insidegames

Game of Thrones – Episode 4 “Sons of Winter” Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 11. August 2015 | 16:03 Uhr von Marc Wunder

Game-of-Thrones-Episode-4-Sons-of-Winter

Während die Lage für Familie Forrester in den letzten Episoden immer düsterer wurde, tut sich nun langsam ein Hoffnungsschimmer am Horizont auf. Kann das Elend in Ironrath doch noch zum Guten gewendet werden, oder wird es doch noch schlimmer?

Auf dem rechten Weg

Rekapitulieren wir zunächst. Gared, immer noch an der Mauer, hat am Ende von Episode 3 eine folgenschwere Entscheidung getroffen, aufgrund dieser er nun zum Tode verurteilt wird. Er sieht keinen anderen Ausweg, als in die Wildnis zu fliehen. Zum Glück ist er dabei nicht alleine, denn auf der Suche nach der sagenumwobenen North Grove warten allerlei Gefahren.

Mira ist dagegen in King’s Landing einem politischen Komplott gegen ihre Familie auf der Spur. Allerdings scheint sie sich dabei immer mehr mit Personen anzulegen, denen sie nicht gewachsen ist.

Ashers Geschichte hingegen tritt weiter auf der Stelle. Noch immer versucht er, eine Söldnerarmee zu rekrutieren. Diese kann er auch bekommen – sobald er als Gegenleistung eine schier unlösbare Aufgabe löst. Die Eroberung der Sklavenstadt Meereen. Gerade sein Sidekick Bershka hat einen besonderen Bezug zu dieser Stadt – und sorgt damit für eine der besten Charakterstorys in allen vier Episoden.

Rodrik erhält unerwartet Hilfe von einer alten Verbündeten. Mit dieser Hilfe kann er Ironrath zurück erobern. Die Freude hält aber nicht lang – schon bald erhält er eine diplomatische Einladung in die Höhle des Löwen, zu den verhassten Whitehalls. Und dort ist auch immer noch sein junger Bruder gefangen…

game-of-thrones-telltale-games-episode4-screenshot-02

 

Ruhe vor dem Sturm

Man merkt dieser Episode deutlich an, dass sich Story langsam auf den Showdown zubewegt. Es werden viele Weichen gestellt, die auf ein zukünftiges Finale zuweisen. Trotzdem hat man beim Spielen ständig das Gefühl, Sons of Winter tritt auf der Stelle. Zu wenig markante Ereignisse geschehen, zu vieles ist schon vorher offensichtlich. Auch wirken die eingestreuten Quick-Time-Events irgendwie immer deplatziert, als wollte man auf Krampf eine Abwechslung zu den ständigen Dilogen erzwingen. Auch die fehlende Interaktivität ist mal wieder ein Kritikpunkt. Zu klein sind die wenigen, begehbaren Abschnitte. Dies tut zwar auf der einen Seite dem Erzähltempo gut, birgt aber immer das Risiko, den Spieler zum ewigen Zuschauen zu verdammen.

Besonders schwer wiegt auch, dass Entscheidungen nicht den großen Einfluss haben, den man sonst von Telltale gewohnt ist. Egal wie man sich entscheidet, die Grundstory berührt es kaum. Ein paar veränderte Dialoge oder Details – das wars aber auch schon. Bei der Communityauswertung am Schluss der Episode merkt man auch deutlich, dass sich Telltale Games bei dieser Franchise sehr schwer tut, dem Spieler schwierige, kontroverse Entscheidungen abzuverlangen. Waren die Ergebnisse in vorherigen Spielen von Telltale immer sehr ausgeglichen, tendieren sie bei Game of Thrones schon sehr deutlich in eine Richtung. Schade!

Grafisch und akustisch bleibt Episode 4 seinen Vorgängern treu. Es ist nicht hässlich, aber man sollte schon simple, großflächige Texturen und Kantenflimmern ertragen können.

game-of-thrones-telltale-games-episode4-screenshot-04

 

Unser Fazit

77 %

Business as Usuell. Die Geschichte wird ohne wirkliche Höhepunkte fortgesetzt. Zusammen mit der fehlenden Interaktivität und der meist fehplazierten QTE macht es Sons of Winter leider zur bisher schlechtesten Episode. Hoffentlich zieht die Geschichte in Episode 5 von 6 noch einmal gehörig an und bereitet ein würdiges Finale vor.

Pro

  • + gute Story
  • + gute (englische) Synchronisation

Kontra

  • - fehlende Interaktivität
  • - keine deutschen Texte
  • - Entscheidungen haben kaum Konsequenzen
  • - fehlende Höhepunkte

Unsere Bewertung

Grafik
 
80 %
Sound
 
90 %
Steuerung
 
80 %
Gameplay
 
66 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
80 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Hier im Forum als RONIN unterwegs. Seit über zwei Jahrzehnten leidenschaftlicher Gamer. Als Multiplattformer auf jedem System zuhause.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*