insidegames

Disney Infinity 2.0: Marvel Super Heroes – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 1. Oktober 2014 | 16:12 Uhr von Michael

Disney-Infinity-2.0-Marvel-Super-Heroes

Mit Disney Infinity 2.0: Marvel Super Heroes erschien vor kurzem schon der 2. Teil des großen Skylanders Konkurrenten. Mit dabei etliche neue Figuren aus dem Marvel-Universum, die den Sandbox-Titel unsicher machen sollen. Ob das Spiel zu begeistern vermag oder nicht? Erfahrt ihr hier in unserem Test zu Disney Infinity 2.0: Marvel Super Heroes, denn wir haben für euch Iron Man & Co auf das Infinity-Portal gelegt!

Neue Welten!

Packt man das Riesen-Paket von Disney Infinity 2.0: Marvel Super Heroes aus! So darf man sich über eine prall gefüllte Kiste mit den Figuren Iron Man, Black Widow und Thor freuen. Zudem liegt das Infinity-Portal, ein Playset basierend auf Tony Starks Haupt-Quartier in New York und zwei Münzen mit Toybox-Mini-Spielchen bei, aber dazu später mehr. Legt man nun das Playset auf das Portal so eröffnet sich sozusagen die Kampagne des Spiels, die aber leider nur mit den dazu passenden Figuren im Koop-Modus spielbar ist. Diese sind logischerweise genau die drei Figuren, die dem Starter-Pack beiliegen also Iron Man, Black Widow und Thor! Startet man nun die Kampagne merkt man schnell. dass eine Marvel-typische Story dahinter steckt, die von euch verlangt New York rund um Tony Starks Turm zu Fuß oder in Fahrzeugen zu erkunden und kurze, sich wiederholende Aufgaben abzuschließen um euren Charakter aufzuleveln und die Story im Playset voranzubringen. Ziel dieser Story ist es dann schlussendlich zu verhindern das Loki und der böse Sesselkopf Modok New York in eine Eislandschaft verwandeln! Um kurz zu den Aufgaben neben den Hauptmissionen zu kommen. Es gibt es zwischendurch immer wieder kürzere Nebenmissionen, die sich aber leider viel zu schnell wiederholen. Entweder ihr müsst ein paar Gegner verkloppen, einen Generator beschützen oder einfach Zivilisten in Sicherheit bringen. Diese Missionen sorgen zwar für Abwechslung wiederholen sich aber leider viel zu oft. Wem das aber noch nicht genug ist darf auch gerne die Stadt erkunden um sich mit ein paar Sammelobjekten, die Zeit zu vertreiben. Dennoch sollte man hier beachten, dass man auf dem Playset keine vollwertige Story wie in einem Skylanders bekommt, denn nach etwa 6-10 Stunden ist der Spass dann auch schon vorbei. Wer hier nun mehr will muss sich für rund 30 Euro / 40 Franken ein neues Playset kaufen um sich in eine neue Story mit neuen Figuren zu stürzen. Erhältlich ist momentan noch ein Playset zu Spider-Man mit den Figuren Spider-Man und Iron Fist und ein Playset zu Guardians of the Galaxy mit den Figuren Star-Lord und Gamora. Weitere Playsets befinden sich bereits in Planung!

disney-infinity-2-0-marvel-super-heroes-screenshot-02

 

