Playstation 4 - "Wir konzentrieren uns auf Online-Dienste" - insidegames

insidegames

Playstation 4 – “Wir konzentrieren uns auf Online-Dienste”

Veröffentlicht 13. Juni 2013 | 17:18 Uhr von Sandra




PlayStation 4 - Logo

Ergänzend zum DRM-Thema, wie berichtet, wurde auch nochmals das Thema Online spielen mit/auf Playstation 4 thematisiert, und zum Vorschein kam, dass Sony auch hier konkrete Vorstellungen hat, wie es in Zukunft weitergehen soll. Laut Aussagen von Tretton (siehe Video) als auch Yoshida zeigt die Tendenz ganz klar in Richtung reines Online-Geschehen.

Eine für vor allem Playstation Spieler durchaus relevante Änderung ist natürlich die andere Handhabung, wenn es darum geht Online zu spielen, beispielsweise den Multiplayer eines Titels. Wie bereits bekannt sein dürfte, bestätigte Tretton als auch Yoshida, dass Multiplayer und generell auf Online ausgelegte Spiele nur noch dann Online gespielt werden können, wenn der jeweilige Spieler ein Playstation Plus, kurz PS+ / PS Plus, Abo abgeschlossen hat. Der Grund dafür ist, dass Sony enorme Kosten zu begleichen hat, die bei den Investitionen in diese Infrastrukturen entstehen. Daher sei es nicht mehr länger tragbar, das man den Online-Dienst gebührenfrei anbieten könne. Somit habe man sich entschieden vor allem die aktiven Online-Multiplayer-Spieler zu bitten zu investieren – wie die Kollegen der japanischen Game Watch berichten. Yoshida dazu – Zitat:

Wir konzentrieren uns auf neue Online-Dienste, wie z.B. den Share-Button und die Möglichkeit über das Cloud-Feature auf mobilen Geräten zu spielen. Unser Plan ist es weiter in die Zukunft zu investieren. Aber dieses Investitionen sind nicht mehr kompatibel zu unseren bisherigen Richtlinien, da wir den Online-Dienst kostenlos anbieten konnten. (…) Wir bedauern, dass wir eine solche Entscheidung treffen mussten, aber wir werden trotz dass nun für Online-Dienste Gebühren erhoben werden weiterhin früheren Zugang zu Beta-Versionen liefern, kostenlose Spiele und Rabatte anbieten, ähnlich wie wir das mit der Playstation 3 und der PS Vita schon jetzt tun. Außerdem erhalten PS Plus Mitgliedern eine kostenlose Special Edition von Drive Club mit leicht reduzierten Funktionen. Weiterhin erläutert Yoshida, dass weiterhin einige Funktionen kostenlos bleiben werden, selbst wenn man sich nicht dazu entscheiden sollte seine Plus-Mitgliedschaft weiterzuführen. So werde man immer noch Daten von andern Spielern erhalten, oder asynchrone Online-Rennen fahren können.

Tretton ergänzt zum Thema Online-Spiele, dass man das Online-Pass Programm für Sony-eigene Spiele auf der Playstation 4 nicht weiterführen wird – so wie man das schon auf der Playstation 3 gehandhabt hat. Wie das jedoch Dritthersteller handhaben, kann Tretton nicht sagen, zumal das auch von Sony nicht diktiert oder vorgegeben wird, denn das können die jeweiligen Thrid-Party-Publisher selbst bestimmen, denn man sei, egal ob Sony oder Microsoft, nicht in der Lage EA oder Activision zu sagen, was sie tun dürfen oder nicht. Man gehe jedoch nicht davon aus, so heißt es bei Sony weiter, dass einer der großen Publisher wirklich auf die möglichen Maßnahmen zurückgreifen werde. Aber sicher könne man dies am Ende nur für sich selbst darlegen.

Unstrittig ist dagegen, dass die für die Playstation 4 anfallende Gebühr für Online-Gaming (PS Plus Mitgliedschaft) nur für die Playstation 4 gilt. Playstation 3 und PS Vita können nach wie vor „wie gehabt“ Off- wie Online genutzt werden.


- ANZEIGE -


Kategorien: Playstation 3 PS Vita News PS3 News PS4 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • playstation 4 online gebühr

  • playstation 4 online kosten

  • ps3 onlinedienste kosten ???


- ANZEIGE -


*