DC Universe Online - Teil 1 des Testberichts - insidegames

insidegames

DC Universe Online – Teil 1 des Testberichts

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 22. Januar 2011 | 3:48 Uhr von Fabrice

Letzte Änderung 28. März 2011

dcuotitel

Gut oder böse?

Auf dem PC können sie unzählig viele Spieler für sich begeistern, auf Konsolen fristen sie jedoch ein Schattendasein. Die Rede ist von Massively Multiplayer Online Role Playing Games oder kurz MMORPG. Zwar zählt es nicht direkt zum Genre, der Wegbereiter für Konsolenvertreter war Phantasy Star Online für Segas Dreamcast. Weitere Stationen stellten Everquest Adventures und Final Fantasy 11 dar. Keiner dieser Titel konnte jedoch auch nur im Ansatz so viele beständige Spieler für sich verbuchen wie vergleichbare PC Spiele. Für die aktuelle Konsolengeneration wurden ursprünglich viele MMORPGs angekündigt. Dazu gehörten unter anderem eine Umsetzung von Age of Conan oder der ambitionierte Shooter Huxley. Diese Spiele teilen alle das gleiche Schicksal, denn keines wird je in einer heimischen Konsole landen.

Final Fantasy 14 für die PS3 wurde auch um mehrere Monate nach hinten verschoben. Viele MMORPGs für unsere geliebten Konsolen bleiben nicht übrig. Doch was ist das da am Horizont? Ein Vogel? Ein Flugzeug? Super? Nein, es ist DC Universe Online, dass neben dem PC auch für die PS3 erscheint. Nur für euch haben wir unsere Capes aus dem Schrank geholt und uns in der PS3 Version nach Gotham City und Metropolis gewagt. Im ersten Teil unseres umfangreichen Testberichts geben wir euch einen Überblick über die Grundlagen des Spiels, den Charaktereditor und die ersten Spielstunden.

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte

In einer nicht allzu fernen Zukunft sieht es im Universum von DC gar nicht gut aus. Die Superschurken, allen voran Lex Luthor, der Joker und Circe, haben im Kampf gegen die Superhelden schlussendlich doch noch die Oberhand gewonnen. Batman wird vom Joker in die Luft gesprengt, Wonder Woman verliert ihr Leben ebenso und sogar Superman wird von einem sterblichen Menschen erledigt. Dadurch haben die Schurken aber ihr eigenes Grab geschaufelt, denn der noch fiesere Brainiac nutzt die Chance gnadenlos aus um die Erde zu unterwerfen. Lex Luthor erkennt den Fehler zu spät und sieht die einzige Hoffnung für die Erde in einer Reise in die Vergangenheit. Aus dieser düsteren Zukunft hat Lex auch Brainiacs Exobytes gestohlen. Mit der Hilfe der Exobytes hat es Brainiac geschafft, die Kräfte der gefallenen Helden zu stehlen und für sich zu beanspruchen. In der Vergangenheit angekommen, warnt Luthor die Superhelden vor der drohenden Katastrophe und setzt die gesammelten Exobytes frei. Und hier kommen die Spieler und Spielerinnen ins Spiel, denn die Exobytes infizieren normale Bürger, welche auf diesem Weg mit Superkräften ausgestattet werden. Denn nur mit einer gewaltigen Armee an begabten Kriegern kann Brainiac noch gestoppt werden.

