insidegames

FEZ – Playstation Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 15. April 2014 | 20:45 Uhr von Ricky

Letzte Änderung 18. April 2014

FEZ-Winner

Knapp 2 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung verdreht der Indie-Hit auch Playstation-Spieler die Gehirnwindungen. Hat sich die Wartezeit gelohnt?

FEZ 2.0

Um diese Frage gleich zu Beginn zu beantworten: Ja, auf jeden Fall. FEZ hat auch im Jahre 2014 nichts von seiner Faszination verloren und das Studio Blitworks hat das Spiel ausgezeichnet auf die Playstation-Plattformen portiert. Was die Playstation-Versionen gegenüber den Versionen für Xbox 360 und PC heraushebt, sind 2 Playstation-spezifische Features: Cross-Buy und Cross-Save. Durch Cross-Buy erhalten Käufer von FEZ nicht nur eine Version, sondern gleich alle 3 Versionen (PS3, PS4, PS Vita) zu einem Preis. Und Dank Cross-Save kann man seinen Spielstand bequem zwischen den einzelnen Konsolen transferieren. Möchte man seinen auf einer der stationären Heimkonsolen angefangenen Spielstand z.B. unterwegs auf der Vita mitnehmen, kopiert man ihn einfach in den Cross-Save-Slot und von dort aus auf die Speicherkarte. Das funktioniert absolut problemlos und beliebig oft.

FEZ-Playstation-Screenshot-01

Hüte, Würfel und Pixel

FEZ beginnt wie ein traditioneller Plattformer. Die Spielfigur Gomez kann in den 2D-Pixel-Levels nach links und rechts laufen, hüpfen und ein wenig klettern. Doch nach einer kurzen Erkundung seines Heimatdorfes gerät Gomez’ Welt aus den Fugen und nur er kann sie vor der vollständigen Zerstörung retten. Dazu muss er die in der ganzen Welt verstreuten 32 Würfel-Teile des Hexahedrons finden und es wieder zusammensetzen. Diese Würfel sind entweder als Ganzes zu finden oder – wesentlich häufiger – als noch kleinere Bruchstücke, die ein Achtel eines Würfel ausmachen. Hierfür bekommt er seinen namensgebenden Hut, den Fez, und eine besondere Fähigkeit, die das Wissen über seine Welt auf den Kopf stellt. Die Welt ist nämlich nicht, wie zuerst zu vermuten, zweidimensional, sondern dreidimensional. Nun wird das Spiel aber nicht zu einem vollständigen 3D-Titel, sondern es bleibt beim 2d-Pixel-Look und die Dreidimensionalität wird das dadurch vermittelt, dass die Levels ganz einfach auf 4 Ebenen gedreht werden können. Dadurch offenbaren sich nicht nur neue Geheimnisse und Türen, sondern die Perspektivwechsel erschaffen auch neue Wege über zuvor unüberwindbar erscheinende Abgründe oder ermöglichen es, zuvor im Nichts endende Leitern oder Kletterranken mit anderen Leitern oder Ranken zu kombinieren, um neue Pfade zu eröffnen.

FEZ-Playstation-Screenshot-03

Perspektiven, Türen und Geheimnisse

Im weiteren Spielverlauf werden die perspektivischen Rätsel auch noch mit anderen Elementen wie Zeitschaltern, rotierbaren Plattformen oder Ventilen, die das Wasser manipulieren, kombiniert und somit komplexer und komplexer. Eines der wichtigsten Kernelemente sind Türen. Sie sind der Schlüssel für das Erreichen, die von einfachen Zimmern bis hin zu größeren zentralen Knoten reichen können, die wiederum zu einer Vielzahl anderer Orte führen. Hinter manchen Türen befinden sich einfach nur Würfelteile, hinter anderen wiederum verstecken sich Schatztruhen, die entweder Schlüssel zu anderen Türen oder Schatzkarten zu noch größeren Geheimnissen enthalten. Und nicht jedes Geheimnis hinter jeder Tür kann beim ersten Besuch entschlüsselt werden, so dass man im späteren Verlauf immer wieder zu zuvor schon besuchten Orten zurückkehrt. Und hier kommt der größte Schwachpunkt von FEZ ins Spiel: Die Karte. Die Welt von FEZ ist dreidimensional und ebenso ist es auch die Karte, was bei dutzenden von großen bis kleinen Orten, die mal mit nur einem anderen Ort verbunden sind, mal mit viele anderen, durchaus ein Problem ist. Denn auch wenn Orte, an denen alle Geheimnisse gelüftet wurden, auf der Karte freundlicherweise mit einem goldenen Rahmen verziert werden, kann die Orientierung auf der Karte schon mal sehr schwer fallen, denn oftmals überlappen sich einzelne Abbildungen und das freie Verschieben und Rotieren kann durchaus zu noch mehr Verwirrung führen. Die Karte bedarf also einer gewissen Einarbeitungszeit.

