insidegames

Dragon Mania Legends – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 21. Juli 2015 | 15:57 Uhr von Marcel

dragon-mania-legends

Aufbauspiele gibt es wie Sand am Meer und die meisten kommen mit Mikrotransaktionen daher. Mit Echtgeld kann man sich so einen Vorteil verschaffen in dem man Ressourcen und andere Sachen kaufen kann. Ob auch Dragon Mania Legends überzeugen kann, welches vor kurzem mit Xbox Live Achievements ausgestattet wurde, lest ihr in unserem Testbericht.

Dragon Mania Legends ist ein typischen Aufbauspiel, wie man es von Facebook und anderen Genre-Ablegern kennt. Der Spieler muss Dragolandia wieder aufbauen, Drachen züchten und die feindlich gesinnten Wikinger zurückschlagen. Es können mehr als hundert verschiedene Drachen-Arten entdeckt werden und an Nebenaufgaben mangelt es auch nicht. Dragon Mania Legends ist sowohl für Windows Phone und Windows 8 erschienen und verfügt über einen Cloud-Spielstand (Achtung, nur mit Facebook Account möglich). So kann man beliebig oft hin- und herwechseln und mit dem Handy oder Tablet weiterspielen, wenn das andere Gerät gerade einmal belegt ist oder nicht zur Verfügung steht. Leider werden die ganzen Freunde auch via Facebook verwaltet. Das heißt, wenn ihr einen Xbox Live Spieler als Freund auf Xbox Live besitzt, dann wird dieser nicht angezeigt, außer ihr seid mit ihm ebenfalls auf Facebook befreundet. Weil viele Mensche sich nicht auf solchen Plattformen registrieren möchten, ist das natürlich ein kleiner Wermutstropfen. Um das Spiel spielen zu könne, braucht es zudem eine permanente Internet-Verbindung zu den Gameloft Servern.

dragon-mania-legends-screenshot-2

 

Viel Spielraum

Das neuste Spiel von Gameloft gibt dem Spieler einige Freiheiten und viel Spielraum zum Erreichen der ganzen Ziele. Leider, so muss man das auch sagen, kann man sich ganz schön verrennen und sich ins Abseits manövrieren, wenn man planlos seine eigenen Drachen levelt oder nicht weiß, was einen in der Kampagne erwartet. Gerade im Verlauf der Missionen werden die gegnerischen Drachen immer stärker und stellenweise ist man auf Freunde, die einem im Kampf mit einem zusätzlichen Drachen unterstützen können, angewiesen. Wer nicht über die nötigen Freunde verfügt, muss entsprechend länger leveln oder einen neuen Drachen züchten, der die Schwächen der Gegner ausnutzen kann. Generell ist es zu empfehlen, dass ein Drachen möglichst über drei unterschiedliche Elementar-Angriff verfügt. Im späteren Spielverlauf ist es nämlich ganz wichtig, dem Gegner mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Angriffen zuzusetzen.

dragon-mania-legends-screenshot-3

 

In Dragon Mania Legends gibt es neun unterschiedliche Elemente. Jedes der Elemente ist gegenüber einem anderem Element klar im Vor- oder Nachteil. Ab einem bestimmten Level können die Element-Angriffe mit Zauberspruchrollen in der Akademie aufgerüstet werden. Pro Element gibt es einen Angriff der eine zusätzliche spezielle Wirkung entfaltet. Mit einem Erd-Angriff kann zum Beispiel ein Erdschild heraufbeschworen werden, welches feindlichen Schaden abwehrt oder mit einem Luft-Angriff kann man die Attacken eines gegnerischen Drachen abschwächen. Diese unterschiedlichen Fähigkeiten sollten im Kampf strategisch genutzt werden um einen Vorteil draus zu schlagen. Die Gegner wissen nämlich auch, wie sich die passenden Angriffe gut mit einander kombinierbar sind.

Die Kämpfe sind rundenbasiert aufgebaut, wie man es zum Beispiel von Final Fantasy her kennt. Nur, dass es hier im Gegensatz zum komplexen Final Fantasy nur eine Option gibt, die sich Angriff nennt. Sobald eine Element-Attacke ausgewählt wurde, erscheint ein rot-grüner-grauer Angriffs-Balken. Jetzt heißt es den Angriff richtig zu timen. Landet der Pfeil im grünen Bereich, dann ist es ein Perfekter Angriff und löst mehr Schaden aus. Im roten Bereich schlägt die Attacke hingegen fehl. Im grauen Bereich handelt es sich um einen normalen Angriff.

dragon-mania-legends-screenshot-4

 

Viele Aufgaben und ein einfaches Gameplay

Neben den ganzen Kämpfen, gibt es reichlich Aufgaben und / oder Missionen zu Erledigen, die neben Erfahrungspunkte auch Geld und Futter als Belohnung einbringen. Neue Aufgaben sind mit einem Ausrufezeichen versehen und am linken unteren Eck vorzufinden. Eine Aufgabe könnte z.B. einen Pflanzen- und Wasserdrachen zu kreuzen, ein Habitat auszubauen oder einen bestimmten Kampf zu gewinnen. Durchs Erledigen solcher Aufgaben und dem Ansteigen im Rang, gibt es immer weitere und anspruchsvollere Aufgaben zu meistern.