Ab in die Toybox

Startet ihr ein Spiel in der Toybox, so kommt ihr in die Welt des Aufbaues und Einrichtens wo ihr auch die alten Figuren verwenden könnt. Hier könnt ihr euch entweder in Welten von anderen Spielern aufhalten in denen ihr Rennen oder kleinere Herausforderung bestreiten könnt oder ihr baut euch gleich eure ganz eigene Welt mit Rennstrecken und Herausforderung auf. Dazu habt ihr eigentlich fast unendliche viele Möglichkeiten neben Gebäuden und Figuren aus diversen Disney Klassiker kommen nun auch noch Gebäude und Figuren aus dem Marvel-Universum hinzu. Welche ihr während der Story und den Mini-Spielchen freigeschaltet habt. Sollte das aber nicht reichen dürft ihr euch mit den verdienten blauen Punkten aus der Story im Spielzeugladen Gegenstände, Gebäude-Teile und Einrichtungsgegenstände frei Schnauze einkaufen um euch somit eine ganz eigene Welt aufzubauen. Glücklicherweise gibt es auch noch kleinere Nebenfiguren, deren Aussehen sich nach bestimmten Disney-Figuren richtet, die für euch das Bauen übernehmen. Das heißt während ihr beschäftigt seid die Toybox zu erkunden und selber ein paar Gebäude und Gegenstände aufzustellen baut der Baumeister im Hintergrund eine Landschaft nach Wahl. Erstmals habt ihr nun auch die Möglichkeit ein Hauptquartier /Gebäude zu errichten, dass ihr betreten und mit Räumen und Einrichtungsgegenständen erweitern könnt. So könnt ihr direkt neben einem Aladdin-Zimmer ein Spider-Man Raum erstellen und so weiter. Das tolle an der Toybox ist auch, dass man einfach mal die Zeit vergisst und vor sich hin baut und man auch nach Stunden noch nicht wirklich das hat was man will weil man immer wieder neue Dinge entdeckt. Habt ihr dann genug gebastelt und gebaut dürft ihr eure Toybox auch gleich mit einem beliebigen Charakter ausprobieren und erkunden. Dabei lassen sich wirklich etliche verschiedene Mini-Spiele in die Toybox einbauen. Von Rennstrecken über Gegner-Herausforderungen oder Punkte-Spielchen ist wirklich für jeden Geschmack was dabei. Habt ihr dann auch etwas wirklich imposantes gebaut! Dürft ihr es an Disney schicken und mit ein wenig Glück und Geduld kommt eure Welt dann in die öffentliche Liste der Toy-Boxen, die man sich herunterladen kann.

disney-infinity-2-0-marvel-super-heroes-screenshot-04

 

Die Münzen und der Rest!

Zu guter Letzt hat man ja auch noch zwei verschiedene Münzen im Starterpack , die je ein fix fertiges Toybox-Spiel enthalten. So dürft ihr euch bei der einen Münze über einen Gegner-Wellen-Modus freuen indem ihr alleine oder zu zweit gegen verschiedene Gegenerwellen antreten könnt und bei der anderen Münzen ist ein Spielmodus enthalten bei dem ihr durch lösen kleinerer Rätsel aus einem Gefängnis fliehen müsst. Diese Spielchen konnten uns aber nur bedingt überzeugen. Das Ganze ist zwar witzig gemacht und macht vor allem zu zweit ein wenig Spaß aber die Luft ist schnell raus und man hat fast keine Motivation diese ganz zu Ende zu spielen. Doch neben all diesen Dingen findet man auch noch eine Schatzjagd im Hauptmenü. Hier verfolgt ihr einen Schatz durch verschiedene Disney-Welten mit verschiedenen Figuren, die erst später in diesem Jahr erscheinen und hierbei sei gesagt, diese Schatzjagd ist wunderschön gemacht und lässt einen schnell in alten Disney-Erinnerungen schwelgen. Zwar dauert diese Jagd nicht lange dafür ist sie aber umso schöner. Zu guter Letzt müssen wir euch auch noch etwas über den Herausforderungs-Überlebensmodus erzählen. Denn dieser gehört zu den Highlights des Spiels. Ziel dieses Modus ist es 50 Gegnerwellen alleine oder zu zweit zu besiegen. Klingt jetzt zwar nicht wirklich ansprechend, aber das Teil ist so gut gemacht. Jede Gegnerwelle stellt eine Disney-Welt dar, die sich nachdem ihr alle Gegner darauf besiegt habt immer wieder neu aufbaut. Begleitet wird dieser Modus durch die jeweils passenden Musikstücke aus dem Disney-Universum, die einfach perfekt in das Geschehen passen.

