insidegames

Costume Quest 2 – Xbox One Test

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 3. März 2015 | 11:42 Uhr von Alexander Winkel

Costume-Quest-2-Logo

Ach sind die Kids nicht süß, in ihren ausgefallenen Kostümen? Ja, durchaus, doch der hiesige Zahnarzt gibt ihnen Saures zu Halloween. Double Fine schickt uns erneut in die Kleidershow und liefert ein putziges, wenn auch simples Rollenspiel für zwischendurch. Kurzweilige Unterhaltung mit viel Witz und Charme.

Kinderlachen, kunterbunte Kostüme und überall leuchtende Kürbisse: Endlich ist wieder Halloween und die Kids ziehen munter fröhlich durch die Straßen. Süßes sonst gibt es Saures! So auch das Geschwisterduo Reynold und Wren, das sich wie jedes Kind auf die vielen leckeren Schleckereien freut. Purer Zucker, der so unheimlich gut schmeckt, aber ein Albtraum für jeden praktizierenden Zahnarzt. Gift, reinstes Gift und dann macht man daraus auch noch ein Fest für alle Narren? So kann das nicht weiter gehen und deshalb schickt sich Dr. White an, dem Schabernack ein Ende zu bereiten. Kurzerhand klaut er einen mysteriösen Talisman und verändert den Verlauf der Geschichte. Halloween ist passee und von nun an blitzen und blinken die weißen Zähne.

Eine kaum vorstellbare Zukunft liegt vor Reynold und Wren. Sie haben den bösartigen Dr. White beobachtet und machen sich natürlich sofort auf den Weg, ihm das Handwerk zu legen. Die beiden Geschwister reisen dabei durch die Vergangenheit, die Gegenwart und auch die Zukunft und müssen allerhand miterleben. Ob eine von Karies befreite Menschheit wirklich erstrebenswert ist? Das kann man nach dem Abenteuer in Costume Quest 2 sicherlich nicht mit ja beantworten. Daher bestreiten wir an Seite des Duos und zahlreicher weiterer Kinder den Kampf gegen den Arzt und sorgen dafür, dass auch in Zukunft Halloween wieder ein Fest für Kinder ist.

costume-quest-2-screenshot-02

 

Seichtes Rollenspiel

Die handgezeichneten Dörfer, Städte und Wälder sind schön schaurig. Die zahlreichen Gebiete, die durchwandert werden, mit vielen netten Details gespickt und das Volk ist nicht nur ein Statist, das einsilbige Antworten von sich gibt. Viele der Charaktere erzählen kleine Geschichten über sich und so manches Mal lässt sich mit Geschick das eine oder andere Geheimnis offenbaren. Meistens kommen die Dialoge aber vor allem recht humorvoll daher. Seichte Unterhaltung also für die ganze Familie.

Stößt man dagegen auf die Schergen des Zahnarztes, bösartige Kreaturen von einem anderen Stern und unwissende Mitarbeiter der Zahnfabrik, so gibt man ihnen Saures. Da die Kids gegen die mächtigen Feinde wohl nur wenig ausrichten können, sorgen ihre kunterbunten Kostüme für entsprechende Superfähigkeiten. Egal ob Clown, Werwolf oder Superman, jedes Halloween-Kostüm hat so seine vor und Nachteile und verwandelt die Kids in Helden. Die einen teilen ordentlich aus, andere können mit der Defensive ihre Freunde schützen oder gar heilen. Das Kampfsystem ist rundenbasiert, wie bei Final Fantasy, und mit Angriff und Flucht mehr als simpel gestrickt. Ein paar Feinheiten sorgen jedoch für spielerischen Tiefgang. Einerseits könnt ihr den Angriffen durch richtiges Timing mehr Power verleihen, andererseits sorgen vorab ausgewählte Halloween-Karten für Variantenreichtum. Extra-Effekte helfen, stärker auszuteilen, andere Karten wiederum sorgen für heilende Kräfte. Ein wenig ärgerlich ist nur, dass diese nach einmaligen Einsatz für ein paar Runden ausfallen und man aber stets manuell über das Menü das Kartendeck austauschen muss. Das hätten die Entwickler angenehmer gestalten können, zum Beispiel vor jedem Kampf automatisch drei Karten aus den vorhanden auswählen.

