Razer Chimaera 5.1 Kabelloser Gaming Kopfhörer für Xbox 360 im Test - insidegames

insidegames

Razer Chimaera 5.1 Kabelloser Gaming Kopfhörer für Xbox 360 im Test

Veröffentlicht 27. Juni 2012 | 18:12 Uhr von Ricky




Razer_Chimaera5.1_Logo

Razer, kein unbekannter Name im PC-Gaming Sektor, welcher sich schon jahrelang im Hardware-Zubehör Bereich verdient gemacht hat. Nun möchte Razer auch Konsolen-Spieler mit ihren Produkten erfreuen, und haben sogleich ein Kabelloses 5.1 Surround Gaming Headset für die Xbox 360 ins Programm genommen. Rein äußerlich betrachtet, präsentiert sich das Razer Chimaera 5.1 Wireless Gaming Headset schon recht imposant. Hochglanz Kunststoff und eine optisch sehr edle Verarbeitung erfreuen das Käuferherz, doch was steckt unter dem durchaus ansprechenden Design-Gewand?

Außen Hui, innen …

Pfui besagt ein Sprichwort! Aber – Halt! Ganz so schlimm ist es bei Weitem nicht, wenngleich sich das Razer Gerät leider ein paar Kritikpunkte gefallen lassen muss. Gleich zu Beginn der Inbetriebnahme fällt ein etwas zu kurz geratenes, optisches Kabel ins Auge, mit welchem sich die Basis-Station des Kopfhörers mit der Xbox 360 verbinden lässt. Alternativ kann die Basis-Station auch mit einem beiliegenden 3,5 mm Klinkenstecker an den Kopfhörerausgang des TV’s angeschlossen, oder mittels beiliegenden Chinch-Kabel verbunden werden. Da wir doch so etwas wie modern, sind testen wir erst einmal das optische Kabel, was durch seine nicht vorhandene Länge einen Standort in Konsolennähe verlangt. Diese Hürde genommen, geht es an das Einrichten des Kopfhörers, und das geht relativ schnell und unkompliziert vonstatten. Die Synchronisation läuft reibungslos und so kann es sofort losgehen mit dem Hörgenuss. Leider entpuppt sich der Kopfhörer jedoch als nicht gerade Audiophil, denn bei unserem ersten Test, welcher mit Musik von CD und auch mit Songs von der Festplatte ausgeführt wurde, fiel der Kopfhörer in Sachen Klangqualität durch. Trotz den drei verschiedenen Einstellmöglichkeiten (Normal, Bass und Treble/Höhen) konnte kein homogener Klang erzeugt werden. Auch die Umschaltung von 5.1 auf Stereo brachte kein befriedigendes akustisches Ergebnis. Keine klar erkennbaren Höhen und das fehlende Volumen fallen leider doch eher negativ auf. Auch der Bass-Bereich ist nicht sonderlich ausdrucksstark, kräftig bzw. satt, zumindest beim Musik hören. Dieser so gewonnene Eindruck beim Musik hören direkt an der Konsole, wurde auch beim Anschluss an einen PC bestätigt, welcher das gleiche Ergebnis zu Tage förderte.

Von der Musik zum Spiel

Wenden wir uns doch mal dem Spiele-Sound zu, welcher je nach gewähltem Spiel schon von Grund aus sehr unterschiedlich ausfallen kann. Um trotzdem ein objektives Urteil fällen zu können, haben wir unterschiedliche Titel verschiedener Genres getestet. In diesem Bereich überzeugte uns das Razer Chimaera doch etwas mehr, wenn auch nicht zu 100 Prozent. Leider neigt der Wireless Kopfhörer dazu, bei sehr vielen Soundeffekten gleichzeitig zu übersteuern, was zu Verzerrungen im Klangbild führt. Auch bei Kampfgeräuschen kam es des Öfteren zu Überlagerungen, wodurch  feinere Geräusche verzerrt klangen oder gar nicht mehr richtig zu hören waren. Auch ein räumliches Gefühl, dank der 5.1 Unterstützung wollte sich nicht so recht einstellen, aber das können und wollen wir unterm Strich nicht nur dem Kopfhörer anlasten, denn bekanntlich muss ein Spiel das schließlich auch unterstützen bzw. anbieten.

Für Xbox 360 Spieler bietet das Razer Chimaere 5.1 Wireless Gaming Headset natürlich auch die Option es zum Chatten zu nutzen. Ohne Kabel geht jedoch nichts; Man kommt um das Verbindungskabel zu Joypad nicht herum. Zum Glück bietet das Verbindungskabel eine ausreichende Länge und es stört nicht mehr oder weniger als ein Original Headset auch. Die Sprachqualität ist gut unserem Eindruck nach auch einem Original-Headset vorzuziehen, wenn auch die Lautstärkeregelung am Kopfhörer selbst etwas gewöhnungsbedürftig ist. Mit zwei kleinen Tasten an der Hinterseite der Ohrmuscheln lässt sich linksseitig die Lautstäke beim Chatten (Mikrophon) regulieren, und auf der rechten Seite wird die Lautstärke (Musik/Spielgeräusche) des Kopfhörers eingestellt. In manchen Situationen kann das Ganze etwas fummelig werden, da sich neben diesen Einstelloptionen noch weitere Tasten befinden. Gesamt sind diese dezent sensibel, und man erwischt schon einmal ungewollt z.B. die Synchronisations-Taste, nur um sich im Anschluss zu wundern, warum man kurzzeitig nichts mehr hört. Hat man sich aber daran gewöhnt, stellen die Tasten keine Probleme mehr dar.

