insidegames

Azkend 2: The World Beneath – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 7. Januar 2017 | 15:20 Uhr von Alexander Winkel

azkend-2-news

Azkend 2: The World Beneath wandelt fast gar auf den Spuren von Jules Verne. Die unerwartete Reise zum Mittelpunkt der Erde liefert eine nett präsentierte Hintergrundgeschichte und bereichert die Adaptierung des Match-3 Puzzlers. Solide Kost, wenn auch nicht optimal für die Konsolen ausgelegt.

Es ist nicht die erste Adaptierung eines Smartphone-Spiels, die uns 10tons für die aktuellen Konsolen liefert. Unter anderem begeisterte bereits Sparkle Unleashed bzw. dessen Nachfolger Sparkle 2. Ähnlich dieser Titel wird nicht nur ein simples Knobelspiel offeriert, bereits das Titelbild mit dem herrlich mystischen Hintergrund, den leuchtenden Partikeln und dem diffusen, sich bewegendem Licht lässt erahnen, dass wesentlich mehr dahinter steckt. Auf der Überfahrt nach New York gerät ein Schiff in einen Strudel und wird mit Mann und Maus im die Untiefen verschluckt. Benebelt und mit dröhnendem Kopf wacht die Protagonistin nach der Katastrophe auf und findet sich in einer mystischen Umgebung wieder. Zwischen dem Ozean und dem Mittelpunkt der Erde scheint es eine Welt zu geben, die zu erforschen ihr nun angehalten seid, um irgendwie die Oberfläche wieder zu erreichen.

azkend2_screen01

Das über 60 Missionen umfassende Abenteuer führt euch durch zahlreiche Regionen, mystische und unheimliche Gegenden, die immer wieder Komplikationen bereit halten. Diese wirken sich auch auf das Spielprinzip aus. Grundsätzlich handelt es sich um einen simple zu verstehenden, jedoch richtig schwer zu meisternden Match-3 Puzzler. Ein Spielbrett aus Waben mit unterschiedlichen Symbolen muss abgeräumt werden, wobei immer mindestens drei angrenzende gleiche Symbole kombiniert werden. Gelingt gar eine lange Kette, sorgen knisternde Blitze für zusätzliche Auflösungen im aktuellen Problem. Die Zielsetzung ist immer wieder anders. Mal müssen genügend Teile aufgelöst werden, so dass sich ein Sammelobjekt offenbart und dieses bis zum unteren Bildrand gebracht werden muss. Ein anderes Mal müssen Käfer besiegt, indem angrenzende Waben aufgelöst werden und damit Schäden verursacht wird. Ganz klassisch gilt es auch hin und wieder nur sämtliche Waben einmal ausgelöst und dabei umgedreht zu haben.

Spielerisch ist es einerlei und gleich hektisch, egal wie das Ziel zu erreichen ist. Denn die Uhr sitzt stets gnadenlos im Nacken und tickt unaufhörlich herunter. Wird die Aufgabe nicht rechtzeitig gelöst, geht es an die Wiederholung. Azkend 2 setzt etwa zur Hälfte auf vorausschauendes Denken und eine strategische Herangehensweise, jedoch wird der andere Part stark mit dem Glück verbunden sein, welche Teile nachfallen und wie sich zum Beispiel die Käfer bewegen. Hinzu kommt, dass schon nach wenigen Rätseln weitere Elemente auftauchen, die das Spiel deutlich erschweren. Eisblöcke, die gebrochen werden wollen, Nebel, der undurchdringlich ist oder Blockaden, die erst zerstört werden müssen. Ähnlich der Sparkle Spiele werden mit dem Fortschritt im Abenteuer jedoch Power-Items freigeschaltet. Zwei dieser dürfen stets aktiv sein und erleichtern unter Umständen den Spielverlauf mit zusätzlichen Hilfsmitteln. Dieser Bonus ist auch der Schlüssel um wirklich innerhalb der Zeit jede Aufgabe meistern zu können.

