Crysis 2 - Der Test - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

Crysis 2 – Der Test

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 25. März 2011 | 18:48 Uhr von Fabrice

Letzte Änderung 3. Mai 2015

crysis2titel

Als vor einigen Jahren das PC Spiel Crysis zum ersten Mal vorgestellt wurde, konnte es reihenweise für offene Münder sorgen. Das fertige Spiel konnte dann vor Allem im technischen Bereich auf ganzer Linie überzeugen. Spielerisch bewegte sich das Spiel auf einem ordentlichen Niveau, konnte sich aber nicht wirklich von der grossen Masse der vielen Ego-Shooter abheben. Nach dem Add-On Warhead steht nun der Nachfolger Crysis 2 in den Händlerregalen. Für eine noch bessere Optik sorgt diesmal die brandneue CryEngine 3 und das deutsche Entwicklerstudio Crytek feiert noch eine weitere Premiere. Crysis 2 ist nämlich ihr erstes Spiel das nicht nur für den PC, sondern auch für die zwei grossen Heimkonsolen XBox 360 und PS3 erscheint. Wir haben und in unsere Nanosuits gezwängt um euch diesen Testbericht direkt aus dem umkämpften New York City zu präsentieren.

Schnell wie der Wind

Wir schreiben das Jahr 2023 und New York ist nicht mehr das was es einmal war. Drei Jahre ist es her seit die Menschen in Crysis 1 zum ersten Mal auf die feindliche Alienrasse der Cephaloiden getroffen ist. In New York City herrscht das absolute Chaos da der so genannte Manhattan-Virus ausgebrochen ist und die „Cephs“ die Stadt angreifen. Der Spieler übernimmt die Kontrolle über Alcatraz, ein Mitglied der United States Marine Corps Force Recon, die per U-Boot nach NYC gebracht werden sollen um Doktor Nathan Gould aus der Gefahrenzone zu bringen. Doch etwas teilen alle Videospielsoldaten, nämlich dass immer alles anders kommt als geplant. Auf dem Weg zum Anlegeplatz wird das U-Boot von den Aliens angegriffen und versenkt. Bis auf Alcatraz schafft es niemand ans Land und auch der hätte es nicht geschafft ohne die Hilfe eines hünenhaften Fremdens. Der Hüne stellt sich als „Prophet“ heraus, ein von Allen gejagter Soldat in einem hochentwickelten Nanosuit. Ein Nanosuit verleiht seinem Träger übermenschliche Kraft, Schnelligkeit, Körperpanzerung sowie die Fähigkeit sich praktisch komplett unsichtbar zu machen. Doch trotz Nanosuit ist Prophet am Ende seiner Kraft und dem Tode nah. Seine scheinbar einzige Hilfe ist der angeschlagene Alcatraz, welcher von Prophet in einen Nanosuit gesteckt wird, damit dieser an seiner Stelle seine wichtige Mission zu Ende bringen kann. Zwar bringt der Nanosuit all die vorher erwähnten Vorteile mit sich, unglücklicherweise gerät Alcatraz ins Fadenkreuz der Aliens und auch von C.E.L.L. Hinter der Abkürzung C.E.L.L. verbirgt sich eine paramilitärische Einheit die sowohl auf die Aliens als auch auf Alcatraz Jagd machen.

Die Geschichte braucht einige Stunden bis sie richtig in Fahrt kommt. Anfangs ist sie noch relativ wirr und undurchsichtig. Lässt man sich jedoch lange genug auf das Spiel ein, entwickelt sich die Geschichte doch noch weiter und wirft doch einige interessante Fragen auf bezüglich der Menschheit und ihrem Handeln. Ein weiterer grosser Pluspunkt von Crysis 2 ist die Spiellänge. Selbst ein erfahrener Spieler braucht mindestens 10 Stunden um die Story zu beenden, zumindest auf dem normalen Schwierigkeitsgrad. Toll daran ist, dass die Kampagne im Prinzip keine wirklichen Längen hat. Ständig passiert etwas, die Geschichte entwickelt sich weiter und die Abschnitte wirken nie aufgesetzt. Zwar ist die Story ziemlich interessant, doch gerade im Vorfeld wurde behauptet das Crysis 2 die beste Geschichte haben wird, die es jemals in einem Ego-Shooter gegeben hat. Das kann man so aber nicht wirklich unterschreiben, denn obwohl die Präsentation der Geschichte vorbildlich ist, ist die Story an sich nicht so neu, faszinierend oder innovativ wie im Vorfeld angekündigt.