Das Spielprinzip ist simpel gehalten. Als erstes müssen Habitate gebaut werden, die als Behausung für die ganzen Drachen dient. Jedes Habitat ist einem Element zu geordnet. Ein Feuerdrache muss auch in einem Feuer-Habitat platziert werden. Mit ansteigendem Level werden neue Element-Drachen und Habitat dem Spieler zugänglich gemacht. Ist ein Drachen platziert, kann dieser gegen Entgelt trainiert werden, was einen temporären Bonus auf die Stärke bewirkt, oder gefüttert werden. Mit dem Füttern levelt man seine Drachen auf, doch aufgepasst, je höher das Level des Drachens, desto mehr Futter braucht er für den nächsten Levelanstieg. Entsprechend heißt es dann: Habitat bauen, Futter anpflanzen, Kämpfe machen, abwarten, Futter ernten und verfüttern und so weiter. Was am Anfang noch ziemlich flott geht, wird mit zunehmenden Anzahl der Drachen zu einer Prioritätsfrage und dauert natürlich länger. Sobald ein neues Gebäude oder eine beliebige Aktion in Auftrag gegeben wurde, dann heißt es erst einmal abwarte und Tee trinken, bis die Aktion erledigt ist. Dies kann ein paar Sekunden gehen oder ein paar Stunden dauern.

dragon-mania-legends-screenshot-5

 

Mikrotransaktionen

Durch einige Herausforderungen und täglichen Events kann man sich Edelsteine verdienen, die Ingame-Währung schlechthin, um sich einen beachtlichen Bonus zu sichern, wenn man eine hohe Anzahl an Edelsteine besitzt. Via Diamanten kann man sich spezielle Drachen wie zum Beispiel die Boss-Drachen (die geben 10% mehr Gold) oder Legenden-Drachen (sind effektiv gegen jedes Element der Drachen) oder ausgefallene Zucht-Drachen mit drei Elementen erstehen. Wer keine Drachen braucht, sondern eher auf das Futter aus ist, kann seine hart verdienten Diamanten auch gegen Futter oder Geld eintauschen. Die Ingame-Währung kann, wie es für solche Spiele typisch ist, gegen Echtgeld aufgefüllt werden. Als kleines Zückerchen erhalten alle Spieler, welche zum ersten Mal einen Ingame-Kauf bei Dragon Mania Legends tätigen, einen VIP-Status für sieben Tage als kleiner Obolus. Mit dem VIP-Status gibt es für jeden gewonnen Kampf mehr Geld, Futter und zwei Energie-Punkte mehr, um mehr Kämpfe auszutragen können in kürzerer Zeit. Wer mit einem Kauf liebäugelt, kann auf ein entsprechendes Angebot warten. Von Zeit zu Zeit setzt Gameloft die kaufbaren Ingame-Packages herunter und bietet diese für kurze Zeit zu einem Vorzugspreis an.

dragon-mania-legends-screenshot-6

 

Unser Fazit

82 %

Ich muss zugeben, Dragon Mania Legends hat mich verzückt und die letzten zwei Wochen intensiv auf Trab gehalten. Dies liegt zum einem daran, dass das Spiel richtig Zeit intensiv ist und zum anderen ordentlich Spaß macht. Wer die Genre-Ableger wie World at Arms, Age of Sparta und co. bereits kennt, weiß, was einem in diesem Spiel erwartet. Im Gegensatz zu den erwähnten Spielen glänzt Dragon Mania Legends mit einem spannenden Drachenzucht-Prinzip, was schnell in einem "Ich muss diesen und diesen Drachen unbedingt haben" endet. Obwohl das Spiel Zeit intensiv ist, ist es ideal für zum Spielen zwischendurch geeignet. In einer kurzen Pausen oder wenn man auf jemanden warten muss, kann schnell das Futter eingeholt werden oder ein paar Schlachten ausgetragen oder die nächsten Ausbauten gestartet werden. Der strategische Aspekt verleiht dem Spiel ein wenig mehr Tiefe. Allerdings hat das auch seine Schattenseiten, so kann man, wenn man noch nicht sehr mit dem Spiel vertraut ist, sich ganz schön verrennen und Zeit verschwenden in dem auf die falsche Taktik gesetzt wird. Schön ist auch, dass die Kampagne über 100 Levels verfügt und wer dann noch nicht genug vom Titel hat, kann sich in die schwereren Kampagnen-Kämpfe stürzen, die "Heldenmodus" heißen. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Facebook-Anbindung, welche zwingend nötig ist, wenn man sich Drachen von Freunden, tägliche Geschenke oder Hilfe anfordern möchte von Freunden. Außerdem braucht das Spiel eine permanente Internet-Verbindung zu den Gameloft-Servern.

Pro

  • + Kostenlos spielbar
  • + Über 100 Drachen zum Züchten
  • + Kampagne mit über 100 Missionen
  • + Einfaches Aufbauspiel
  • + Langzeitmotivation ist gegeben
  • + Diverse Aufgabe zum Verdienen von Diamanten
  • + Xbox Live Achievements
  • + Faire Mikrotransaktionen

Kontra

  • - Verbraucht viel Akku (nur beim Windows Phone Handy)
  • - Gegner sind im späteren Spielverlauf zu stark
  • - Facebook-Account nötig um Freunden Gegenstände zu schicken
  • - Permanente Internet-Verbindung nötig zum Spielen

Unsere Bewertung

Grafik
 
60 %
Sound
 
60 %
Steuerung
 
85 %
Gameplay
 
81 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
85 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gründer von insidegames und der Inhaber von Xbox-Senioren. Ein leidenschaftlicher Gamerscore- und Trophäensammler der vor (kaum) einem Spiel zurückschreckt. Nebenbei ein begeisterter Weltenbummler, Sportler und Serien-Liebhaber.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • dragon mania legends spielstand

  • <>dragon mania legends spielstand übertragen
  • dragon mania legends

  • dragon mania legends auf anderes gerät

  • dragon mania legends spielstand von windows 10 app suf android übertragen
  • dragon mania legends bilder

  • dragon mania legends test

  • dragon mania

- ANZEIGE -


*