disney-infinity-2-0-marvel-super-heroes-screenshot-07

 

Von allem etwas

Disney Infinity 2.0 hat wirklich von allem etwas. Neben einer kurzen Story könnt ihr eure eigene Toybox-Welt bauen, ein paar Mini-Spiele von anderen Spielern spielen oder ihr legt die Münzen auf und stürzt euch in Mini-Spielchen von den Entwicklern. All diese Dinge bis auf das Bauen einer Toybox könnt ihr im Koop-Modus spielen was auch umso mehr Freude macht. Dennoch könnte das Spiel ein wenig mehr Inhalt haben. Die Story auf dem Playset war uns persönlich einfach zu kurz und gleich 30 Euro auszugeben um uns in ein anderes Abenteuer zu stürzen (ja da sind zwar noch zwei Figuren dabei sofern man diese dann auch will) muss man sich wirklich zweimal überlegen. Will man neue Mini-Spielchen von den Entwicklern müsst ihr ebenfalls in die Tasche greifen und euch neue Münzen besorgen und dann sind da ja auch noch die verschiedene Figuren die man für 10-20 Euro kriegt. Also besser gesagt man hat schnell mal mehr Geld ausgegeben als man wollte. Aber ist das schlimm? Nein wir finden nicht solange man es nicht übertreibt und aufs mögliche Budget schaut liegt das nach eigenen Ermessen noch drin. Denn Disney Infinity 2.0 hat etwas, dass bei den Skylanders nur bedingt zu finden ist: „Man kennt die Figuren, entweder man liebt sie oder eben nicht und es gibt auch nicht so viele“ und eben dies erleichtert auch die Qual der Wahl wenn man sich neue Figuren holen will. Qualitativ sind die Figuren zwar nicht so detailliert wie die ganze Brut aus dem Skylanders-Universum aber sie können sich als Ausstellungsware dennoch sehen lassen und sind wir mal ehrlich wer will nach dem Avengers Film keine Hulk-Figur neben dem TV stehen haben.

Comic-Stil für Comic-Helden

Grafisch orientiert sich Disney Infinity 2.0: Marvel Super Heroes an einem kindlichen Comic/Zeichentrick-Stil was ja auch perfekt zu den Comic und Disney Helden und ins Spiel passt. Gewisse Zwischensequenzen in der Story hatten aber schon fast den Eindruck nicht in HD formatiert worden zu sein und wirken leicht verpixelt. Dennoch New York sieht mehr oder weniger toll aus! Streift man eine Wand, geht diese kurzerhand ein wenig kaputt und auch die verschiedenen Angriffe sind gut animiert. Die Figuren sehen im Regal und im TV gut aus sind aber dennoch ein wenig Detailarm.

disney-infinity-2-0-marvel-super-heroes-screenshot-11

 

Mickriger Gott!

Das Kampfsystem ist soweit für ein solches Spiel ganz gut geworden. Habt ihr den Fähigkeiten-Baum, der nebenbei erwähnt sehr umfangreich ist, ein wenig ausgebaut könnt ihr euch bei Iron Man und Co. über verschiedene Kombo-Nahkampfangriffe und einen Fernkampfangriff wie über ein paar Spezialfähigkeiten freuen. Jeder Charakter hat hierbei seine ganz eigenen Angriffe und Fähigkeiten und lässt sich mehr oder weniger gut steuern. Erfahrungspunkte für eure Figuren kriegt ihr praktisch in jedem Spielmodus doch habt ihr Level 20 erreicht ist der Spaß schon zu Ende und ihr dürft eure nächste Figur aufleveln. Die Steuerung in der Toybox sieht dann aber schon ein wenig anspruchsvoller aus, denn gutes Bauen und Konstruieren muss schließlich geübt sein. Ist man Anfangs noch ein wenig überfordert mit der fast unendlichen Auswahl an Dingen legt sich das mit der Zeit und man weiß wo man sein Zeugs findet.