FEZ-Playstation-Screenshot-05

Alphabete, geometrische Formen und noch mehr Geheimnisse

So weit, so simpel. Hut aufsetzen, Welt drehen, kleinere Rätsel lösen, Würfelteile finden und die Welt retten… Klingt ja eigentlich recht einfach. Ist es auch, wenn man einfach nur die notwendige Anzahl an Würfelteilen finden möchte, um das Ende des Spiels zu erreichen. Auf dem Weg dahin gibt es zwar ein paar Kopfnüsse zu knacken und ein paar seltene Sprungsequenzen zu überwinden, die etwas schwieriger ausfallen. Da einen das Spiel aber bei einem Tod an der letzten Stelle mit festem Boden unter den Füßen zurücksetzt, hält sich der Frustfaktor absolut in Grenzen.

Aber in der Welt von FEZ verbergen sich noch weitere, tiefschürfendere Geheimnisse. Denn neben den 32 normalen Würfeln gibt es auch noch 32 Gegenstücke dazu: die Anti-Würfel. Glücklicherweise sind diese nicht in noch weitere Einzelteile zersplittert, dafür sind sie aber umso schwerer zu erreichen. Auf der Erkundungstour durch Gomez’ stößt man immer wieder auf Schilder, Obelisken oder Wandzeichnungen, die auf den ersten Blick unscheinbare Dekorationen zu sein scheinen, aber in Wirklichkeit Codes beinhalten, den Entschlüsselung wiederum die Antiwürfel offenbart. Und an dieser Stelle wird FEZ wahrlich komplex. Denn das Knacken der Codes, die übersetzt bestimmte Tastenkombinationen ergeben, ist teilweise eine wahre Herkules-Aufgabe, an der die FEZ-Community wochenlang geknabbert hat. Damit die Geheimnisse auch Geheimnisse bleiben, die man selbst entdecken kann, sei nur so viel gesagt: Es geht unter anderem um Artefakte, ein fremdartiges Alphabet und merkwürdige, Tetris-ähnliche Formen. Wer sich aufmacht, alle diese Geheimnisse selbst zu lüften, kann die Spielzeit von FEZ locker auf über 20 Stunden verdoppeln und verdreifachen. Das vollständige Erkunden der Welt sollte man übrigens für das “New Game+” aufheben, denn erst dort bekommt ein Hilfsmittel, mit dem sich auch die letzten Rätsel lösen lassen. Außerdem kann man noch eine weitere Fähigkeit nutzen, die die Bewegung innerhalb der Levels deutlich vereinfacht.

FEZ-Playstation-Screenshot-02

Große und kleine Bildschirme

Optisch macht der detailverliebte 2D-Pixelstil auch dem Fernseher einen fantastischen Eindruck, zumal das Spiel butterweich läuft. Aber seine wahre Stärke spielt die Optik auf dem OLED-Bildschirm der Vita aus. Die hohe Pixeldichte führt zu einem knackscharfen Bild und intensiven Farben erstrahlen auf dem Bildschirm in ihrer kräftigsten Form. Und der wohldosierte Einsatz von Touchscreen (Scrollen der Spielwelt) und Rückseiten-Touchpad (Drehen der Welt) fügt sich angenehm ins Gesamtbild ein. Wer eine Vita sein Eigen nennt, sollte diese auf jeden Fall zur Plattform seiner Wahl für FEZ machen, zumal das Spiel auch dort vollkommen ruckelfrei abläuft.

Begleitet werden die vielfältigen Umgebungen, die von Dörfern über die Natur und Friedhöfe bis hin zu Abwasserkanälen reichen, von einfachen, aber gut an die Umgebungen angepassten Soundeffekte und einem unaufdringlichen, aber extrem atmosphärischen Soundtrack aus der Feder von Disasterpiece.

Vielen Dank an T_Knightingale für dieses Review.

Unser Fazit

93 %

FEZ ist ein absoluter Meilenstein im Genre der Puzzle-Plattformer. Was auf den ersten Blick nach einem einfachen 2D-Plattformer aussieht, offenbart innerhalb kürzester Zeit eine Spieltiefe, die nur wenige Spiele erreichen. Wer einfach nur die 32 Würfel finden und das Spielende erreichen möchte, bekommt einen erfrischend anderen Plattformer. Und wer wirklich alle Geheimnisse entschlüsseln will, kann sich darauf einstellen, dass sein Denkvermögen so sehr gefordert wird wie bei kaum einem anderen Spiel.

Pro

  • + Detailverliebte Grafik
  • + Minimalistische Steuerung
  • + Atmosphärischer Sound
  • + Enorme Spieltiefe
  • + Komplexe Rätsel
  • + Abwechslungsreiche Umgebungen
  • + New Game Plus

Kontra

  • - Störrische Karte

Unsere Bewertung

Grafik
 
90 %
Sound
 
95 %
Steuerung
 
90 %
Gameplay
 
90 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
95 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Zsadist oder auf Google+ unterwegs. Heavy Metal/Hardrock und Horror-Movie-Liebhaber!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • sniper elite 3 test international
  • fez test
  • fez knacke den code xbox 360
  • www spielplus de fuer senioren costenlos
  • fez geheimnis
  • Fez wie funktioniert die karte
  • <>fez spielzeit
  • fez spieldauer

- ANZEIGE -


*