Stark wie ein Ochse

Crysis 2 ist ein Ego-Shooter bei welchem der Nanosuit das wichtigste Spielelement ist. Der Nanosuit bietet dabei drei grundlegende Modi: Stärke, Panzerung und Tarnung. Die Stärke zeigt sich durch eine schnelle Sprintgeschwindigkeit, erhöhte Sprungkraft und kräftige Nahkampfangriffe. Die Tarnung macht den Nanosuitträger quasi unsichtbar, wodurch er sich an den feindlichen Einheiten vorbeischleichen kann. Übrig bleibt noch die Panzerung, wodurch der Supersoldat quasi unverwundbar wird gegenüber jeglichem feindlichem Beschuss, ob nun durch Soldaten, Panzer oder Helikopter. Logischerweise können die verschiedenen Fähigkeiten nicht unendlich lange genutzt werden, das wäre ja ziemlich unfair. Für alle Fertigkeiten steht der gleiche Energievorrat zur Verfügung, der sich verkleinert wenn man sprintet, sich tarnt oder seine Panzerung nutzt. Dadurch ist es wichtig die Energieanzeige immer im Auge zu behalten, wenn man nämlich mitten im Kugelhagel seine Panzerungsfähigkeit verliert ist man ziemlich aufgeschmissen.

Zwar sind die Level in Crysis 2 im Prinzip nur die bekannten Schlauchlevel, die eigentlichen Areale sind aber so gross, dass genügend spielerische Freiheit geboten wird damit die Schlauchlevels überhaupt nicht negativ auffallen. Erreicht man eines der Gebiete in denen einige feindliche Einheiten unterwegs sind, hat man zuerst meist die Möglichkeit die Gegend auszukundschaften. Dank einem im Nanosuit integrierten Visor-Modus lassen sich Feinde und wichtige Umgebungspunkte markieren. Hat man den Visor aktiviert werden verschiedene Punkte in der Umgebung mit gelber Farbe hervorgehoben, visiert man sie dann an, kann man sehen was sich dort anstellen lässt. So wird beispielsweise ein offener Kanalisationsschacht dazu genutzt die Gegner clever und lautlos zu umgehen. Ein Wachturm wird markiert um dort mit dem passenderweise vorhandenen Scharfschützengewehr die Gegner aus der erhöhten Position anzugreifen. Verschieden hohe Punkte zeichnen die Areale ebenfalls aus, denn oft kann man dank der gesteigerten Fähigkeiten von Alcatraz Dächer und andere erhöhte Positionen erreichen. Die unglaublich tollen Kampfareale heben Crysis 2 klar von den, nennen wir sie mal „gewöhnlichen Shootern“, ab. Im Prinzip kann nämlich jeder Spieler in jedem Spieldurchgang seine ganz eigenen Spielszenen erleben. Der eine stürmt mit aktivierter Panzerung mitten in die Feinde hinein um diese in gekonnter Rambomanier mit einem schweren Maschinengewehr auseinander zu nehmen. Ein anderer Spieler schleicht lieber getarnt um die Gegner herum, um diese dann leise und sauber mit einem Stealth-Kill auszuschalten. Wieder ein anderer Spieler wählt den Weg über die Dächer um seine Gegner aus einer erhöhten Position mit Kugeln einzudecken. Dank dieser vielfältigen Möglichkeiten fällt auch die nicht wirklich gelungene Gegner-KI nicht weiter auf. Die Gegner lassen sich nämlich, selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad, leicht veräppeln und gezielt ausschalten. Besonders Gegner die in einiger Distanz schon zu sehen sind, reagieren teilweise überhaupt nicht auf Beschuss. Schraubt man den Schwierigkeitsgrad nach oben, erhöhen sich eigentlich nur die Präzision und der Gesundheitsvorrat der Gegner. Um einiges kniffliger als die menschlichen Gegner stellen sich jedoch die Cephaloiden dar. Diese können, ebenso wie Alcatraz, die Umgebung zu ihrem Vorteil nutzen, da auch sie schnell sind und hoch springen können. Im Spielverlauf lassen sich zudem die Nanosuitfähigkeiten durch verschiedene Upgrades verbessern und optimieren, vorausgesetzt man hat genügend Katalysatoren von erledigten Cephs eingesammelt, denn diese dienen quasi als Währung. Die Feuergefechte an sich fühlen sich dank den verschiedenen Nanosuit Fähigkeit gut, schnell und heftig an. Neben den normalen Passagen in denen man zu Fuss unterwegs ist, steigt man auch gerne in ein feuerstarkes Fahrzeug ein um seinen Gegnern einzuheizen.

