-Spiele lassen sich nicht mehr auf der Next-Gen Konsole wiedergeben / spielen. Einer direkten Abwärtskompatibilität hat Sony eine Absage erteilt, so dass Blu-Ray Filme sowie PS3-Spiele nicht auf der Playstation 4 abgespielt werden können! Jedoch weiß man von dem Wunsch der Spielerschaft, dass zumindest auch „alte Software (PS3 Spiele)“ gern auf der Next-Gen Playstation abspielbar sein sollte. Dem will man mit dem Gaikai-Service beikommen, da PS3, PS2 und PS1-Spiele per Streaming angeboten als auch spielbar werden sollen. Wann dies der Fall sein wird, steht derzeit noch nicht fest.

Gaikais Dienste in Kombination mit Sonys Remote Play werden zudem auch dafür sorgen, dass Playstation 4 Spiele von der Konsole auf der PS Vita spielbar sind. Außerdem plant Sony, dass zukünftig jedes PS4-Game via Remote Play (und Gaikai) auf der PS Vita lauf- und spielfähig sein wird. Eine ergänzende App sei ebenfalls geplant, mit der das Spielen von PS4-Spielen auf nicht Sony-Geräten (iOS/Android) funktioniert. Vergleiche mit Microsofts Smartglass sind hier angebracht, verdeutlichen sie das System, welches Sony implementieren möchte, denn mit der Sony-App ist auch geplant, dass beispielsweise Zusatzinformationen zu laufenden Spielen angezeigt werden oder aber Einkäufe im Playstation Store getätigt werden können.

Sicherlich nicht ganz unnütz dürfte die neue Funktion sein, da man ein Spiel, dass man pausieren muss (gleich aus welchen Gründen) genau an der Stelle wieder aufnehmen wird können, an der man unterbrochen hat. Der sogenannte Suspend/Standby-Modus macht dies möglich. So könnt ihr über diese Option das Spielgeschehen jederzeit pausieren, die Konsole ausschalten und schaltet ihr später wieder an, beginnt ihr genau an der Stelle, da ihr aufgehört habt.


- ANZEIGE -


Kategorien: PS4 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • ps4 share video aufnehmen pausiert ingame
  • pc movesoll
  • ps4 controller daten
  • technische daten playstation 4
  • playstation 4 tvs tausch
  • playstation 4 vorbestellen gamestop ch
  • <>ps4 vorbestellen schweiz
  • PlayStation 4 nicht region free

- ANZEIGE -


*