Assassin's Creed: Revelations - PlayStation 3 Multiplayer Beta Preview - insidegames

insidegames

Assassin’s Creed: Revelations – PlayStation 3 Multiplayer Beta Preview

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 8. September 2011 | 19:49 Uhr von Keysjore

assassins_creed_revelations_003

Erst vor Kurzem verkündete Ubisoft voller Stolz, dass es bereits Menschen auf unserem Planeten gäbe, die bereits über 1000 Stunden im Mehrspieler-Modus von Brotherhood verbracht haben. Umso interessanter ist es wohl, was der neuste Teil Assassins Creed: Revelations, frisches im Mehrspieler auf den Monitor zaubert.

Ordentlicher Umfang

Die exklusive PlayStation 3 Beta von Revelations ist seit einigen Tag für PlayStation Plus und PlayStation 3-Uplay-Mitglieder erhältlich. Sie umfasst 9 spielbare Charaktere: The Sentinel, The Vizier, The Guardian, The Trickster, The Thespian, The Deacon, The Bombardier, und The Champion, die ihr durch insgesamt drei Beta-Karten steuern könnt: Constantinople, Antioch und Knight’s Hospital. Gefetzt darf es sich in der Beta gleich in vier spielbaren Modi, wie Wanted, Manhunt, Deathmatch und Artifact Assault. Dabei sind nur die letzten beiden; Deathmatch und Artifact Assault, neu.

Das ewige Katz und Maus-Spiel

In Deathmatch geht es ordentlich zur Sache und spielt sich genauso wie der Name schon erahnen lässt. Ihr habt ein bestimmtes Ziel, das ihr eliminieren müsst und dürft selbst dabei nicht entdeckt werden – eben das altbekannte Katz und Maus-Spiel, welches man bereits aus dem Brotherhood-Mehrspieler kennt. Das neue am Deathmatch ist, dass es jede Figur nur einmal auf der Karte gibt, auch die NPCS sehen allesamt anders aus. Man sucht sein Opfer somit nicht über das Radar wie in den anderen Modi, sondern mit seinen eigenen Augen. Viel interessanter geht es da schon im Artifact Assault-Modus zu. Dieser erinnert stark an eine Art Capture the Flag. Hier können jeweils drei oder vier Spieler pro Team gegeneinander antreten, um das Artefakt kämpfen. Sobald ihr in den gegnerischen Raum einschreitet, werdet ihr enttarnt und seid für alle angreifbar. Ihr hingegen könnt die Feinde nur für kurze Zeit betäuben, was die Eroberung des Artifakts zu einer rechten Herausforderung macht. Spaßige Multiplayer-Duelle sind also in Artifact Assault vorprogrammiert. Am Ende von jedem Spiel gibt es wieder Punkte mit den euch Upgrades kaufen und damit euren Charakter anpassen könnt – im Gegensatz zum Vorgänger.
Technisch bleibt alles beim Alten; neue grafische Einführungen oder gar Verbesserungen konnte ich mit meinem Nicht-1000-Stunden-Spielerauge nirgends finden. Auch die Steuerung ist wie gehabt, lässt sich aber etwas zielsicherer und flotter spielen.

Fazit:

Wer süchtig ist nach Multiplayer-Brotherhood, der wird auch bei Revelations nicht davon los kommen. Besonders der neue Modus Artifact Assault sorgt für frischen Wind in dem Konzept und kann begeistern. Zwar werden nur wenige Spieler dem Mehrspieler verfallen, für ein paar ordentliche Runden zwischendurch ist er jedoch ganz nett.

Unser Fazit

%

Pro

Kontra

Unsere Bewertung

Grafik
 
%
Sound
 
%
Steuerung
 
%
Gameplay
 
%
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
%

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • assassins creed revelations wie betäube ich im multiplayer andere
  • assassins creed 3 multiplayer beta 2012
  • assassins creed 3 multiplayer e3 beta
  • assassins creed revelations mehrspieler trophäen
  • assassins creed 3 mehrspieler beta
  • assassins creed 3 multiplayer beta
  • trophäen leitfaden asassins creed revelation

  • <>assassins creed revelations trophäen leitfaden

- ANZEIGE -


*