Red Dawn – Blu-ray Review / Test - insidegames

insidegames

Red Dawn – Blu-ray Review / Test

Veröffentlicht 5. Juni 2013 | 13:08 Uhr von Nicolas

Letzte Änderung 6. Juni 2013




RED DAWN

Mit Red Dawn erschien das Remake des Streifen aus den 80ern, jedoch mit einer leicht abgeänderten Handlung. Diesmal sind nicht die Chinesen die Bösen, sondern die Nordkoreaner. Kann ein ehemaliger Stuntman bei einem Actionfilm auch Regie führen? Erfahrt es in unserem Review zu Red Dawn.

In der Kleinstadt Spokane ist generell nicht viel los. Jed, ein Marine im Dienste der USA, kehrt in seinen Heimatort und zu seiner Familie zurück. Dort trifft er auf seinen Bruder Matt, dessen Freundin Erica und seine eigene Jugendfreundin Toni. Nach einem angenehmen Abend werden die beiden Brüder am Morgen mit Lärm aus dem Schlaf gerissen: Ihre Kleinstadt wird angegriffen. Nordkoreanische Fallschirmtruppen landen in überall in den USA und nehmen das Land ein. Die Brüder bilden mit einigen anderen Jugendlichen eine Allianz namens The Wolverines und gründen so den Wiederstand gegen das terroristische Regime.

Red Dawn - Blu-ray Test

Red Dawn – Die Wolverines ziehen sich zurück!

Schwerwiegendes Tempoproblem

Die Geschichte in Red Dawn ist eigentlich recht simpel und angenehm für einen Actionfilm. Auf dieser Story hätte man aber viel mehr aufbauen und die Charaktere etwas menschlicher gestalten können. So sind die Figuren aber flacher als der Bodensee und die Handlung stumpf wie ein Stein. Zu allem Übel hat der Film noch ein massives Tempoproblem. In nur einer kurzen Montagesequenz werden die Jugendlichen von unerfahreren Nerds zu eiskalten Killern. Zudem wird ständig zwischen den Orten geswitcht, ohne dass gezeigt wird, wie sie denn überhaupt dahin kamen. Alles passiert einfach, nichts wird erklärt. Damit wird der Film auf knapp eineinhalb Stunden zusammengepresst, länger könnte man sich dem Film auch nicht zuwenden. Nebst der einen oder anderen Explosion und Schiesserei hat Red Dawn herzlich wenig zu bieten.

Nur Hemsworth überzeugt

Red Dawn versucht den Zuschauer mit grossen Namen zu locken: Chris Hemsworth (Thor), Adrianne Palicki (G.I. Joe 2), Josh Peck (Drake & Josh) und Josh Hutcherson (The Hunger Games) sind schlussendlich auch die Figuren, die man sich merken kann. Alle anderen vergisst man nach einer Minute Absenz wieder. Hemsworth ist zudem der Einzige, der überzeugen kann. Adrianne Palicki ist einmal mehr hier, um gut auszusehen. Josh Hutcherson ist okay, aber nichts Bahnbrechendes. Und dann wäre da noch Josh Peck. Während seine Veränderung in den letzten paar Jahren erstaunlich ist, fällt der Mann in diesem Film richtig auf – und zwar negativ. Seine Blicke, sein Gesichtsausdruck, seine Rolle: alles nervt. Er sieht eher aus wie ein Abercrombie & Fitch-Modell als wie Chris Hemsworths Bruder. Hier hätte man getrost Liam Hemsworth nehmen können, da dieser nicht nur kein kompletter Fehlgriff im Filmbusiness ist, sondern auch Chris Hemsworths richtiger Bruder.

Red Dawn - Blu-ray Review

Red Dawn – Das Ziel ist im Visier!

Shaky Cam – Der Fluch Hollywoods

Viele Regisseure in Hollywood scheinen wenig Stil zu haben. Sie alle setzen auf die verwackelte Kamera und hoffen, so Produktionsmacken – oder eben fehlenden Stil – zu vertuschen. Auch in Red Dawn setzt der ehemalige Stuntman auf dem Regiestuhl auf diesen “Stil”. Das führt dazu, dass man in Actionsequenzen selten richtig mitbekommt, was überhaupt passiert. Die Soundeffekte sind okay, ebenso der Soundtrack, nichts Spezielles. Die Bildqualität der Blu-ray kann hingegen überzeugen. Das satte Schwarz und die  anderen knackigen Farbtöne können sich sehen lassen.

Fazit
Red Dawn ist einer dieser Filme, die die Welt nicht braucht. Er weder schrecklich schlecht noch atemberaubend gut, er ist einfach hier. Chris Hemsworth kann als Einziger überzeugen, den miserablen Josh Peck aber nicht kompensieren. Sollte der Film mal im TV laufen, wäre das der einzige Grund, den Film zu schauen. Ansonsten ist Red Dawn ein vergessbarer Actionfilm, den man nicht gesehen haben muss.


- ANZEIGE -


Kategorien: Filme Movie News Test
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als FreeZZa oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

  • Nicolas sagt:

    Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, aber ich konnte mit dem Film nicht sonderlich viel anfangen. Schlecht ist er ja nicht, aber nochmal schauen muss ich ihn nicht ^^.

  • Marcel sagt:

    Ich hab den Film zufällig auf Blu-ray gekauft und gesehen. Deine Meinung kann ich nur bedingt bis gar nicht teilen *g* Chris Hemsworth hat seine Rolle richtig gut verkörpert und rüber gebracht. Sein “Film-Bruder” ging mit seiner Einstellung “Ich will mein Mädel” einfach nur auf den Sack.

    Red Dawn ist definitiv mehr als ein solider Actionfilm mit einer ordentlichen Portion Unterhaltung. Klar, das Szenario ist an den Haaren herbeigezogen dennoch wird der Zuschauer über die ganze Spielziet gut unterhalten und das zählt.

    Ich hab jetzt einen guten Actionfilm mehr in der Sammlung, passt :)

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • red down meinungen
  • red dawn blu-ray review
  • <>red dawn blu ray review
  • <>Wird Drake & Josh Neuverfilmt?

- ANZEIGE -


*