Die pure Disney Magie mit einer Prise Marvel

Neben den vielen Gebäude und Bauteilen aus dem Disney und Marvel Universum dürft ihr euch zudem über viele bekannte Disney und Marvel Melodien und Anspielungen freuen. Hier kommt nun auch einen Vorteil zu Vorschein der eine deutsche Lokalisierung mit sich bringt, denn nicht immer müssen wir uns an einer schlechten Synchronisierung aufregen wie Disney Infinity 2.0: Marvel Super Heroes beweist. Denn hier kriegt ihr die volle Palette an den deutschen Originalstimmen aus dem Marvel und Disney Universum. So haben Iron Man, Nick Fury, Thor und Co ihre bekannten Stimmen aus den Filmen und Animations-Serien und auch Mickey Mouse klingt so wie immer mit seiner hohen Stimme. Diese Synchronisierung und die vielen Disney und Marvel Sound verleihen dem Spiel einfach etwas ganz spezielles.

Unser Fazit

78 %

Disney Infinity 2.0: Marvel Super Heroes macht so weit eine ganz gute Figur. Betrachtet man, dass wir es mit einem Spiel zu tun haben das für ein jüngeres Zielpublikum gedacht ist und hierbei muss man einfach sagen, dass Kinder und Disney / Marvel Fans ihre Freude mit dem Spiel haben werden. Dennoch fehlt es dem Titel meiner Meinung nach an Langzeit-Motivation. Nicht nur das praktisch alle Erfolge in unter 20 Stunden aufploppen auch der Toybox-Modus ist irgendwann ausgereizt und auch die Story von dem beliegendem Playset ist einfach zu kurz. Will man mehr muss man tief in die Taschen greifen. Wahrscheinlich hätte man hier auch einfach ein Playset mehr in das Starter-Paket packen sollen, denn im ersten Teil darf man sich schließlich auch über 3 verschiedene Playsets freuen. Dennoch verleihen die Disney Sounds und der Toybox-Modus dem Spiel einen ganz persönlichen Charme und seien wir mal ehrlich: " Mir hat bauen schon lange nicht mehr so gut gefallen wie in Disney Infinity 2.0: Marvel Super Heroes". Wer also schon immer Lust hat sich seine eigene Disney-Welt aufzubauen und dies mit dem Marvel-Universum zu mischen. Schickt am besten Bob den Baumeister in Rente und holt sich den Titel. Für Leute aber die mit ihren Figuren eine tolle Story erleben wollen ist Skylanders wohl die bessere Wahl. Zum Schluss muss man noch erwähnen, dass ein Disney Infinity 3.0 viele Dinge besser machen kann und wer weiß vielleicht wird das Ganze dann auch noch um das Star Wars Universum ergänzt.

Pro

  • + Grafik im Comic Stil
  • + Sehr gute deutsche Lokalisierung
  • + Tolle Disney und Marvel Sounds
  • + Umfangreicher Fähigkeitenbaum
  • + Toybox mit fast unendlichen vielen Möglichkeiten
  • + Viele tolle und bekannte Figuren
  • + Offene Spielwelt

Kontra

  • - Viele und lange Ladezeiten
  • - Story zu kurz
  • - Nur ein Playset
  • - Eintönige Nebenaufgaben
  • - Zu leicht

Unsere Bewertung

Grafik
 
75 %
Sound
 
90 %
Steuerung
 
78 %
Gameplay
 
80 %
Multiplayer
 
80 %
Spielspaß
 
76 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Dikau oder auf Google+ unterwegs. Leidenschaftlicher Erfolge Sammler!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>disney infinity 2 0 zu zweit spielen
  • star wars infinity blau punkte
  • <>disney infinity 2 0 schlechte steuerung
  • kann man disney infinity 2 0 zu zweit spielen
  • disney infinity 2 0 schatzjagd
  • disney infinity 2 0 deutsch
  • <>disney infinity schatzjagd
  • disney infinity 2 0 spider man test

- ANZEIGE -


*