Nanosuit nach Mass

Neben dem abwechslungs- und umfangreichen Einzelspielermodus bietet Crysis 2 einen ebenfalls ziemlich motivierenden Mehrspielermodus. Hier treten die Spieler in Teams oder alleine gegen andere Spieler in 6 verschiedenen Spielmodi (die jeweils in mehrere Kategorien unterteilt sind) auf 12 Karten an. Wie von allen aktuellen Onlineshootern gewohnt wird auch bei Crysis 2 eine Onlinekarriere geboten. Im Verlauf dieser Karriere lassen sich neue Waffen, Aufsätze, Ausrüstungsgegenstände und Waffentarnungen freischalten. In den Onlinespielen erhält man für alle seine Aktionen, ob das nun das erledigen von Gegnern oder das abschliessen von Missionszielen ist, Erfahrungspunkte durch welche man in seinem Level aufsteigen kann. Neben den gewohnten freischaltbaren Waffen und Zubehör, bietet der Mehrspielermodus noch verschiedene Nanosuitmodule die die vorhandenen Fähigkeiten ausbauen.

Nach so kurzer Spielzeit ist es natürlich nicht einfach einen Mehrspielermodus effektiv zu bewerten, da sich dieser in der Regel erst im Laufe der Zeit wirklich entwickelt. Einen Grossteil trägt auch die Spielerschaft dazu bei, denn je nachdem wie diese das Spiel spielen macht es mehr oder weniger Spass. Momentan ist es noch so, dass die Spiele von getarnten Spielern dominiert werden. Das liegt wahrscheinlich momentan daran, dass die Spieler die Maps, die Waffen und die Fähigkeiten auch noch nicht wirklich kennen. Leider ist der Mehrspielermodus nicht mehr allzu spassig wenn das ganze gegnerische Team sich in Ecken verkriecht, um getarnt auf leichte Beute zu warten auch wenn sie so in 10 Minuten Spielzeit nur 2-3 Abschüsse erreichen. Wie gesagt ist es dennoch zu früh ein abschliessendes Urteil zu fällen. Dennoch macht der Mehrspielermodus richtig Spass, denn die verschiedenen Fähigkeiten und Upgrades lassen den eigenen Spielstil doch ziemlich variationsreich ausfallen (wenn man die verschiedenen Fähigkeiten dann auch nutzt).

Wichtig zu erwähnen ist, dass bei Crysis 2 auf den von EA gewohnten Online-Pass verzichtet wird. Somit kommen auch Gebräuchtkäufer ohne Aufpreis in den vollen Genuss der Mehrspielermodi.