Ebenfalls etwas nervig ist die Tatsache, dass man nach jedem Kampf fast zwingend einen Heilbrunnen aufsuchen wird. Denn köstliche Bonbons gibt man nur ungern für seine Gesundheit aus. Ein mysteriöser Händler bietet für die süßen Kostbarkeiten Upgrades für die Kostüme, Stadtpläne für alle Extras und vor allem zahlreiche neue Halloween-Karten. Das alles hat seinen Preis, daher verzichten die Kids erstaunlicherweise allzu gerne auf die Schleckereien und holen sich die begehrten Extras im Shop ab.

costume-quest-2-screenshot-01

 

Kurzweilige Unterhaltung

Leider ist der Spaß nach ca. 8 Stunden bereits vorbei und wirklich knifflig wurde es dabei nie. Die Schergen verprügelt man in einer geradezu genüsslichen Lässigkeit, während man die atmosphärisch wunderbar ausgearbeiteten Örtlichkeiten erkundet. Zusätzliche Nebenaufgaben der Bewohner halten den Spieler bei Laune und sorgen für Abwechslung. Aber vor allem der Humor kommt nicht zu kurz. Der Mechaniker soll das Boot reparieren und drückt uns zum Beispiel für einen Wucherpreis ein Paddel in die Hand – herzlichen Dank auch. Später drücken die Kids die Schulbank und lernen, warum Mundhygiene gut ist und Bonbons nur für Karies sorgen – nicht ganz frei von Zynismus. Anspielungen auf Halloween und die Kostüme dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Technisch ist Costume Quest 2 sicherlich keine Wucht, aber detailverliebt inszeniert und mit schicken, atmosphärischen Effekten ausgestattet. Dennoch sorgen teils matschige Texturen und vor allem immer wieder aufkommende Einbrüche in der Bildrate für etwas Unmut. Vor allem auf einer Hardware wie der Xbox One würde man von einem solchen Download-Titel eine etwas bessere Performance erwarten.

costume-quest-2-screenshot-04

 

Unser Fazit

70 %

Double Fine hat mit Costume Quest 2 ein putziges, zuckersüßes Comicabenteuer auf den Bildschirm gezaubert, dass vor allem durch seinen Humor und der detailverliebten Inszenierung lebt. Die Rollenspiel-Elemente dagegen sind recht simpel gehalten und auch die kleineren Rätsel und Aufgaben bieten nur kaum eine harte Nuss. Denn diese sind schnell geknackt und wer sein Auge offen hält, sowie den Leuten auch wirklich „zuhört“, wird schnell auf des Rätsels Lösung kommen. Kurzum ist Costume Quest 2 aber durchaus unterhaltend für die Dauer bis zum Abspann und lässt auch ältere Spieler immer wieder schmunzeln.

Pro

  • + Humorvolle Geschichte mit durchaus netten Verzweigungen zwischen Vergangenheit und Zukunft.
  • + Detailverliebte Präsentation und hübsche Örtlichkeiten.
  • + Simple und einfach zu verstehendes Spiel mit seichten Rollenspiel-Elementen.
  • + Zahlreiche witzige Kostüme sorgen für viele unterschiedliche Fähigkeiten.

Kontra

  • - Das Kampfsystem ist ziemlich schlicht und einfach gehalten.
  • - Gezwungene Halloween-Kartenverwaltung ist umständlich und ärgerlich.
  • - Vor allem die späteren Abschnitte sorgen mit häufigen Einbrüchen der Framerate für Unmut.

Unsere Bewertung

Grafik
 
70 %
Sound
 
65 %
Steuerung
 
85 %
Gameplay
 
65 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
70 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Aufgewachsen mit der ersten Nintendo-Konsole, fühlt sich Alexander Winkel eigentlich auf allen Plattformen heimisch. Trotz seiner offensichtlichen Hingabe zur Xbox – die vielen Gamerscore Punkte erspielen sich nicht von selbst – lässt er seine Schreibwut an allen Videospielen aus, unabhängig vom System.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • http://www insidegames ch/review/costume-quest-2-xbox-one-test/


- ANZEIGE -


*