insidegames

The Escapists: The Walking Dead – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 30. Mai 2016 | 16:35 Uhr von Fabrice

The-Escapists-The-Walking-Dead-Screen

Die Liebe die The Walking Dead erhält, hört nicht mehr auf. Inzwischen ist es nicht mehr nur eine erfolgreiche Comic-Reihe. Die TV-Serie ist ebenfalls äußerst erfolgreich und trotz des letzten Staffelfinales, welches das Internet für mindestens 2 Tage an den Rand des Nervenzusammenbruchs gebracht hat, werden alle im Herbst wieder einschalten um zu sehen wie es weiter geht. Dank Telltale sind auch die Games die auf der Comicvorlage basieren in aller Munde, während Survival Instinct schon aus dem kollektiven Gedächtnis getilgt wurde.

Der Ausbruchssimulator The Escapists wurde jetzt mit The Walking Dead kombiniert, um ein weiteres digitales Zombiesurvival Erlebnis zu kreieren. Es verbindet das bekannte Gameplay mit den Zombies aus den Comics. In welchen Bereichen das funktioniert und in welchen nicht, haben wir auf der Xbox One herausgefunden.

Escape(ist) the Walking Dead

Wie schon im Comic und in der TV-Serie, ist der ehemalige Cop Rick Grimes die Hauptfigur. Das Spiel folgt dabei grob der schon bekannten Geschichte. Das Krankenhaus in dem Rick aus dem Koma erwacht, dient als Tutorial. Danach geht es zu Hershels Farm, ins Meriwether County Gefängnis, nach Woodbury und schlussendlich nach Alexandria. Da es keine Gefängnisse gibt, aus denen man ausbrechen muss, sehen auch die Missionsziele entsprechend anders aus. Auf der Farm muss statt dessen beispielsweise die Scheune von Zombies befreit werden.

Der Spielablauf bleibt dabei ähnlich wie bei The Escapists. Am Morgen und am Abend trifft sich die ganze Gruppe der Überlebenden für eine kleine, motivierende Ansprache. Zum täglichen Tageslauf gehören auch zwei gemeinsame Mahlzeiten und ein kleiner Job wie die Beseitigung von Walker Kadavern. Komplettiert man eine oder mehrere dieser Aktivitäten nicht, erhöht sich die Bedrohungsanzeige. Je höher diese ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die eigene Basis von Zombies angegriffen wird. Wer immer den normalen Tagesablauf einhält oder nur höchst selten einmal etwas auslässt, der wird es in der sicheren Zone nie mit Gegnern zu tun bekommen.

the-escapists-the-walking-dead-screenshot-01

Neuer Ort mit gleichem Ablauf

Die übrige Zeit verbringt man mit ähnlichen Aktivitäten wie im eigentlichen Game. Rick Grimes kann seine Muskeln und grauen Zellen trainieren, damit er sich schneller bewegen, mehr aushalten und bessere Gegenstände craften kann. Dazu geht man an das passende Gerät, führt ein simples Quick Time Event aus und in Kürze ist Rick Grimes der Übermensch, welcher er eigentlich sowieso ist.

Crafting ist ein sehr wichtiges Element. Stärkere Nahkampfwaffen, Werkzeuge, Rüstungen, Verbrauchsgegenstände und noch viel mehr können hergestellt werden, wenn die passenden Gegenstände miteinander kombiniert werden. Wie bestimmte Gegenstände hergestellt werden können, lässt sich aber nur schwer herausfinden. Will man auf externe Quellen aus dem Internet verzichten, dann ist man darauf angewiesen, alle Rezepte durchs ausprobieren herauszufinden. Bei einigen davon ist das leichter gesagt als getan. Nicht alle Rezepte sind zu 100% logisch und intuitiv. Nichts desto trotz ist es ganz unterhaltsam, die Umgebung nach Material abzugrasen, um sich selber und seine Gefolge besser auszustatten.

Für den Rest der Überlebenden kann man zusätzlich einige kleine Aufgaben, wie die Beschaffung von bestimmten Gegenständen, erledigen. Dafür wird man mit Bargeld belohnt, mit dem man bei Nacht Items von reisenden Händlern kaufen kann.

Der Ablauf der Levels ist daher immer sehr ähnlich. Man verbringt einige Ingame-Tage damit, gute bzw. die richtige Ausrüstung zu sammeln, um ins nächste Level fortschreiten zu können. In einer Ausbruchs-Simulation macht die ständige, tagtägliche Repetetion als Gameplay Sinn und passt zum Thema. Hier wirken die täglichen Motivationsreden und die gemeinsamen Mahlzeiten deplatziert und störend. Man arbeitet diese Aufgaben einfach ab, um wieder zum besseren Teil zu kommen.

the-escapists-the-walking-dead-screenshot-02

Ach wie süüüüss…

Das Gegenteil von deplatziert sind Grafik und Präsentation. Mit The Escapists hat The Walking Dead sein bisher süßestes Makeover bekommen. Der dunkle Ton und die Gefahr der Untoten sind Geschichte, wenn alles im niedlichen Retro-Look gehalten ist. Ein Zusammentreffen mit Zombies endet auch nie fatal. Statt dessen wird man bewusstlos und wacht am nächsten Tag in seinem Bett auf. Die einzige Konsequenz ist die erhöhte Bedrohungsanzeige.

Kämpfe stehen gegenüber The Escapists deutlich mehr im Vordergrund. Dabei zeigt sich, dass es auch nicht wirklich dafür ausgelegt ist. Man steht seinem Gegner gegenüber und tauscht solange Angriffe aus, bis der Teilnehmer mit den niedrigeren Werten zu Boden geht. Es ist nur ein Symptom der nicht allzu gelungenen Steuerung.

the-escapists-the-walking-dead-screenshot-03

 

Unser Fazit

63 %

Es ist ein äußerst merkwürdiges Mash-Up: The Escapists und The Walking Dead. Teilweise funktioniert es richtig gut. Die Suche nach Crafting-Material und immer besseren Gegenständen passen thematisch exzellent in diese fiktionale Welt. Das Kampfsystem und die tägliche Routine passen dafür kaum. Kein schlechtes Spiel, aber es ist auf jeden Fall nur für eine sehr kleine Zielgruppe geeignet.

Pro

  • + Cooles Mash-Up
  • + Niedlicher Stil
  • + Viele Crafting-Möglichkeiten
  • + Noch grössere Gegenstandsvielfalt

Kontra

  • - Ödes Kampfsystem
  • - Tägliche Routine passt nicht zum Setting
  • - Ungenaue Steuerung
  • - Wenig Abwechslung

Unsere Bewertung

Grafik
 
71 %
Sound
 
69 %
Steuerung
 
58 %
Gameplay
 
61 %
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
56 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • the escapists the walking dead test

  • the escapists walking dead test

  • review deutsch the escapists the walking dead

  • the escapists the walking dead erfolge leitfaden insidegames


- ANZEIGE -


*