azkend2_screen02

Letztendlich ist Azkend 2 aber alles andere als leicht zu meistern. Schon nach relativ kurzer Spielzeit fällt auf, das mit blindem Auflösen der Waben oft Bereiche entstehen, in denen maximal nur noch zwei passende Teile aufzufinden sind. Der Spielfluss kommt gewaltig ins Stocken und unter Umständen muss das Spiel das Spielfeld tatsächlich neu mischen, um ein Weiterspielen zu ermöglichen. Auffallend ist dies unter anderem auch im zusätzlichen Challenge Modus, welcher unter Zeitdruck einen möglichst hohen Highscore abverlangt bzw. die Elemente der im Abenteuer Modus entdeckten Welten integriert und das Lösen der Aufgabe innerhalb kürzester Zeit für eine Goldmedaille abverlangt. Die ersten Missionen sind durchaus schnell erledigt, aber es wird schon bald knifflig und dann zählt wirklich jede Sekunde.

Hierin liegt aber auch das Problem von Azkend 2, denn ursprünglich ist der Titel für den Touchscreen ausgelegt gewesen, was sicherlich wunderbar mit dem Gameplay einher geht. Derart ist es schließlich ein leichtes, relativ flott die Waben zu berühren mit mit Fingerstrichen zu kombinieren. Mit einem Controller wirkt das Ganze etwas behäbig und nicht selten kommt es vor, dass in der Hektik dann falsch kombiniert wird. Vor allem das gnadenlose Ticken der Uhr ist ein Garant dafür, Fehler zu machen – und das wird man unweigerlich. Denn viele Ziele sind wirklich hoch gesteckt, auch die der Erfolge und somit ist der Titel letztendlich vor allem etwas für sehr geduldige Spieler, die ihre Auffassungsgabe und Reaktion trainieren wollen. Vielleicht ist es ja die Herausforderung, denn machen mal konnten wir dennoch einfach nicht mehr den Controller weglegen, bis jene Herausforderung gemeistert wurde und dann kam durchaus der Gedanke “einer geht noch”.

azkend2_screen03

 

Unser Fazit

70 %

Azkend 2: The World Beneath verbindet wie bereits Sparkle ein simples Puzzle-Prinzip mit einer hier wirklich nett präsentieren Story und spielerischen Power-Ups, welche helfend unter die Arme greifen. Das Spielprinzip, kombiniere mindestens drei gleiche Waben, ist simpel zu erlernen, das Abenteuer aber nicht so einfach zu meistern. 10tons macht es einem nicht leicht, hier wirklich große Erfolge zu feiern, da die Uhr gnadenlos tickt und das Zeitlimit oft sehr streng gesetzt ist. Die Power-Ups helfen und wollen gut eingesetzt sein, dennoch ist flinke Auffassungsgabe, schnelle Finger und eine gehörige Portion Glück nötig, um hier ein Meister von Azkend 2 zu werden. Trotz allem hatten wir durchaus Spaß mit dem Titel. Zwischendurch mal ein wenig kombinieren und knobeln, manchmal aber wirklich verbissen, bis die Aufgabe gelöst war.

Pro

  • + Nett präsentierte Story lockert den Abenteuermodus auf.
  • + Gefundene Power-Ups sind äußerst hilfreich im Lösen der Aufgaben.
  • + Ordentlicher Spielumfang und knackiger Schwierigkeitsgrad.
  • + Suchterzeugendes Spielprinzip mit "einer geht noch" Faktor.
  • + Fairer Preis vor allem bezogen ja den ordentlichen Spielumfang.

Kontra

  • - Steuerung per Controller behäbig und schwammig ...
  • - ... was zusammen mit dem knappen Zeitlimits zu vielen Fehlern führt und frustriert.
  • - Spielprinzip auf Dauer ein wenig monoton.

Unsere Bewertung

Grafik
 
65 %
Sound
 
65 %
Steuerung
 
60 %
Gameplay
 
70 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
70 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Aufgewachsen mit der ersten Nintendo-Konsole, fühlt sich Alexander Winkel eigentlich auf allen Plattformen heimisch. Trotz seiner offensichtlichen Hingabe zur Xbox – die vielen Gamerscore Punkte erspielen sich nicht von selbst – lässt er seine Schreibwut an allen Videospielen aus, unabhängig vom System.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • azkend 2 ps4 trophäen

  • Azkend 2 Trophäen

  • ps4 azkend 2 trophäen deutsch

  • playstation azkend 2 blitze


- ANZEIGE -


*