Viel Hui, wenig Pfui

Die Optik von Crysis 2 ist auf den Konsolen einfach bombastisch. Im Gegensatz zu vielen anderen Genrevertretern setzt Crysis 2 nämlich auf helle und erleuchtete Areale, welche richtig gut aussehen. Egal ob nun Charaktermodell, Lichteffekte oder in sich zusammenfallende Gebäude, eines haben sie alle gemein: sie sehen genial aus. Neben all den optischen Highlights ist jedoch nicht alles Gold was glänzt. Zum einen stören teilweise kleinere aufpoppende Grafikelemente die den Gesamteindruck leicht trüben. Ausserdem kann die Framerate schnell mal ins Stocken geraten wenn gerade viel auf dem Bildschirm los ist. Hiervon ist besonders die PlayStation 3 betroffen, deren Bildrate öfter in die Knie geht als die der XBox 360 Version. Im Allgemeinen ist die XBox 360 Version optisch leicht besser ausgefallen als die PS3 Version. In unserem Testdurchgang stand uns nur die englische Sprachausgabe zur Verfügung, diese ist jedoch äusserst gelungen und passend gewählt. Der Soundtrack ist ebenfalls toll ausgefallen, denn er untermalt die Spielszenen immer gekonnt mit den richtigen Tönen. Die Effekte der Waffen und Explosionen dröhnen effektvoll aus den Boxen und vervollständigen eine extrem saubere technische Seite.

Unser Fazit

90 %

Was das deutsche Entwicklerstudio Crytek mit Crysis 2 auf die Beine gestellt hat ist einfach atemberaubend. Hier stimmt einfach alles, vom Gameplay, über die Technik bis zum Umfang. Es ist toll das ein Ego-Shooter wieder einmal eine abwechslungsreiche und actionreiche Kampagne bietet die eine anständige Spielzeit vorzuweisen hat. Zwar ist die Optik nicht über jeglichen Zweifel erhaben, dennoch ist sie einfach nur fantastisch, trotz Pop-Ups und Framerateeinbrüchen. Der Mehrspielermodus kann ausserdem für weiteren Langzeitspielspass sorgen. Doch Crysis 2 ist nicht nur etwas für Onlinezocker, sondern auch für die passionierten Einzelspieler unter uns.

Pro

  • Kampagne ohne Längen und grössere Schwächen
  • Mindestens 10 Stunden langer Storymodus
  • Abwechslungsreiches Gameplay
  • Fantastische Optik
  • Geniale Umsetzung des Nanosuits mit eingängiger Steuerung
  • Spannender Mehrspielermodus

Kontra

  • Kleinere technische Mängel die aber nicht allzu schwerwiegend ausfallen
  • Relativ dümmliche Gegner-KI
  • Wird sich der Mehrspielermodus durchsetzten können?

Unsere Bewertung

Grafik
 
90 %
Sound
 
90 %
Steuerung
 
90 %
Gameplay
 
90 %
Multiplayer
 
70 %
Spielspaß
 
90 %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

  • eJUNKI3 sagt:

    Mich hat das Spiel leider nicht so begeistert. Es hat Spaß gemacht es zu zocken, aber der Hype der im Vorfeld mal wieder kräftig angefacht wurde, ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Die Grafik – der Punkt an dem sich alle dran festklammern – finde ich nicht atemberaubend. Ich hätte da mindestens erwartet, das mich eine Optik mit zahlreichen Details erwarten, welche sich wie in Killzone 3, aus einem Guss präsentieren. Stattdessen strotzt das Spiel (PS3) vor Clipping Fehlern und Grafikbugs. Die KI ist wirklich dämlich und aufgrund schlechter Kollisionsabfragen, bleiben Gegner auch gerne in Objekten hängen. Spiele anderer Hersteller hätte man dafür verbal in der Luft zerrissen. Da für Crytek stets die Grafik als Referenz herhält, vergleiche ich mit Killzone 3, dieses wurde mit sehr viel mehr Liebe zum Detail umgesetzt – meiner Meinung nach. Ansonsten ein schöner Bericht, weiter so…

  • MrNice sagt:

    Na gut, ein Spiel wird zu 90% NIEMALS seinem Hype gerecht. Das liegt halt in der Natur von einem Hype :D

    Ich bin jedoch der Meinung das die Grafik wirklich mehr als gelungen ist. Gerade im Gegensatz zu Killzone 3 geizt Crysis 2 nicht mit hellen, von der Sonne erstrahlten Gebieten was man bei Killzone 3 quasi nie findet. Klar gibt es das Dschungellevel das extrem farbig ist, aber dennoch ist der Stil einfach ein ganz anderer. Ich tue mich jedoch schwer zu sagen was besser aussieht, also Killzone 3 oder Crysis 2. Beide Spiele sind grafische Bomben und zumindest auf der XBox 360 ist das Spiel quasi konkurrenzlos. Wenn wir jedoch von der Grafik an sich absehen und eher das Gesamtbild betrachten gibt es klar bessere Spiele. Als Beispiele fallen mir das God of War 3 oder Uncharted 2 ein, die einfach ein viel gelungeneres Gesamtbild bieten als Crysis 2. Schlussendlich ist das jedoch meine eigene Meinung und es ist wie ich finde nicht einfach die Spiele direkt miteinander zu vergleichen, da der Stil einfach zu unterschiedlich ist.

