Gears of War 3 Throat Communicator - Hardwarecheck - insidegames

insidegames

Gears of War 3 Throat Communicator – Hardwarecheck

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 30. Oktober 2011 | 22:14 Uhr von Fabrice

GoW 3 Throat Communicator

Ein grosser Pluspunkt von Xbox Live sind spielübergreifende Partys für bis zu acht Personen. Gemeinsam mit Freunden kann man ganz einfach besprechen was man spielen will, neue Taktiken austüfteln oder ein Kaffeekränzchen über alle Ländergrenzen hinweg abhalten. Dank der weiten Verbreitung von Chat-Headsets kann man in öffentlichen Onlinespielen neue und interessante Bekanntschaften machen. Wer sich hingegen lieber dem nicht ganz jugendfreien Trash-Talk frönen will weiss genauso das er sicher nicht nur auf taube Ohren stossen wird. Das Standardheadset (mit oder ohne Kabel) dient ausschliesslich dazu, online zu kommunizieren während teure Marken-Headsets virtuellenen 5.1 Sound aus Spielen oder Filmen mit hochwertigem Chat Genuss kombiniert.

Passend zum Release von Gears of War 3 brachte der Peripherie-Hersteller Mad Catz den sogenannten GoW 3 Throat Communicator auf den Markt. Wie der Name schon verrät gibt es bei dieser Headset-Variante kein Mikro das einem vor dem Mund hängt. Stattdessen wird die Stimme direkt am Hals über ein Kehlkopfmikro aufgenommen. Welche Vor- und Nachteile, wie die Verarbeitung des Geräts ausfällt und ob sich eine Anschaffung denn überhaupt lohnt erfahrt ihr in unserem Hardwarecheck!

Ungewohntes Tragegefühl

Zum Start präsentieren wir einige Fakten und Details zum Lieferumfang des Gears of War 3 Throat Communicators:

  • Gears of War 3 Logo und Farbschema (schwarz/rot)
  • Weniger als 50g Gewicht inkl. Kabel
  • Militärisch inspiriertes Hinter-dem-Nacken Design
  • 3 verschiedene Ohrstöpsel zum auswechseln
  • Im Kabel integrierte Fernbedienung für Lautstärke- und Stummschaltoptionen
  • UVP 29,99 € (online jedoch bis zu 10 € billiger zu finden)

Der grösste und offensichtlichste Unterschied zum gewöhnlichen Xbox Live Chat-Kommunikator ist das Kehlkopfmikrofon. Dadurch ist logischerweise auch die Form des Headsets deutlich anders als vielleicht bisher gewohnt. Den Throat Communicator trägt man wie ein Halsband um den Hals, sodass sich das Mikro vorne am Hals befindet.

Das man den Throat Communicator um den Hals trägt ist anfangs sehr ungewohnt. Er ist relativ klein und liegt eng am Hals an, was zu Beginn ziemlich störend wirken kann. Hat man sich jedoch an den kleinen Helfer gewöhnt, merkt man kaum mehr das man überhaupt noch etwas um den Hals trägt. Fokussiert man sich selbst jedoch zu sehr auf diesen Bügel den man um den Hals trägt, dann wirkt er dennoch störend alleine schon durch seine ungewöhnliche Positionierung. Wer sich aber voll auf die wohl grade laufende Multiplayer-Action auf dem Schirm konzentriert wird aus diesem Grund nicht unglücklich mit diesem Headsets.

Könnt ihr mich verstehen? Hallo? Könnt ihr mich jetzt verstehen?

Das wichtigste an einem Chat-Kommunikator ist wohl die Qualität der eigenen Stimme die bei den anderen Spielern ankommt, sowie die Qualität derer Stimmen wenn man sie selbst zu hören bekommt.

Bei der Aufnahme der eigenen Stimme kann es zu ziemlichen Problemen kommen. Das Headset muss nämlich genau richtig sitzen damit die eigene Stimme auch wirklich ohne hässliche Nebengeräusche bei den anderen ankommt. Das bedeutet, vor allem bei den ersten paar Nutzungen des Throat Communicators, viele Nachfragen bei den persönlichen Gesprächspartnern. Ich selbst musste zwei Abende lang meine Stammgruppe mit ständigen „Hallo? Versteht ihr mich?“, „Jetzt könnt ihr mich aber verstehen oder?“ und „Ach kommt schon, ihr MÜSST mich doch verstehen?“ nerven während sie selbst nicht viel mehr als ein paar Wortfetzen und viel Rauschen gehört haben. Hat man dann aber irgendwann den Dreh raus wo das Headset am eigenen Hals liegen muss, dann zeigt sich das die Sprachqualität gut ausfällt. Das Mikrofon überträgt alle gesprochenen Worte glasklar und vermeidet in der Regel Husten- oder Schluckgeräusche zu übertragen. Ausserdem werden Geräusche aus der Umgebung überhaupt nicht übertragen. Bei wem also die Freundin, Frau oder Mutter gerne ins Zimmer platzt um rumzuschreien kann mit diesem Headset peinliche Situationen vermeiden, da die Stimmen anderer nicht übertragen werden, egal wie laut sie sein können.

Für die Ausgabe der Sprachausgabe von anderen Spielern sorgt ein In-Ear Ohrstecker für Tragekomfort und gute Tonqualität. Im Lieferumfang sind drei verschiedene Ohrstecker vorhanden, wodurch jeder einen Stöpsel finden sollte der bequem zum tragen ist. Durch diese verschiedenen Möglichkeiten sowie ein langes und dehnbares Kabel empfindet man auch bei längeren Sessions kein störendes Gefühl im Ohr.

 

Wertung und Fazit

 


Wenn der Gears of War 3 Throat Communicator mal richtig sitzt, der richtige Ohrstecker gewählt ist und die Freunde versammelt sind, dann funktioniert das Headset auch ganz gut und kann problemlos mit dem Standardheadset mithalten. Die Qualität der eigenen Sprachausgabe wie sie bei anderen ankommt ist nicht kristallklar, aber gut verständlich. Im Gegensatz dazu ist die Soundausgabe die ankommt astrein. Alleine schon die Form des Headsets ist ein echter Hingucker und verleiht einem ein cooles „Superagenten-Feeling“. Das Gears of War 3 Branding ist aber ein ziemlicher Witz denn die beiden Logos sind so klein das man sie ziemlich sicher übersieht. Die Farbgebung ist wiederum sehr gelungen und stylisch.

Unser Fazit

%

Pro

Kontra

Unsere Bewertung

Grafik
 
%
Sound
 
%
Steuerung
 
%
Gameplay
 
%
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
%

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • gears of war throat communicator review
  • gears of war 3 throat communicator test
  • throat games
  • throat communicator test
  • xbox 360 - gears of war 3 throat communicator test

  • <>gears of war throat communicator
  • gears of war 3 throat communicator for xbox 360 komentare
  • gears of war kehlkopf anschließen

- ANZEIGE -


*