Etwas negativer hingegen ist uns das Gewicht des Headsets aufgefallen. Auch wenn der Sitz an sich zwar sehr gut ist, die Muscheln umschließen die Ohren hervorragend, doch nach längerem Tragen wünschte man sich fast nichts mehr, als das man seine Nackenmuskulatur doch besser auf Schwarzenegger Niveau trainiert hätte. Aber ein echter Kerl bzw. eine echter Kerlin steckt das weg, denn mehr als 3-4 Stunden kann man das Headset nicht am Stück nutzen, da die beiliegenden Akkus nach dieser Zeit keinen ausreichenden Saft mehr haben. Das Aufladen geht jedoch relativ schnell! Man muss nur genauer schauen, wie man die Kopfhörer auf der Basis-Station platziert, denn ein bisschen versetzt und der Kontakt wird nicht hergestellt bzw. unterbricht, und somit findet keine Aufladung statt.

Bevor wir zum Fazit kommen hier noch die technischen Daten des Herstellers:

  • Kabelloses Headset
  • Ohrumschließendes Design mit 50 mm Lautsprechern
  • Lautstärke- und Mikrofonregler am Headset
  • 3 Equalizer-Voreinstellungen
  • Abnehmbares 2,5 mm Mikrofonkabel
  • Abmessungen: 200 mm(L) * 204 mm(W) * 88 (H)
  • Innerer Ohrmuschel-Durchmesser: 55 mm / 2,16”
  • Ungefähres Gewicht: 369 g / 0,81 lbs

Kopfhörer

  • Radiofrequenz.: 5,8 GHz
  • Kabellose Reichweite: 10 m
  • Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz
  • Impedanz: 32O bei 1 kHz
  • Empfindlichkeit (bei 1 kHz, 1V/Pa): 105 dB +/- 2db
  • Lautsprecher: 50 mm, mit Neodym-Magneten
  • Akkus: 2 AAA-Akkus (bis zu 8 Stunden Leistung)
  • Ladezeit: ca. 3 Stunden

Mikrofon

  • Frequenzgang: 130 – 10.000 Hz
  • Empfindlichkeit (-42 dB ± 2 dB, 1V/Pa)
  • Rauschabstand: 55 dB
  • Aufnahmemuster: Unidirektional

Fazit:

Leider konnte das Razer Chimaera 5.1 Wireless Gaming Headset den positiven Eindruck, den wir in Sachen Verarbeitung gewonnen haben, beim Klang nicht 100 prozentig widerspiegeln. Bei einer Unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers von derzeit 199,99 Euro (Stand Ende Juni 2012) erwartet man im Bereich des Klanges doch etwas mehr. Zum genussvollen Musikhören ist der Kabellose Kopfhörer nicht uneingeschränkt zu empfehlen, da sein Klangbild ein Stück weit zu dumpf und zu rauschig (wie beim Lauschen an einer Meer-Muschel vergleichbar) daher kommt. Auch beim Spielen wirkt das Headset an manchen Stellen irgendwie stark überfordert, und kann nicht vollends überzeugen. An der Verarbeitung konnten wir keine negativen Kritikpunkte feststellen, und nur das Gewicht des guten Stücks ist gefühlt etwas zu schwer ausgefallen, was bei einigen unserer Test-Hör-Sessions (auch mit verschiedenen Testern) als eher unangenehm eingestuft wurde. Der Sitz hingegen wurde als gut bis sehr gut eingestuft. Aufgefallen ist uns auch, dass die beiliegende Betriebsanleitung leider nicht alle Funktionen erläutert, sodass es keine schlecht Idee ist, sich sollte man zu diesem Kopfhöher greifen, die umfangreicheren Unterlagen auf der offiziellen Website des Herstellers herunterzuladen. Abschließend bleibt uns nur zu sagen: Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht so ganz! Die Verarbeitung ist gut, aber das gebotene Klangbild ist leider nur im Mittelfeld anzusiedeln – und am Ende kommt es einmal mehr auf den Klang und nicht auf die Optik an; Und da hat der Razor-Kopfhörer für uns einfach zu wenig Bums!


- ANZEIGE -


Kategorien: Hardware PC Xbox 360 Xbox 360 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Zsadist oder auf Google+ unterwegs. Heavy Metal/Hardrock und Horror-Movie-Liebhaber!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>razer chimaera 5 1 test
  • xbox headset test 2012
  • gamer headset xbox 360 test
  • chimaera 5 1 test
  • gaming headset xbox 360 test
  • gaming headset test 2012
  • razer chimaera 5 1
  • 5 1 headset test 2012

- ANZEIGE -


*