  • eJUNKI3 sagt:

    Ein gutes Spiel kommt auch ohne Hype aus, das nur mal so… ein Hype kann ja auch ruhig sein, nur sollte man in diesem faktisch korrekt bleiben. Fakt ist für mich in diesem Falle, das Crysis 2 eine wirklich gute Grafik hat, diese aber voller Fehler steckt, welche man anderen Entwicklern oder Spielen eines anderen Genres direkt wieder negativ angekreidet hätte.

    Die Grafik ist in Crysis 2 der Punkt, an dem es gemessen wird und ich finde es schade, das trotz offensichtlicher Grafikfehler, Clitches, Kollisionsfehler und Bugs, die Optik vor der flachen Story gesetzt wird. Crysis 2 ist ein gutes Beispiel dafür, das viele Gamer sich von Eye Candy blenden lassen und blind wie ein Lemming jedem Hype folgen, selbst dann, wenn dieser sich als überzogen rausstellt.

  • MrNice sagt:

    Du drehst mir aber die Worte im Mund herum, denn ich habe nie gesagt das nur gehypte Spiele gut sind. Ich sage das ein Spiel selten seinem Hype gerecht werden kann da die Erwartungen oft viel zu hoch gesteckt sind. Oft sind es eben die Spiele die nicht gross beworben werden die wirklich toll sind.

    Und ganz ehrlich, ich hatte auf der PS3 genau einen Grafikfehler während der ganzen Kampagne. Auf der XBox 360 habe ich bei nem halben Durchgang noch gar keinen Grafikfehler. Und ausserdem messe ich Crysis 2 nicht hauptsächlich an der Optik, das wäre lächerlich. Crysis 2 bietet nämlich vom Gameplay her einen viel interessanteren Ansatz als all die Call of Dutys und Medal of Honors.

  • eJUNKI3 sagt:

    Fühl Dich nicht angepisst, ich wollte und habe Dir auch nicht die Worte im Mund rumgedreht, schließlich steht da oben kein Deut in diese Richtung und der Nachsatz “…das nur mal so…” sollte wohl ausreichen um zu zeigen, das ich damit nicht Dich, Deine Meinung oder Aussage in irgendeiner Form verdrehen wollte.

    Aber wenn Du beim rumpissen bist, ganz ehrlich, wenn Du keine Grafikfehler gesehen hast, bist Du ein unaufmerksamer Spieler und ich bin ja nicht die einzige Person auf Gotts beschissener Erde, der dies aufgefallen ist — so z.B. auch gamezone.de.

    Ich habe auch nicht behauptet das Du als Person dieses Spiel an der Optik misst, sondern meine Aussage sollte bedeuten, das speziell bei diesem Spiel hohe Erwartungen in die Optik gesetzt wurden, dafür ist Crytek bekannt — so habe ich es bereits in meinem ersten Post geschrieben — und den Hype darum hat Crytec selbst bei jeder Gelegenheit geschürt und aus diesem Grund ist meine Aussage / Meinung, wenn man die Messlatte als Entwickler selbst so hoch hängt, dann sollte man auch zusehen, das man sich keine stümperhaften Patzer erlaubt.