Superhelden nach Mass

Das Herzstück von MMORPGs ist der eigene Charakter. Schliesslich verbringt man je nach dem mehrere hundert Spielstunden mit seiner Wunschfigur. Also sollte man den Charakter so persönlich wie möglich gestalten können. Die erste Wahl die man als Spieler treffen muss, ist die Gesinnung der Spielfigur. Will man als Held Gutes tun oder lieber als Schurke Unheil verbreiten? Nach der Wahl der Fraktion muss der Mentor gewählt werden. Auf Heldenseite stehen Batman, Superman oder Wonder Woman zur Auswahl. Die fiesen Gegenstücke stellen der Joker, Lex Luthor und Circe dar. Der Mentor hat nur auf zwei Dinge Einfluss: Das Startgebiet sowie die so genannten „Ikonischen Rüstungen“. Während bei Batman/Joker der Spieler in Gotham startet, legen die Spieler unter den restlichen vier Mentoren in Metropolis los. Die ikonischen Rüstungen sind die mächtigsten verfügbaren Rüstungen die Spieler mit dem Maximallevel 30 erhalten können, wenn diese den Endcontent des Spiels erforschen.  Die nächste Wahl die man treffen muss, ist die Art der Reisemöglichkeit. Zur Auswahl stehen Fliegen, Supertempo und Akrobatik. Sowohl der Mentor als auch die Reisefähigkeit können im Nachhinein nicht mehr verändert werden. Ausserdem steht die wichtige Wahl der Superkraft an. Zur Auswahl stehen 6 Kräfte in drei Kategorien. Feuer und Eis sind eher Fähigkeiten für Tanks, also die Spieler die gerne viel aushalten. Gadgets und Mental sind die Kräfte der Controller, sie sind hauptsächlich dazu da Feinde zu betäuben um sie kurzfristig aus dem Kampf zu ziehen. Als letztes stehen die Fähigkeiten der heilenden Figuren zur Auswahl, Natur und Zauberei. Alle weiteren Einstellungen können im späteren Spielverlauf noch geändert werden. Dazu gehört die Wahl der Waffenkategorie und von denen gibt es viele. Mächtige, 2-händig geführte Nahkampfwaffen. Gewehre, Martial Arts, doppelt geführte Pistolen, Bögen, Stäbe und einige mehr lassen die Wahl schwer fallen. Sind die Kräfte, Fähigkeiten und der Mentor  gewählt steht noch das Aussehen der Figur zur Wahl. Hier bietet das Spiel nicht gar so viele Möglichkeiten wie vergleichbare Superhelden MMORPGs, nichts desto trotz lassen sich coole und einzigartige Figuren gestalten. Falls einem zu Beginn noch nicht genügend Kleider zur Verfügung stehen, so lassen sich im Spielverlauf viele neue Kleidungsstile freischalten.

Auf eine gute Flucht

Für alle Spieler, ob Schurke oder Held, beginnt das Spiel immer genau gleich, was besonders ermüdend wird wenn man mehrere Charaktere erstellt. Immerhin ist dieser Abschnitt schnell erledigt. Es geht darum, dass man von Brainiac gefangen genommen wird, da dieser die Superkräfte des Spielers zurückstehlen wird. Glücklicherweise gelingt die Flucht, mit Hilfe eures Operators der euch per Funk über die weiteren Schritte informiert. Das Schiff dient als kleines Tutorial, das die ersten Fähigkeiten und Spielmechanismen erklärt. Leider ist das Spiel da aber nicht allzu genau und viele Sachen werden nur kurz am Rand angeschnitten. Für alle Spieler für die DC Universe Online das erste MMORPG ist, wird das wohl nicht ausreichen. Wie auch immer kämpft man sich auf dem Schiff durch einige Wellen an Robotern, bis man zu den ersten Zwischenbossen kommt. Auch diese liegen schnell im Dreck, da man auch die ersten paar Level aufsteigt und Fähigkeiten erhält. Das Ende des Schiffs stellt ein ausgedehnter Kampf gegen einen Boss dar. Zuerst ist es dort wichtig vier Generatoren zu zerstören um die Waffensysteme des Schiffs auszuschalten. Ist das geschafft, mischt sich ein schwerer Roboter in den Kampf ein. Doch auch der stellt kein allzu grosses Problem dar und wird schnell in seine Einzelteile zerlegt. Gerade als die Situation danach Ausweglos erscheint, meldet sich Hilfe an. Als Held erscheint Superman und als Schurke Lex Luthor um euch von dem Schiff runterzuholen. Zusammen wird noch eine kleine Androidenarmee zerstört, bevor es per Teleporter zurück auf die Erde geht. Und da fängt das Spiel erst richtig an…

Hier kommen wir zu einem ersten Schlusspunkt, denn wir sind am Ende unseres Testsberichts was den Einstieg ins Spiel angeht. Im nächsten Teil erfahrt ihr mehr über das Kampfsystem, die Quests und das Leveln im Allgemeinen. In einem dritten und letzten Teil werden wir noch auf den Inhalt für Spieler mit dem maximalen Level eingehen und dem Spiel eine finale Bewertung verpassen.

Unser Fazit

%

Pro

Kontra

Unsere Bewertung

Grafik
 
%
Sound
 
%
Steuerung
 
%
Gameplay
 
%
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
%

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • dc universe leitfaden

  • <>beste fähigkeit bei dc universe
  • beste fähigkeit in dc universe
  • dc univers welche fähigkeiten
  • dc universe online stärkste waffe
  • <>dc universe online fähigkeiten
  • wie kämpft man bei dc universe online
  • <>dc universe online beste kraft

- ANZEIGE -


*