    Ob PS3, Xbox360 oder PC, alle Versionen haben mit Grafikfehlern, besonders mit Glitches zu kämpfen. Ich selbst habe das Problem gehabt (PS3/PC), das ich mehrmals durch den Boden der Map durchgefallen bin und diese dann von unten begehen konnte. Im letzten Level, konnte ich im Kampf gegen die 4 getarnten Gegner meine Waffe nicht mehr wechseln, nur Munition aufnehmen und kein Zielfernrohr mehr nutzen, was nervig war, da ich nur noch ein SniperRifle nutze konnte. Aber egal, ich schweife jetzt nicht weiter aus, wahrscheinlich stelle ich mich mit dem Rest der Leute, die diese Probleme kennen nur an. Cya.

    http://www.youtube.com/watch?v=G3VZo0X77hc

    http://www.youtube.com/watch?v=dza0C-CuPHU
    http://www.youtube.com/watch?v=RhkmNws_2UI
    http://www.youtube.com/watch?v=80Q1ASj8GYk

    http://www.youtube.com/watch?v=lDgv4eIcOQc
    http://www.youtube.com/watch?v=Hw7GxG6Ufd0
    http://www.youtube.com/watch?v=mom3Ma3pdek
    http://www.youtube.com/watch?v=cVHfNcFxtEM

  • MrNice sagt:

    Wieso sollte ich mich angepisst fühlen? Du interpretierst ein wenig viel in meinen Post hinein, wir diskutieren ja ganz normal.

    Du kannst hier noch so viele Videos posten, ich hatte dennoch genau einen einzigen kleinen Bug. Ich konnte in einem kurzen Abschnitt keine Waffen vom Boden aufnehmen, das wars. Ich bin nie durch den Boden gefallen, noch hatte ich das von dir beschriebene Problem. Mag sein das andere solch massive Probleme hatten, ich jedoch nicht. Wieso sollte ich also anderen nachplappern? Und das hat nichts mit der Aufmerksamkeit zu tun, ich teste meine Spiele immer mit voller Aufmerksamkeit, notiere es nebenbei wenn ich Bugs, Pop-Ups oder tolle Spielmomente erleben.

    Und bezüglich Hype: es bleibt schlussendlich doch jedem selbst überlassen ob er beim Hype mitmacht. Und das man auf irgendwelches PR Geblubber nicht hören darf weisst du glaube ich genauso wie ich :) Wenn es nach Crytek geht hat das Spiel sowieso die beste Grafik, die innovativste Story und das beste Gameplay eveeeeer oder so ;) Schwächen wie strunzdumme Gegner die 5 Minuten lang gegen ne Wand laufen (das habe ich selber erlebt) werden da gekonnt ignoriert

  • eJUNKI3 sagt:

    Ok, alles klar, sry. Diese dummen Gegner machen das Spiel sogar auf Supersoldat recht leicht, ich wette wenn dies durch einen Patch mal behoben wird, hat man es an manchen Ecken ein wenig schwerer.

  • MrNice sagt:

    Anfang Woche ist übrigens wirklich ein Patch erschienen und laut den Patchnotes wurde auch die KI verbessert. Konnte aber, dank meinem lieben 3DS, das ganze selber noch nicht ausprobieren. Weiss also nicht wie es es anders ist als vorher

  • eJUNKI3 sagt:

    Wäre ja mal interessant zu testen, wobei ich atm nicht mehr die Lust habe auf einen dritten Durchlauf. ;) Ich bin grad dabei und gebe dem Multiplayer eine Chance, aber irgendwie will keine Liebe aufflammen. Kann diesen jetzt leider nur auf der PS3 spielen und hier sind Lags und Verbindungsabbrüche sozusagen an der Tagesordnung. Schade eigentlich…

  • Highlight Roundup 12/2011 | KonsolenDealz sagt:

    [...] Insidegames)Demon’s Souls (bei Polyneux)Crysis 2 (bei Playconsol)Stacking (bei ZockWorkOrange)Crysis 2 (bei Insidegames)Yakuza 4 (bei Playconsol)Dragon Age 2 (bei Actionbude)Dissidia 012 (bei [...]

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • schwierigkeitsgrad erhöhen crysis 2
  • crysis 2 schwierigkeitsgrad erhöh
  • pc spiele aufpoppende grafik
  • crysis 2 schwierigkeit wieder erhöhen?
  • <>crysis 2 schwierigkeitsgrad erhöhen
  • crysis schwierigkeit erhöhen
  • find keine aufsätze mehr in crysis 2
  • crysis 2 schwierigkeit erhöhen

- ANZEIGE -


*